Erfahrungen mit Beantragung einer öffentlichen IP Adresse

25 März 2014
87
45
Zwei Forenuser berichteten bereits, dass Lidl Connect auf die physische Übermittlung per Briefträger eines händisch unterschriebenen Antrags besteht, um eine öffentliche IP Adresse einzurichten.

Hallo Forum, ich bin vor kurzem von Drei auf Lidl-Connect umgestiegen und hatte bis jetzt keine Probleme. Die Karte steckt in einem Huawei B618 Router und wird auch als 3 Karte erkannt. Sie läuft auch in einem Web Gate 2 Router von Drei. Das Einzige was noch etwas Schwierigkeiten macht ist die Public IP Adresse. Man bekommt ein Formular zugeschickt das man ausgefüllt per Post zurück schicken muss. Per E-Mail kommt nur eine Antwort, dass das Formular per Post retourniert werden muss. Laut Einschreiben und Sendungsverfolgung sollte das Formular schon seit 9.7. dort sein. Die Hotline sieht vom Formular im System noch nix sind aber auch erst 10 Tage vergangen. Aber ich denke das wird auch noch.

Ich versuche seit 1 Woche (Nach Formular mit der POST ( WILLKOMMEN IN DER STEINZEIT, die nehmen nicht mal ein "digital signiertes Formular)) eine öffentliche IP zu bekommen. Unmöglich... der Support meint, ich habe schon eine, aber Pustekuchen.... nix geht.... keine Öffentliche.... es wurde mir 2x gesagt, das sich die Technik mit mir am nächsten Tag in Verbindung setzt....
Keiner hat angerufen....
Werde es jetzt der Telekomregulierungsbehörde weiter geben..... mal sehen, vielleicht klappt es ja dann.... bei denen ist man als Kunde nichts wert!!!!

Ohne Werbung zu machen, bei HOT hat man telefonisch innerhalb von 5 Min. !! eine öffentliche IP

Kann ein österreichischer Internetprovider eingescannte unterschriebene Dokumente, die per Email versendet werden einfach so ignorieren und auf Briefpostversand bestehen?
 
8 August 2014
2.262
1.318
Kann ein österreichischer Internetprovider eingescannte unterschriebene Dokumente, die per Email versendet werden einfach so ignorieren und auf Briefpostversand bestehen?
Kommt auf den genauen Sachverhalt an. Wenn es um eine öffentliche IP Adresse (gemäß Art 3 Abs 1 u 2 VO (EU) 2015/2120) geht ist das wahrscheinlich gröblich benachteiligend gegenüber den Kunden sofern der Mobilfunkanbieter den Kunden ausreichend identifizieren kann.
Meine Empfehlung ist das Dokument mit der qualifizierten elektronischen Signatur zu signieren.
 
7 Februar 2018
4
1
Bei mir funktioniert es nun. Hatte den Brief eingeschrieben geschickt aber angeblich ist er nie angekommen. Hab dann einfach das Formular nochmals "normal" geschickt und heute mal getestet. Konnte wieder auf meine Daten zugreifen. Komischerweise aber keine Benachrichtigung von Lidl-Connect bekommen.
 
11 August 2017
18
2
Kommt auf den genauen Sachverhalt an. Wenn es um eine öffentliche IP Adresse (gemäß Art 3 Abs 1 u 2 VO (EU) 2015/2120) geht ist das wahrscheinlich gröblich benachteiligend gegenüber den Kunden sofern der Mobilfunkanbieter den Kunden ausreichend identifizieren kann.
Meine Empfehlung ist das Dokument mit der qualifizierten elektronischen Signatur zu signieren.


Wird nicht akzeptiert, hab ich versucht... muss per Postweg sein
 
8 August 2014
2.262
1.318
@Datenknecht
Grundsätzlich schon. Es gibt aber auch wenige Ausnahmen worunter aber dieser Antrag bestimmt nicht fällt.
Aber so wie es ausschaut liegt es nicht daran, dass sie die Signatur nicht akzeptieren sondern die Kommunikation per E-Mail.

Es bleibt wohl nur den Anbieter auf das rechtswidrige handeln hinzuweisen und eine Frist setzen, ein Schlichtungsverfahren bei der RTR einzuleiten, dagegen zu klagen (es ist natürlich unrealistisch, dass eine Privatperson wegen so etwas eine Klage durchzieht) oder aufgeben und damit meine ich den Brief aufgeben :).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Datenknecht
22 März 2014
2.704
1.415
Ich habe ihnen heute eine Email bezüglich öffentlicher IP geschickt. Ich bekam das selbe Formular wie oben angehängt, allerdings mit der Bitte dieses zu unterschreiben, scannen und zu retournieren. 2h später hatte ich meine öffentliche IP.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nemesis0710