18 April 2018
1.088
457
Ausgehend von den aktuellen Zahlen sollten sie in 2024 bei knapp EUR 38 sein. 50 erreichen sie dann in 2029.
 
25 März 2014
2.475
1.423
Bei Yesss haben wir für eine kleine Firma vor ein paar Monaten einen Vertrag im Tarif Yesss Classic Business angemeldet.

Ist für eine Industrieanlage, die bei einem Problem per GSM-Terminal anruft und ein Voice-File abspielt. Tatsächlich, so etwas gibt es

Die A1 verdient mit dem Vertrag recht wenig. Ein Anruf passiert vielleicht ein paar mal im Jahr, und die Minute kostet 4 Cent inkl USt.

Keine Grundgebühr, keine Servicepauschale, keine Aufladungen. Der Vertrag ist einfach post-paid und die Minuten werden verrechnet wie sie anfallen.

Der letzte Vertrag war leider intern im
System kaputt, woraufhin die SIM das Recht verlor, im Netz zu telefonieren.

Insgesamt wurde die SIM 4x ausgetauscht, bis die A1 das Problem final identifizieren und beheben konnte.

Was das alles kostete:
Rein gar nichts (außer 1x Briefporto, um für die finale Analyse die SIM zur A1 in den 2. Bezirk zu schicken)

Also:
Ärgert euch nicht über die Servicepauschale oder SIM-Gebühren, das ist vergeudete Lebenszeit. Handelt lieber. Es geht auch anders wie man am Beispiel hier sieht.

Ich habe nur den Verdacht, dass die Leute am meisten von diesen Gebühren samt ihren Erhöhungen betroffen sind, bei denen das Sparen bei den Ausgaben am nötigsten wäre. Das ist schade, und vielleicht können wir das ja alle gemeinsam hin zum Besseren bewegen. Indem wir mit gutem Beispiel
voran gehen und auch andere am
Wissen über die besseren Möglichkeiten teilhaben lassen
 
25 März 2014
2.475
1.423
Würden alle von (einer Erhöhung) der Servicepauschale Betroffenen auf eine verfügbare günstigere Alternative umsteigen ...

... dann wäre diese vergleichsweise intransparenten Gebühren schneller abgeschafft als man „Pauschale“ buchstabieren kann.

Wird aber nicht passieren. Die Anbieter befinden sich hier in einem sicheren Hafen - den ihnen nur die Kunden selbst zur Verfügung stellen - und so kann man es den Betreibern bei ganz nüchterner Betrachtung gar nicht unbedingt übel nehmen, dass sie einfach ausloten und machen, was die Kunden bereit sind mitzugehen.

So wie ein normaler Privatkunde auf sein Geld schauen kann, können es auch die großen Betreiber. Letztere sind allerdings allesamt internationale Konzerne, weshalb sie es auch machen
 
26 März 2014
492
57
Frage kann es sein dass magenta auch die Preise für das TV Zusatzpaket erhöht hat. Auf der Internetseite werden wir auf einmal 7 Euro statt 5 Euro angezeigt
 

Aktuelle Themen