Erste Bank verrechnet Gebühr wenn gezahlt wird mit Paypal GB

26 März 2014
426
238
Wie mehrfach bereits erwähnt ist es hier aber wirklich nicht klar, warum ein Eurobetrag der mutmasslich über Paypal Europa (der Vertragspartner) abgehandelt worden ist, als Fremdwährungstransaktion gehandelt wird.

Du irrst dich - Vetragspartner ist nicht Paypal (PP ist nur ein reiner Zahlungsdienstleister) sondern Apple - und Apple hat anscheinend den Vetragssitz mit PP in UK
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scoty
21 März 2016
629
333
Apple ist hier leider insgesamt sehr dumm unterwegs. Es ist zB auch so, dass iMessage Aktivierung ueber UK laeuft und das mittlerweile sehr teuer ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scoty
31 Mai 2014
1.844
1.263
Nicht unbedingt. Denn das Aktivierungs-SMS wurde mir von DREI wieder gutgeschrieben. Man muss halt reklamieren.
Es kann ja nicht sein, dass DREI iPhones verkauft und für die Aktivierung (auch nach Update) die "Auslands-SMS" verrechnen will. Das wär's dann mit DREI bei mir.
 
21 März 2016
629
333
Mit Vertraegen hatte ich auch weniger das Problem. Dumm ist es, wenn dieses Ding auf prepaid telefonen mit dem auto top-up in konflikt geht. Freunde zB hatten das Problem, dass sie genau den Betrag fuer ein 30 Tage Paket raufgetan haben, aber die iMessage aktivierung 50ct gekostet hat, und dann sie nochmal 10 Euro nachschiessen mussten fuer das Paket.
 
18 April 2018
1.530
674
Du irrst dich - Vetragspartner ist nicht Paypal (PP ist nur ein reiner Zahlungsdienstleister) sondern Apple - und Apple hat anscheinend den Vetragssitz mit PP in UK
Da wär ich mir eben nicht so sicher.

Es geht hier nicht darum wer der Vertragspartner vom Service ist, sondern wo die Zahlung aufschlägt und das ist ja Paypal. Bei der Verrechnung scheint ja ebenso Paypal auf.

Diese Konstellation wäre nur dann zutreffend, wenn

1. Paypal die kompletten Empfängerdaten an die Bank durchreicht
2. die Bank nicht Paypal als Empfänger betrachtet

Ob das wirklich so wäre, ist hier definitiv nicht abschliessend geklärt und bedürfte entsprechender Quellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kraeutergarten
21 März 2016
629
333
Naja, ganz vereinfacht gesagt ist der Bank das egal. Aus der Sicht der Bank entsteht eine Transaktion ausserhalb des SEPA Raums in Euro, und da verrechnen sie Gebuehren bei Debitkarten. Es gibt diverse Paypals und das was Apple verwendet ist leider in UK.

Grundsaetzlich entstehen jetzt sowieso extra Gebueren bei der Konstellation. PayPal hat mit ein paar Monaten nach Brexit die Transaktionsgebuehren auf 1.29% gehoben zwischen UK und EU, es wird damit wohl zu einer neuen Bewertung bei Haendlern kommen ob sich das so lohnt.

Warum Apple und ein paar andere UK Paypal verwenden muesste man bei Apple anfragen bzw bei Paypal selber.
 
18 April 2018
1.530
674
Aus der Sicht der Bank entsteht eine Transaktion ausserhalb des SEPA Raums in Euro, und da verrechnen sie Gebuehren bei Debitkarten.
Die Frage ist, woher weiss die Bank das?

Es gibt diverse Paypals und das was Apple verwendet ist leider in UK.
Das wäre genau der problematische Punkt. Der Vertragspartner von einem österreichischen Paypal Konto sollte Paypal Luxemburg sein und nicht UK, von daher wäre zu erwarten, dass Punkte innereuropäisch abgerechnet werden.
 

Aktuelle Themen