Erste RTR-Konsultation zur Multiband-Vergabe 2020

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.582
1.594
Hm, die Idee hohe Autkionserlöse zu haben ist irgendwie auch der Grund dass die Tarife zum Beispiel in DE nicht runtergehen.
Wenn die Betreiber Unsummen zahlen müssen für die Frequenzen fehlt das Geld dann für den Ausbau.
Und FTTH ist nett aber im Endeffekt ist es egal wie das Internet in die Wohnung kommt, ob über FTTH, 5G oder sonstwas.
Nicht zwingend, das ist schon auch so gewollt. Österreich hatte mit der LTE-Auktion auch eine der teuersten (oder sogar die teuerste?) Auktion gemessen an der Einwohnerzahl, trotzdem sind die Preise im Vergleich sehr niedrig (inkl. echter Flatrates).
 

NamePhilip1994

Mobilfunk Teilnehmer
26 Aug 2018
458
129
Hm, die Idee hohe Autkionserlöse zu haben ist irgendwie auch der Grund dass die Tarife zum Beispiel in DE nicht runtergehen.
Wenn die Betreiber Unsummen zahlen müssen für die Frequenzen fehlt das Geld dann für den Ausbau.
Und FTTH ist nett aber im Endeffekt ist es egal wie das Internet in die Wohnung kommt, ob über FTTH, 5G oder sonstwas.
Es ist nicht egal, wie das Internet zum Konsumenten kommt, 5G braucht genauso eine Kabelleitung wie FTTH, nur dass das Kabel hier aufs Dach und nicht in den Keller will, ohne Outdoorantenne wirds in 99% der HH schwierig.

Außerdem bekommst du bei 5G wieder nur einen %uellen Anteil der verfügbaren Bandbreite, abzüglich Entfernung zum Sendemasten und anderen Störfaktoren, Stürme werden auch immer extremer, dann fällt das Internet mal komplett aus, der einzige Fein von Glas 80 cm unter Tage sind Bagger und Wühlmäuse (kein Witz)

5G sollte in erster Linie nicht als stationärer Anschluss angesehen werden, dafür sollte es schon FTTH und Wlan geben.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.659
1.634
Stundung für Versteigerungsergebnisse von Funkfrequenzen

"Mit einer Änderung des Telekommunikationsgesetztes soll der frequenzvergebenden Stelle die Möglichkeit gegeben werden, auf Antrag eine befristete Ratenzahlungsmöglichkeit für die Gebote der Bieter bescheidmäßig zu gewähren. Diese verlängerte Zahlungsmöglichkeit soll den betroffenen Unternehmen Planungsspielraum geben und die Finanzierung der Investitionen in die Flächenversorgung erleichtern."

https://www.bmlrt.gv.at/telekommuni...erreich/telekommunikationsgesetz-novelle.html
mfg
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
4.711
3.010
Ob man nicht damit nicht wieder die Büchse der Pandora öffnet....
Damit ebnet es wieder den Providern den Weg unendlich Geld zu verballern und jetzt dazu Ratenzahlungen in Anspruch zu nehmen. Siehe Verdrängungsmethode A1 gegen Drei dazumals.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schuttwegraeumer

Aktuelle Themen