Fonira ISDN

ThPleyer

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2015
12
7
Der Fonira ISDN-Basisanschluss lt. Homepage - ist das ein echter ISDN-Anschluss mit NTBA, Notstromspeisung, Datendienstmöglichkeit/G4-Fax usw...?
Bzw. wenn ja, auf welcher Technik setzt dieser auf? Entbündelte Tele2-Anschlüsse im Wiederverkauf?

Verfügbarkeit - in von Tele2 entbündelten Gebieten?

(Hintergrund: meines Wissen gibt es außer A1 Telekom, Tele2 und COLT keinen Anbieter in Ö, der echte ISDN-Anschlüsse schaltet.)

Herzlichen Dank für die kurze Info!
 

fonira

Mobilfunk Teilnehmer
8 Feb 2019
407
628
Der fonira ISDN ist kein ISDN-Anschluss, der von A1 usw (noch) angeboten wird. Er setzt auf das NGN-Netz der fonira auf und simuliert für ISDN-Anlagen/Geräte einen ISDN-NT im PtP oder PtMP-Modus. Datendienst ist eingeschränkt möglich (T.38, kein 64k), auch Fax läuft läuft über T.38.
Notspeisung: Nein. Außer der Gateway wird mit USV versorgt :)

Tatsächlich ändert das Voice-Netz zwischen den Anbietern gerade auf IP only, das ist auch der Grund, warum auch bei A1, Tele2 (Drei) und Colt der ISDN-Anschluss ein Ablaufdatum hat. Gerade weil auch die TDM-Switche EOL sind und nicht mehr erneuert werden (da das Festnetz an Bedeutung verloren hat). Datenübertragung über ISDN mit 64k ist auch nicht mehr wirklich relevant.

Unserer Meinung nach eignen sich spätestens nach der Umstellung der Interconnections auf reines IP die ISDN-Anschlüsse maximal als Intra-Provider-Datenübertragung. Die Umstellung ist bereits im Gange - auch zwischen den klassischen ISDN-Anbietern.

Tatsächlich ist der Markt für reines ISDN mit den besonderen Features (Fernspeisung, 64k, D-Kanal usw) sehr sehr klein. Hauptsächlich geht es um Anbindungen von klassischen, alten ISDN-Anlagen.
Und da kommt man mit Sprache und Fax aus, da der Rest über Internet läuft (auch wenn Fax mittlerweile auch durch SCANs ersetzt wird).
 

ThPleyer

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2015
12
7
Okay, habe es fast so vermutet; wollte aber zur Sicherheit nochmals nachfragen - da dies auf der Homepage eigentlich nicht hervorgeht; und man glauben könnte, man erhielte einen echten ISDN... Könnte man eventuell "transparenter" kommunizieren.

Trotzdem: euer Support (22:25 Uhr- sic!) spricht Bände. Wer echte Telefonie wünscht/benötigt; bekommt abseits von den Großen - A1 bzw. Tele2 - eh nichts; aber beim Internetzugang schaut es völlig anders aus. Support und Kundenbetreuung wie aus einer anderen Welt - braucht man nur das bisherige Forum durchschauen. Und das bei gleichem Preis bzw. sogar noch günstiger. Normalerweise müsste man für sowas schwer zahlen. 100% Weiterempfehlung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dasding und fonira

webgateuser

Mobilfunk Teilnehmer
10 Jun 2015
330
131
.....Support und Kundenbetreuung wie aus einer anderen Welt - braucht man nur das bisherige Forum durchschauen. Und das bei gleichem Preis bzw. sogar noch günstiger. Normalerweise müsste man für sowas schwer zahlen. 100% Weiterempfehlung.
Ich will jetzt nicht Fonira oder andere kleine Provider schlecht machen aber dein Vergleich ist alles andere als Fair.
Kleine Firma, wenig Personal und vorhandene Infrastruktur nutzen ist eben billiger als österreichweit Personal zu haben und Infrastrukur zu errichten welche dann zum reglulierten Preis weiterverkauft werden "muss".

PS: Wenn du jetzt noch auf einen "echten" ISDN setzt, auch welchen Gründen auch immer dann setzt du auf das sogenannte "Tote Pferd". Isdn wird auch bei den "Großen" bald nicht mehr bestellbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas12

Mobilfunk Teilnehmer
7 Jun 2015
596
99
Wenn wir schon bei dem Thema aussterben von ISDN und POTS sind, wie sieht es dann mit Notrufnummern und dem TUS Netzwerk aus?
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.398
530
Ich glaube erst kürzlich wo gelesen zu haben, dass die Mehrheit der Notrufe inzwischen von Handys abgesetzt wird, d.h. sie gehen über Mobilfunk ein.

Offenbar kein Problem in Sachen Festnetz. Mehrheitlich wird es jetzt schon gar nicht gebraucht.
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
956
407
wie sieht es dann mit Notrufnummern
Viele Leitstellen nutzen schon lange VoIP.
d.h. sie gehen über Mobilfunk ein.
Notrufe gehen bestimmt nicht über Mobilfunk ein, höchstens wenn die Leitstellentechnik ausgefallen ist und die Anrufe daher auf ein Handy umgeleitet werden müssen.
und dem TUS Netzwerk aus?
Neue Anschlüsse nutzen TuS-IP mit einer Schnittstelle von ComOne. Diese ist über LAN dann zum Beispiel an einem ADB VV2220 angeschlossen. Das ist allerdings in einem getrennten VLAN und nicht mit dem Internet verbunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jonas12

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.398
530
Notrufe gehen bestimmt nicht über Mobilfunk ein, höchstens wenn die Leitstellentechnik ausgefallen ist und die Anrufe daher auf ein Handy umgeleitet werden müssen.
Ich meine aus Sicht der Leistelle. Wenn jemand beim Handy die Notruf-Nummer wählt, dann geht der eingehende Anruf seinen Weg über das Mobilfunknetz, ehe er dann irgendwann weiter hinten eintrifft.

Und das ist bei der Mehrheit der Notrufe der Fall. Da die Frage: Für was braucht es da noch POTS und ISDN auf "Kundenseite" um einen Notruf absetzen zu können. In den meisten Fällen wird es sowieso nicht mehr verwendet.
 

Aktuelle Themen