Frage zu Fonira Telefonanschluss

sub4

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
505
182
Liebe Fonira-Team,

ich würde gerne 2 Telekom-Anschlüsse zu Fonira portieren, allerdings gibt es dabei aktuell ein Telefon-Featrure, das erhalten bleiben sollte:

Es handelt sich um eine Wohnung in Wien und ein Wochendenhaus in NÖ meiner Mutter. Es gibt hier jeweils einen POTS-Festnetzanschluss. Das Besondere ist, dass egal welche der beiden Festnetznummern man anruft, immer beide Anschlüsse zugleich läuten. Also z.B ich rufe die Wiener Nummer an, es läutet das Telefon sowohl in Wien als auch in NÖ, wo zuerst abgehoben wird kann telefoniert werden. War für meine Eltern immer praktisch, da sie oft hin- und hergependelt sind und der Anrufer nicht wissen musste, unter welcher Nummer sie erreichbar sind. Das nannte sich seiner Zeit glaube ich TikTak Weekend.

Da sich ältere Menschen das Festnetz nicht wegdenken können, auch wenn sie am Smartphone durchaus fit sind, wäre meine Mutter vermutlich ziemlich unglücklich, wenn diese Funktionalität wegfallen würde.

Das dies bei IP-Telefonie technisch möglich sein muss, bin ich mir ziemlich sicher. Die Frage ist nun, ob Ihr das auch konfigurieren könnt?

Danke schon mal für Eure Antwort!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bissfest und sebinity

fonira

Mobilfunk Teilnehmer
8 Feb 2019
552
856
Hallo und danke für diese schöne Frage.

Technisch wäre es im System möglich, das zu hinterlegen (Parallel-Ruf). Das machen wir aber nicht gerne, da es ein manueller Eingriff ist und keine Standard-Funktion. Das braucht selten wer ;-)

Praktisch ist das aber ganz einfach über die FritzBox lösbar: Dort ist ja der jeweilige Telefonanschluss hinterlegt. Es ist möglich, einfach ein IP-Gerät gegenseitig anzulegen und in der jeweils anderen Box als Telefonleitung zu hinterlegen. Dann kann nicht nur eingestellt werden, welche Nummer auf welchem Gerät klingeln soll, sondern es ist sogar möglich, die Abgangsrufnummer zu setzen, die man gerade als praktisch findet.

Es ist mit den Modems von fonira also möglich, das oben angefragte Ergebnis einfachst selbst umzusetzen. Und sollte es Probleme bei der Konfiguration geben, dann helfen die Kollegen aus der Technik gerne. Das dauert 10 Minuten und die Sache ist erledigt.
 

sub4

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
505
182
Hallo, danke für die rasche (und schöne :)) Antwort.

Das klingt ja mal vielversprechend. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich in der Fritzbox beliebige IP-Telefone konfigurieren - also auch welche, die nicht im LAN liegen sondern übers Internet erreichbar sind. Die jeweils andere Fritzbox wäre dann über ihre öffentliche IPv6 Adresse erreichbar? Ich hab mich mit Telefonie bei Fritzboxen noch nie beschäftigt, drum diese laienhaften Fragen.

Leider gleich noch zwei fragen, zunächst noch was Technisches:

Im Moment sind in unserem Haus 3 Analogtelefone parallelgeschalten, sprich es läuten alle Apparate zugleich. Schafft die Fritzbox das mit der Stromversorgung? EIne kurze Recherche im Netz ergab unterschiedliche Ergebnisse.

Und zuletzt noch organisatorisch: Wie verfahre ich am Besten zeitlich? Zuerst Vertrag bei Euch machen und Nummern portieren, danach A1 kündigen?


Danke für Eure Unterstützung.
 

sub4

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
505
182
Eine weitere Frage ist mir auch noch eingefallen: Wozu benötigt es eigentlich einen Installationstermin? Kann ich das neue Modem nicht einfach selbst anschließen?
 

sub4

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
505
182
Liebes Fonira Team, könnt Ihr bitte kurz auf meine Fragen antworten? Danke.
 

Berndi

Mobilfunk Teilnehmer
24 Jun 2017
458
167
Ich denke mal das wegen den Termin liegt an A1 die das so wollen. Jede neue Bestellung muss von einen Techniker überprüft werden und bekommt eine andere Leitung von Schaltkasten zur Vermittlungsstelle. A1 eben!
 

fonira

Mobilfunk Teilnehmer
8 Feb 2019
552
856
Das klingt ja mal vielversprechend. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich in der Fritzbox beliebige IP-Telefone konfigurieren - also auch welche, die nicht im LAN liegen sondern übers Internet erreichbar sind. Die jeweils andere Fritzbox wäre dann über ihre öffentliche IPv6 Adresse erreichbar? Ich hab mich mit Telefonie bei Fritzboxen noch nie beschäftigt, drum diese laienhaften Fragen.
Richtig! Es gibt auch eine App für die gängigsten Mobilgeräte (Fritz!Fon), die per WLAN funktionieren.
Vorraussetzung für den Betrieb außerhalb (unterwegs) ist jedoch eine statische IPv4-Adresse oder ein IPv6-fähiges Netz. Zwischen zwei fonira-Anschlüsse ist es aber kein Problem, hier ist auch keine statische IPv4 erforderlich, da es "netzintern" läuft (fonira hätte auch durchgängig IPv6 aktiv).

Wichtig ist auch ein gutes Kennwort, um den Internet-Hackern keine Möglichkeit zu bieten, das Gerät einfach zu verwenden. Da sorgt aber auch schon das Fritz!OS für entsprechende sicherheitsspezifische Voreinstellungen.

Im Moment sind in unserem Haus 3 Analogtelefone parallelgeschalten, sprich es läuten alle Apparate zugleich. Schafft die Fritzbox das mit der Stromversorgung? EIne kurze Recherche im Netz ergab unterschiedliche Ergebnisse.
Im wesentlichen geht es wohl um die Klingelspannung. Das muss man einfach austesten, wir gehen derzeit davon aus, dass alle drei Apparate klingen. ;-)

Und zuletzt noch organisatorisch: Wie verfahre ich am Besten zeitlich? Zuerst Vertrag bei Euch machen und Nummern portieren, danach A1 kündigen?
Eine Bestellung bei uns machen und angeben, dass die Leitung sowie Rufnummer übernommen werden soll. Wir kümmern uns um die Umschaltung der Nummer und die Kündigung bei A1. Da ist administrativ kein Kontakt mit A1 erforderlich.

Eine weitere Frage ist mir auch noch eingefallen: Wozu benötigt es eigentlich einen Installationstermin? Kann ich das neue Modem nicht einfach selbst anschließen?
Bei Umstellungen von bestehenden, aktiven A1 Anschlüssen - Telefon oder Internet (kein Fremdprovider aktiv) - ist kein Technikertermin erforderlich und es genügt das reine Modem-Umstecken. Das passiert zu einem Zeitpunkt X, den wir uns gemeinsam vereinbaren.

Noch was:
Wie wir auch aus der Tarifabteilung hören, wird es künftig keine Verbesserung zu den bestehenden Aktionstarifen geben (eher Verschlechterungen), da es im Vorleistungsmarkt zu Änderungen der Aktionen kommen wird. Wir empfehlen daher, die jetzige Aktion bis Ende März zu nutzen ;-)
 

fonira

Mobilfunk Teilnehmer
8 Feb 2019
552
856
Ich denke mal das wegen den Termin liegt an A1 die das so wollen. Jede neue Bestellung muss von einen Techniker überprüft werden und bekommt eine andere Leitung von Schaltkasten zur Vermittlungsstelle. A1 eben!
Wir können mittlerweile direkte A1-Anschlüsse "umschalten" lassen. Das wird durch Änderungen der Einstellungen bei A1 erledigt und es ist kein Techniker im Feld mehr aktiv: Kein Techniker-Termin und kurzfristig möglich.
 

sub4

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
505
182
Kurzes Update zur Umstellung von A1 zu Fonira: VOn den beiden oben erwähnten Anschlüssen wurde am Mittwoch jener in Wien umgestellt, das lief bis auf eine kurze Verwirrung vom A1 Techniker (hat zunächst einen falschen Anschluss umgestellt - "da war so wenig Licht, hab mich verschaut") im 2. Anlauf im ziemlich glatt, auch die Portierung der Rufnummer hat sofort geklappt.

Gestern war dann unser Haus in NÖ drann, bin also extra hinausgefahren und hab das Modem angeschlossen. Kurz vor dem vereinbarten Termin (09:00) Anruf vom A1 Techniker, das in 15 Minuten umgestellt wird. Und wirklich, fast pünktlich um 9h synchronisierte das Modem sodort mit den vollen 80MBit. Voller Freude wollte ich die letzten Konfigurationen an der Fritzbox vornehmen - doch rasch kan die Ernüchterung: DSL synchron, aber Internet nicht verbunden.

Erster Anruf bei der Fonira Hotline: Problem geschildert, Antwort - das kann noch etwas dauern, ich möge mich gedulden.

Eine Stunde später, immer noch nichts, zweiter Anruf: Man wird sich das Anshen, ein Techniker ruft zurück. 30 min später Anruf des Technikers: Schaut sich das Problem an, meint dass er diesen Fehler noch nie gesehen hat, er wird das an A1 melden, sollte in 30min erledigt sein.

Nichts passiert, 3h später 3. Anruf: Antwort, dass der Ball bei A1 liegt aber man wird nochmlas urgieren. Ich möge mich gedulden, bis 17h wird dort Freitags gearbeitet.

Was soll ich sagen, bis 17h ist nichts passiert, ich musste dann auch schon längst wieder los. Soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann, ist der Anschluss auch jetzt noch nicht online.

Wie es jetzt weitergeht weiß ich nicht, da ich nicht permanent vor Ort sein kann. Die Hoffnung, dass sich da am Wochende was tut, ist natürlich gering.
 

Aktuelle Themen