Frage zum Magenta Hybrid Tarif

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.081
470
Weißt du wielange das Sonderkündigungsrecht geht?
Solange die laut Vertrag vereinbarte Mindestleistung unter Einhaltung der Mindestverfügbarkeit nicht erbracht wird.
Anschluss wurde am Montag von A1 hergestellt!
Dann ist es aber einfach einen Widerruf gemäß Fernabsatzgesetz innerhalb von 14 Tagen zu machen.
Ist doch krank, dass ohne SIM die höheren Werte erreicht werden.
Der Test der zuerst gemacht wurde ist unten.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.711
2.249
Das Hybrid ist halt die reinste Augenwischerei und Glückssache. Wenn man die Bandbreite wirklich haben will bleibt einem nur reines DSL eventuell mit Bonding wo die Herstellung halt an die 300 Euro kostet.

So hohe Bandbreitengewinne um in den Bereich der Vertragsgeschwindigkeit zu kommen gibts nur selten. Eventuell lass ich mir Hybrid noch einreden um auf die nächst höhere Bandbreite zu kommen aber keine Verfünffachung.

Dann hat Hybrid bei Magenta noch Nutzungsklasse K das heißt bei ausgelastetem Sender 1:20 der Bandbreite. K steht wahrscheinlich für Bandbreite im Keller. :mad: Weiters kann das Hybridmodem kein LTE-A was auch sehr nachteilig ist. Und zu guter Letzt schaltet Magenta bei Hybrid das nächst niedriger Profil. In dem Fall also 20 Mbit was Brutto eben dem Speedtest enspricht. Da sind schon wieder 10 Mbit zur SRA Bandbreite laut Abfrage weg.

Also kanns gut sein, dass man mit einem reinen LTE Zugang mit gutem 3CA Modem mehr Bandbreite bekommt wie mit Hybrid. Vorallem sind die auch in der Nutzungsklasse weiter vorne.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gorbag

rapidler1899

Mobilfunk Teilnehmer
22 Aug 2019
4
0
Das Hybrid ist halt die reinste Augenwischerei und Glückssache. Wenn man die Bandbreite wirklich haben will bleibt einem nur reines DSL eventuell mit Bonding wo die Herstellung halt an die 300 Euro kostet.

So hohe Bandbreitengewinne um in den Bereich der Vertragsgeschwindigkeit zu kommen gibts nur selten. Eventuell lass ich mir Hybrid noch einreden um auf die nächst höhere Bandbreite zu kommen aber keine Verfünffachung.

Dann hat Hybrid bei Magenta noch Nutzungsklasse K das heißt bei ausgelastetem Sender 1:20 der Bandbreite. K steht wahrscheinlich für Bandbreite im Keller. :mad: Weiters kann das Hybridmodem kein LTE-A was auch sehr nachteilig ist. Und zu guter Letzt schaltet Magenta bei Hybrid das nächst niedriger Profil. In dem Fall also 20 Mbit was Brutto eben dem Speedtest enspricht. Da sind schon wieder 10 Mbit zur SRA Bandbreite laut Abfrage weg.

Also kanns gut sein, dass man mit einem reinen LTE Zugang mit gutem 3CA Modem mehr Bandbreite bekommt wie mit Hybrid. Vorallem sind die auch in der Nutzungsklasse weiter vorne.
Danke für eure Hilfe. Ich hab Magenta schon wegen der Kündigung angeschrieben!
 

Aktuelle Themen