LTE und 5G Antennen
Watch LTEForum @ YouTube
26 August 2018
1.109
421
Bei den Werten zeigt sich, dass 5G doch mehr Marketing Gag als Fortschritt ist. Der Huawei B818 schafft mittels LTE theoretisch mehr Bandbreite als der AVM mit 5G.

Bei dem Vergleich vermisse ich, welche Frequenzen verfügbar waren und bestenfalls mit welchem Spektrum, 200 Mbit würde man bei entsprechenden Frequenzen auch locker mit LTE schaffen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ricardo
1 Januar 2015
2.802
907
Diese Fritzbox ist recht gut und kann auch auf allen Bändern ab 1800 (darunter kann ich wenig nutzen im DREI Netz) 4x4 MIMO was gerade beim Download sehr viel bringt.
Auch sind die Hardware sehr gut.
Nur wenn ich auf 4G only stelle zeigt "5G Informationen" immer noch 1400/100 MBit an, kann es sein dass da durch das Setting "spusu 5G/LTE" etwas voreingestellt ist und man nicht LTE only einstellen kann?
Allerdings ist defaultmäßig auch die Laborversion drauf, mal sehen wann es Updates gibt.
Frequenzausstattung ist sehr gut, kann alles was unter 6 GHz mal kommen wird oder da ist.

Da ich hauptsächlich Upload brauche habe ich die Frequenzen auf Band 7 bei LTE festgeklemmt.
Allerdings muss ich immer nachsehen ob der Router nicht auf der 2x5 MHz Frequenz ist statt auf 2x20 MHz aber das ist ein spezielles Problem meiner Ansprüche.
Download ist wenn man den Rouer machen lässt wie er es für richtig hält immer sehr gut, geht auch mal bis auf 300 MBit rauf (Die Drossel scheint auch bei Netztest aktiv zu sein bei spusu)
Die Anschlüsse für externe Antennen sind viel besser wie das Gedöns des M1.

Jetzt müsste DREI nur noch die n28 Aussendungen auch für spusu freigeben, sehen kann ich sie ja aber nicht einloggen.
 
Wissenswertes
Fritzbox 6850 5G um 319 Euro
Beim Mobilfunkanbieter spusu gibt es die AVM Fritzbox 6850 5G bei Abschluss eines 5G-Internet-Tarifs um 319 Euro. Der 5G-Tarif hat keine Bindung und kann mit einer Kündigungsfrist von 1 Monat aufgelöst werden.
6 Mai 2014
570
139
Ich bin Trotzdem der Meinung das 5G erst wirklich ab dem Snapdragon X60 Chipsatz sinn macht. Da er CA mit verschiedenen Frequenzen beherrscht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOSH
5 April 2016
421
455
Vielleicht sollte man darauf hinweisen, dass die FritzBox 6850 5G das von Magenta ersteigerte 5G Band n75 nicht unterstützt (und auch von kein anderes mir bekanntes lieferbares 5G Modem).
Generell empfehle ich mit dem Kauf eines 5G Modems zuzuwarten, falls man nicht jetzt bereits den Dienst nutzen möchte bzw. kann. Es ist derzeit technisch noch sehr viel im Fluss. Kein einziges heutiges 5G Gerät kann man guten Gewissens als zukunftssicher bezeichnen.
 
24 Juni 2017
794
309
Vielleicht sollte man darauf hinweisen, dass die FritzBox 6850 5G das von Magenta ersteigerte 5G Band n75 nicht unterstützt (und auch von kein anderes mir bekanntes lieferbares 5G Modem).
Generell empfehle ich mit dem Kauf eines 5G Modems zuzuwarten, falls man nicht jetzt bereits den Dienst nutzen möchte bzw. kann. Es ist derzeit technisch noch sehr viel im Fluss. Kein einziges heutiges 5G Gerät kann man guten Gewissens als zukunftssicher bezeichnen.
Es haben alle 3 Großen Netzbetreiber Bandbreite für n75 (1500 Mhz) ersteigert. Aber aufgrund der Ausbauverpflichtungen: https://www.lteforum.at/mobilfunk/t-mobile-5g-ausbau.11910/post-336415 ,wird sich außer den einen oder anderen Testsender vor 2024,2025 da wenig tun.
 
1 Januar 2015
2.802
907
Vielleicht sollte man darauf hinweisen, dass die FritzBox 6850 5G das von Magenta ersteigerte 5G Band n75 nicht unterstützt (und auch von kein anderes mir bekanntes lieferbares 5G Modem).
Generell empfehle ich mit dem Kauf eines 5G Modems zuzuwarten, falls man nicht jetzt bereits den Dienst nutzen möchte bzw. kann. Es ist derzeit technisch noch sehr viel im Fluss. Kein einziges heutiges 5G Gerät kann man guten Gewissens als zukunftssicher bezeichnen.
Die 6850 5G Box kann B75 aber leider kein n75.
Wenn die Betreiber dieses Band also mit 4G ausbauen wirds gehen.
 
22 März 2014
6.966
1.738
Nein, die Bandbreiten wären mit LTE machbar, würde man höhere Frequenzen wie 3.500 MHz dafür nutzen, das allein pusht 5G, 8x8 MIMO wären ebenfalls mit LTE möglich.
Es gibt so viele Spielereien, letztlich schafft 5G ceteris paribus vill. 20% mehr Leistung

Und warum sollte man? Wenns auch 5G gibt? Natürlich ist ein LTE mit "wir bündeln 5 Bänder" Marketing-Geschwätz. Kaum ein Provider hat sowas.