Fritzbox als SIP GW nutzen für eine ISDN TK-Anlage

20 November 2018
2.695
1.771
Du mußt nach Fax-Weiche suchen, die haben nur Modems mit POTS-Eingang!
Faxfunktion selbst ermöglicht dir nur ein Fax vom Web-GUI zu versenden.
Pardon, aber mit der Fax-Funktion kannst Du auch ein Fax2Mail-Gateway betreiben.

1665231054130.png

1665231343914.png
Darum verwende ich für ein echtes Fax auf einem POTS-„Ausgang“ auch eine Klappe und den Trunk. Nachteil SIP/Überseemodus ist halt langsamer.
 
Zuletzt bearbeitet:
17 Dezember 2021
1.609
940
Na und, das muß aber fix einer Nr. zugewiesen sein und bedient keine automatische Fax-Weiche.
Faxweiche muß der Call von einem Telefon oder AB abgehoben werden, dann erst wird das Fax-Gedöns erkannt und als solches verarbeitet.
 
20 November 2018
2.695
1.771
Na und, das muß aber fix einer Nr. zugewiesen sein und bedient keine automatische Fax-Weiche.
Faxweiche muß der Call von einem Telefon oder AB abgehoben werden, dann erst wird das Fax-Gedöns erkannt und als solches verarbeitet.
Schon richtig, aber Du kannst ja eben wie beim virtuellen Fax auch ein echtes Fax hinter einer Klappe betreiben - und das hat die Weiche ohnehin eingebaut und manchmal schleifen sie den POTS auch für andere Geräte durch.
Und die meisten Firmen hatten früher sowieso entweder eine eigene MSN für das Fax oder eben eine Klappe für das Fax bei der Vermittlung oder für die Mitarbeiter auf individuellen Klappen.
Es kommt halt jetzt darauf an, was da ist, und, was das Ziel ist. Irgendeine Lösung gibt es immer.
 
17 Dezember 2021
1.609
940
Wer möchte ein altes Fax-Gerät, das jahrein-jahraus Strom frißt, herumstehen haben?
Auch Fax macht man heut eher bzw. sinnvoller digital. Senden geht leicht mit einer Fritzbox, nur beim Empfang wirds halt problematisch.
Und er schrieb ja eingangs er braucht die DW für ein Fax das es noch hinter der Nummer gibt, die ohne DW eben als Telefon genutzt wird.
DW kann aber nur der Trunk, somit bleibt als einzige Alternative mit dieser einen Nummer die passive Faxweiche am analogen Telefoneingang einer Fritzbox. Und damit verliert man auch nicht die gesamten Telefonfunktionen der Fritzbox (wie es beim externen Faxgerät der Fall wäre) die durchaus sehr interessant sind, wenn man sie denn zu nutzen gewillt ist (DECT, AB, Telefonbücher, Sperrlisten usw).
 
10 Mai 2014
1.536
345
Also ich habe beim letzten Multifunktions-Laser Kauf extra noch die Version mit auch Faxfunktion genommen. Und DAUs benutzen lieber Faxgeräte, als als am PC in ungewohnten Weboberflächen mit ein/ausgehenden Faxdateien zu hantieren.

Ich bin beim versch. Szenarios überlegen gerade etwas verwirrt. Wie schließe ich unser Faxgerät denn bei Fonira SIP Trunk denn nun am besten an FritzBox an, direkt am Analogen Port oder mit so einem ATA-Apdater der T.38 kann?
Die Fonira FAQ meint bei SIP Trunk ja wohl T.38?: https://fonira.at/faq/telefonie/fax/
 
17 Dezember 2021
1.609
940
Wozu den Umweg wenn du es auch gleich direkt anstecken kannst?
https://avm.de/service/wissensdaten...08_Externes-Faxgerat-in-FRITZ-Box-einrichten/
Ob es nun besser mit T.38 oder doch herkömmlich mit G.711 funktioniert mußt dann an deinem Anschluß ausprobieren, die Meinungen gehen da sowas von auseinander, man glaubt es kaum - dürfte immer auf den jeweiligen Betreiber und Endgeräte ankommen. Nichts ist so unspezifiziert und undurchsichtig bezügl. Implementierung und Informationslage über die Betreiber wie FAXoIP.
 
Zuletzt bearbeitet: