FTTH bei Fonira

22 März 2014
548
205
Am besten nachfragen - am schnellsten per Telefon, leider ist unter dem Usernamen nichts zu finden :)
Und laut Liste sind am Freitag (bisher) nur GPON-Herstellungen mit Techniker. Vielleicht "hängt" was im A1 System oder es ist ein anderer Freitag :)
Euer Backoffice hat schon eine DPD-Sendungsnummer gemailt, Paket liegt im Paketshop zur Abholung.
Welche Vorteile hätte eine Nennung meines Forum-User gebracht bei der Bestellung (was hab ich übersehen)? Mein Verwandter brauchte nur einfaches Internet, für statische IP (was ich als LTE-Forum-Goodie mal aufgeschnappt habe in anderen Threads) hat er keine Verwendung... da hab ich keinen Anlass zur Nennung des Users gesehen ;)
 
22 März 2014
548
205
so, ONT angeschlossen, Fritzbox angeschlossen, PC verbunden - Internet funktioniert!
Speedtest liefert plausible Werte für den 20/5 Zugang!
Man freut sich!
 
22 März 2014
548
205
@xxxforce ist nicht für mich, sondern für meinen Onkel - mehr oder weniger kurz vor der Pension.
20/5 war Preis/Leistung für ihn das beste für seine Bedürfnisse...
Ich selber hab eh was schnelleres zu Hause an meinem Standort ;) siehe Signatur...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: braveheart
21 Januar 2015
3.304
1.119
Auch wenn man es momentan
nicht braucht ist es auf jeden Fall gut wenn man nicht vom Fortschritt ausgeschlossen wird. Wenn einmal Bedarf kann man jederzeit upgraden. Man muß bei dem Thema auch in die Zukunft sehen und nicht nur die nächsten 1-2 Jahre.
Mit FTTH hat man, im Gegensatz zu FTTC und LTE( vorallem B20 only), die Sicherheit auch in Zukunft am Fortschritt teilhaben zu dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: the-mk
20 September 2015
3.949
2.695
Bei uns war auch preis/Leistung ein Thema & erfahrungsgemäß weiß ich das wir in den letzten Jahren auch mit etwas weniger gut ausgekommen sind.

Deshalb haben wir 40 Mbit genommen, nicht jeder ist auch dazu bereit 40€+ für die Internet Leitung zu zahlen, aktuell machen 100 Mbitt+ bei unserem Nutzungsverhalten auch einfach keinen Sinn. Was die Zukunft bringen wird, wird sich schon zeigen - alles andere ist Glaskugel raten. :)
 
22 März 2014
548
205
so, Projekt Internet-Zugang über Glas für meinen Onkel ist jetzt quasi abgeschlossen.
Dieser Thread hat ein paar ganz aufschlußreiche Infos gegeben... danke dazu an @fonira und @LTÈLER !

Ausgangslage: Neubauwohnung im Zentralraum von OÖ welche die letzten paar Monate bezogen wurde. Internetzugang über UMTS-Stick und dem ganz alten Nimm3 10 MBit war nicht mehr ganz zeitgemäß und auch nicht mehr stabil mit der eingesetzten Hardware (TP-Link MR3020 und einen richtig alten Vodafon K5005 UMTS/LTE-Stick).
Beim Bezug der Wohnung gab es Info-Material von A1 und Liwest... naja, ein Anschluss bei A1 beginnt bei 30 Euro monatlich, Liwest wäre zwar ein wenig günstiger; aber bei beiden Betreibern die jährliche Service-Pauschaule (für welchen Service nochmal?!?) - darum fiel die Wahl auf Fonira ganz leicht mit dem 20/5 Zugang! Vor allem wenn zeitgemäßes Glasfaser in der Wohnung liegt!

Die Fritz!Box 7530 wurde von Fonira über die Post.at geliefert, der Huawei ONT über die DPD (war ein spannendes Unterfangen den ONT aus dem "Paketshop" der DPD zu "befreien"...). Modem wurde vorbildlich von Fonira mit Mail und Sendungsnummer angekündigt. Beim ONT hätten wir uns auch eine Sendungsnummer gewünscht, aber egal, jetzt ist er schon da!

In der Wohnung war im Wohnzimmer ein Glasfaser-Endpunkt mit Pigtail aufzufinden (vergleichbar zu https://www.lteforum.at/mobilfunk/ftth-bei-fonira.14988/post-279620) hinter einer Blinddose - ewig schade, dass sie im Wohnzimmer ausgeführt wurde und nicht im Technikkasterl im Vorraum, aber naja... so mussten wir ein paar Netzwerkkabel mehr herumziehen...
20-06-20 10-46-47 0294.jpg

Der ONT wohnt jetzt im Wohnzimmer im Kasten unter dem Fernseher, die Fritzbox lebt im Vorraum (im Moment noch provisorisch auf einem beliebten Mühlviertler Hopfenkaltgetränk, wird später an die Wand gehängt), wo es noch Leerverrohrung in andere Räume gibt, welche dieses Wochenende mit Netzwerkkabel- und Dosen ausgesattet wurden... PC ist halt nicht im Wohnzimmer und einen PC über WLAN anzubinden widerstrebt mir... und außerdem kommt man von dort noch Leerrohr-technisch in andere Räume, falls es mal notwendig werden sollte.
20-07-11 17-52-39 0359.jpg 20-07-11 17-53-24 0361.jpg

Beim vergleichen der Broschüren, welche im ersten Post (https://www.lteforum.at/mobilfunk/ftth-bei-fonira.14988/post-279570) sind mir dann noch ein paar kleine Unterschiede aufgefallen. Beim ONT wurde nochmal ein LWL-Patchkabel mitgeliefert, das man an die in der Wohnung fehlende Glasfaserkabeldose hätte montieren sollen - naja, das ist jetzt ungenützt...
20-07-11 17-55-44 0364.jpg
20-07-11 17-56-45 0366.jpg 20-07-11 17-56-50 0367.jpg 20-07-11 17-56-54 0368.jpg 20-07-11 17-57-00 0369.jpg 20-07-11 17-57-06 0370.jpg 20-07-11 17-57-13 0371.jpg

Unsere Fritzbox hat nur ein Flachband-LAN-Kabel und ein Netzteil dabei gehabt, d.h. DSL-Kabel war bei uns schon nicht mehr dabei --> d.h. bei Fonira hat man dazugelernt ;)

WLAN-Empfang der Fritzbox in der ca. 90m² Wohnung ist ganz passabel - hätte ich mir schlimmer vorgestellt, d.h. Handy und Tablet werden gut versorgt.

Insgesamt ist man jetzt mal erfreut eine Wohnung mit Glas ausgestattet zu haben, mit dem Wissen, wenn später mal mehr Bandbreite erforderlich ist, diese einfach buchen zu können und nicht bangen müssen, ob der Kupferdraht eh nicht zu lang ist um die gewünschte Bandbreite zu erreichen. Von Mobilfunk-Internet möchte ich erst gar nicht sprechen...
 
16 September 2019
182
98
Kann sein, dass ein GPON Splitter montiert wird. Vielleicht mal bei der Cableline nachfragen bei A1. Rufnummer per Internet-Suche zu finden :) Hinweis: Die letzten zwei Stellen sind 44.

Also unter der Cableline Nummer nehmen sie nur Störungen entgegen und erteilen keine Auskünfte zum Bau. Kann hier Fonira eventuell nachhaken? Ihr dürftet ja einen direkteren Draht zur Telekom haben?
 
9 Oktober 2020
1
0
Hallo,

Zuallererst dank allen, die hier gepostet haben, hat es mir geholfen, mich für Fonira als meinen ISP zu entscheiden.

Zweitens entschuldige ich mich im Voraus für meine Fehler, mein Deutsch ist ein work in progress, also google translate und deepl sind meine besten Freunde. :)

Nun zu meiner Situation. Ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen, in der ich einen GPON von A1 habe. Ich glaube, es gab vorher einen aktiven Vertrag, aber er wurde gekündigt, so dass ich nur den GPON ohne Netzteil habe (ich könnte den Vermieter danach fragen). Es scheint, dass ich mich in genau der gleichen Situation befinde, die @LTÈLER im ersten Beitrag beschrieben hat (übrigens vielen Dank für Ihre detaillierte Beschreibung, ohne Sie hätte ich den GPON wahrscheinlich von der Wand gerissen - ich hätte nie herausgefunden, dass sich hinter dem Aufkleber eine Schraube befindet!).

Jetzt möchte ich nur sichergehen, dass ich den Vorgang verstanden habe:
  • laut der Post von @LTÈLER erhalte ich, nachdem ich meine Bestellung abgeschickt habe, einen neuen GPON, der den bestehenden ersetzt, richtig? Ist das immer noch der Fall oder kann ich das bestehende verwenden? Wenn ich ein neues erhalte, was mache ich dann mit dem bestehenden, nachdem ich es von der Wand entfernt habe?
  • muss ich zu Hause sein, wenn der neue GPON und die Fritzbox ankommen, oder kann ich sie auf dem Postamt abholen?
 

Anhänge

  • 20201005_003528 - Kopie.jpg
    20201005_003528 - Kopie.jpg
    975,5 KB · Aufrufe: 245
  • 20201005_003650 - Kopie.jpg
    20201005_003650 - Kopie.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 269
  • 20201006_195331 - Kopie.jpg
    20201006_195331 - Kopie.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 231