Gis definition für Fernseher

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.887
2.403
Wenn die Haushaltabgabe kommen sollte, muss man halt zahlen.
Wenigstens braucht man dann nicht überlegen, ob man evtl. doch aus der GIS aussteigen könnte. Hat auch was.
Naja ich bin da eher der Meinung, der ORF hat bereits die Möglichkeiten sein Programm nur an diese auszustrahlen die für ihn bezahlen, sprich Karte oder CI+ Modul bei DVB-T2 darum soll er das nutzen. Für die TVthek soll er einen Login verlangen. Radio kann man dann diskutieren ob man hierfür eine Haushaltsabgabe macht und fertig.

Dazu wäre ich auch wenn die Haushaltsabgabe kommt der ORF verpflichtet ist per DAB+ auszustrahlen um hier das Monopol zu brechen mit den Frequenzen. Hier wird auf Kosten der Österreicher gezielt der Markt runtergedrückt.
 

kofel

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mai 2014
570
355
Stimme dir zu. Eigentlich ist es mit der heutigen Technik eh ein Witz, dass man sich zusätzlich zum Rundfunkempfangsgerät (vulgo Fernsehapparat) bei Bezahlung der GIS noch separat einen TV-Kabelanschluss/SimpliTV/ORF-Karte UND CI+Modul kaufen muss und die ORF Karte dann noch alle 5 Jahre verlängern muss, um den ORF sehen zu können. DAS ist reine Geldschneiderei.

Wenn eine Haushaltsabgabe kommt und der ORF seine Programme in H.265 wie in Deutschland unverschlüsselt aussendet oder bei SAT-Empfang 1x(!) eine Karte zu kaufen ist, ok. Aber so?

Alle DVB-T Receiver wurden mit Einführung von DBV-T2 Elektroschrott!
Das ist der eigentliche Skandal für mich!
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.810
1.840
Wenn die Haushaltabgabe kommen sollte, muss man halt zahlen.
Wenigstens braucht man dann nicht überlegen, ob man evtl. doch aus der GIS aussteigen könnte. Hat auch was.
Andererseits, wieso sollte man für einen Service zahlen wenn man ihn nicht nutzt/nutzen will? Der Staat bzw. ORF versucht hier den Leuten Ihr Programm schon fast mit Gewalt aufzudringen, sowas geht echt nicht. Ich wäre einfach dafür das jeder, der das ORF Zeug braucht Zahlen soll, die anderen die dafür keine Gebühr zahlen wollen, haben halt keinen Zugriff drauf und fertig!

Ich würde nie einen stattlich finanzierten Sender unterstützen, vor allen nicht dann, wenn dieser für mich einfach 0 Content bietet!
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.590
700
Eine Haushaltsabgabe zu Gunsten des ORF (und aller die sich da vermutlich dran hängen) wäre das selbe wie ein Zwangsabo der Wiener Zeitung. Wieso soll ich 300 EUR im Jahr für etwas bezahlen, was ich überhaupt nicht nutze? Und ja ich weiß, dass von den 300 EUR nur rund die Hälfte beim ORF selbst landet, aber das ändert nichts daran, dass ich diese Steuer(n) für ebenso entbehrlich halte, wie eine "Festplatten"-Steuer für Smartphones usw.

Ich verstehe diese schon seit über 30 Jahren dauernde Herumeierei um eine (Berieselungs)Steuer, die nicht einmal so heißen darf, überhaupt nicht. Und dann wundern wir uns, dass andere Anpassungen ebenfalls mehrere (Politiker)Generationen lang dauern.
 
Zuletzt bearbeitet:

magnum

Mobilfunk Teilnehmer
27 Mrz 2014
494
516
Eine Haushaltsabgabe zu Gunsten des ORF (und aller die sich da vermutlich dran hängen) wäre das selbe wie ein Zwangsabo der Wiener Zeitung. Wieso soll ich 300 EUR im Jahr für etwas bezahlen, was ich überhaupt nicht nutze? Und ja ich weiß, dass von den 300 EUR nur rund die Hälfte beim ORF selbst landet, aber das ändert nichts daran, dass ich diese Steuer(n) für ebenso entbehrlich halte, wie eine "Festplatten"-Steuer für Smartphones usw.

Ich verstehe diese schon seit über 30 Jahren dauernde Herumeierei um eine (Berieselungs)Steuer, die nicht einmal so heißen darf, überhaupt nicht. Und dann wundern wir uns, dass andere Anpassungen ebenfalls mehrere (Politiker)Generationen lang dauern.
Und das Steuergeld, das an die Zeitungen via Presseförderung geht die du nicht liest und die Kulturförderung für Austellungen die du nicht besuchst, ist alles dein Steuergeld, es fällt dir halt nicht auf weil es nicht extra abgerechnet wird wie die gis. Es ist aber dasselbe. Auch an Puls 4 und Konsorten geht eine Menge deines Steuergeldes. Darüber regt sich niemand auf. In der Hinsicht wäre es wirklich besser den Orf aus dem Budget zu finanzieren, dann würde das sudern aufhören.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maxb

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.810
1.840
Und das Steuergeld, das an die Zeitungen via Presseförderung geht die du nicht liest und die Kulturförderung für Austellungen die du nicht besuchst, ist alles dein Steuergeld, es fällt dir halt nicht auf weil es nicht extra abgerechnet wird wie die gis. Es ist aber dasselbe. Auch an Puls 4 und Konsorten geht eine Menge deines Steuergeldes. Darüber regt sich niemand auf. In der Hinsicht wäre es wirklich besser den Orf aus dem Budget zu finanzieren, dann würde das sudern aufhören.
Das wäre auch eine Idee, glaub aber nicht das es dann aufhören würde wieso? Weil sich dann noch mehr drüber aufregen würden, weil man dann die Leute faktisch dazu zwingt eine Gebühr für wenig Gegenleistung zu zahlen! BTW wieso vergleichst du Kulturförderungen mit den GIS Gebühren? Das eine hat mit dem anderen nichts zutun.

Und... Wenn Schon einige sich beschweren, warum hört man dann nicht auf die Leute? Der Staat darf alles, nur man selbst soll ruhig sein & alles einstecken. Das geht einfach nicht, daher wäre ich wirklich mal dafür, jeder der zahlen will bzw. dem es wert ist kann das gern tun, alle anderen sollten darüber frei entscheiden können.

Ich finde die GIS Gebühr genau so unnötig wie die Kirchensteuer, nur kann ich letzteres ganz einfach abmelden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: utakurt

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.887
2.403
Und das Steuergeld, das an die Zeitungen via Presseförderung geht die du nicht liest und die Kulturförderung für Austellungen die du nicht besuchst, ist alles dein Steuergeld, es fällt dir halt nicht auf weil es nicht extra abgerechnet wird wie die gis. Es ist aber dasselbe. Auch an Puls 4 und Konsorten geht eine Menge deines Steuergeldes. Darüber regt sich niemand auf
Du ich sags mal so, jeder soll Geld bekommen wenn er einen Mehrwert schafft für Österreich. ServusTV z.B. wären für mich an der vordersten Front, weil die liefern wirklich Qualität. Puls4 auch in gewissen Maßen, darum sollte man die Privaten nicht verteufeln.

Für österreichische Werte, Identität und Qualität zu zahlen finde ich ehrlich gesagt komplett in Ordnung, so arm sind wir nicht das wir uns das nicht leisten können. Jedoch ist das sicher nicht der ORF der dies vertritt und schon gar nicht in dieser Höhe.
Problem ist eben wenn man solche Organisationen zu groß werden lässt und die Politik ihre Finger im Spiel hat, dann ufert es immer wieder aus. Das selbe findet man auf Gemeinde-Ebene, hier können die meisten sehr gut wirtschaften und bringen was zusammen, aber sobald es größer wird, dann kommen die Schindluder.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: utakurt und kofel

utakurt

Mobilfunk Teilnehmer
17 Mai 2019
325
151
.....

Wenn eine Haushaltsabgabe kommt und der ORF seine Programme in H.265 wie in Deutschland unverschlüsselt aussendet ....

das ist, denke ich, nicht so einfach wegen der Einwohneranzahl in Österreich - deswegen können Dt Sender das unverschlüsselt senden (irgendwas wegen Lizenzkosten - aber einer gewissen möglichen Einwohner/Empfängerzahl ist es offensichtlich egal...)

....Alle DVB-T Receiver wurden mit Einführung von DBV-T2 Elektroschrott!
Das ist der eigentliche Skandal für mich!
Das ist eine absolute sauerei gewesen....
 

Aktuelle Themen