Guter WLAN Access Point/ Router gesucht?

dannym

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
666
111
Welche WLAN Router oder Access Points mit gutem Funkeigenschaften könnt ihr mir bitte für ein großes Haus so empfehlen?
Es soll pro Stockwerk ein Router angeschlossen werden, denn mehr LAN Anschlüsse gibt es dort nicht.

Es geht mir eher um Reichweite, nicht um Geschwindigkeit denn ac-WLAN-Clients gibt es noch kaum welche, daher vor allem das 802.11n gut sein.
Ich überlege da leider schon lange rum und soll für ein Haus der Familie mit Leuten ohne Technikahnung endlich was besorgen.

Zuerst bin ich wegen der vielen guten Berichte in Foren zu Ubiquiti tendiert. Ubiquiti soll ja guten Funk Empfang und auch schnelles Roaming haben.
Allerdings sind die Ubiquiti Geräte nicht so billig und kosten ja mindestens so 80 Euro und einen Ubiquiti Cloud Key für nochmal 80.- braucht man auch.
Auch habe ich Bedenken ob die Ubiquiti Profigeräte von dem DAU Besitzer dann wirklich langfristig selber verwaltet werden können?

Dann bin ich zu Fritz!Box kaufen tendiert, weil die alle Funktionen haben die ich bräuchte. Es gibt nämlich auch günstigere Fritz!Box Modelle wie 4020 und 4040 die nicht gleich 200 Euro kosten. Leider habe ich jetzt in Zeitschriften Tests gelesen das diese Modelle eine nicht so gute 802.11n Reichweite+Geschwindigkeit haben sollen.
 

UnwissenderCholeriker

Mobilfunk Teilnehmer
23 Aug 2019
172
40
2,4 hat am meisten Reichweite
5 könnte mit mehr Sendeleistung arbeiten aber die meisten unterstützen das gar nicht bzw die Kanäle werden von Handys oder auch Routern oft auch nicht unterstützt (die wo 1 Watt möglich sind) zudem nimmt die Sendeleistung mit der höheren Bandbreite ab

Je nach Mauern oder Möblierung oder Standort kann es auch möglich sein dass man bei 2,4 zwei APs braucht pro Stockwerk

Ohne Erfahrungswerte kann man dazu nichts beitragen bzw genaues sagen

Ich werf mal
https://mikrotik.com/product/RBcAP2nD
in den Raum
~50 Euro

oder

https://mikrotik.com/product/cap_ac
10 euro mehr
2 LAN ports falls man von AP 1 zu AP 2 gehen möchte mit POE passiv out

Sollte aber an die Decke montiert werden um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen

oder
https://mikrotik.com/product/RBwAPG-5HacT2HnD

hätte noch besseres 5 Ghz 3 chain bzw wäre für Wandmontage

Wenn die Geräte als AP fungieren ist nichts schwieriges bei der Einrichtung oder Wartung
Btw da gibts Firmware Pflege
 
Zuletzt bearbeitet:

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.249
1.831
Also Cisco für den Privatuser ohne viel Erfahrung ist eher nichts. Vorallem heißt da schon beim Kaufen aufpassen das es keiner ist der einen Controller braucht. Und bei denen ohne Controller fehlen einige Features. Das gleiche gilt bei Ubiquiti. Allerdings kann man dort den Controller auf einem billigen Raspberry installieren und selbst der Cloud Key ist noch um einiges günstiger als Cisco. Von Mikrotik braucht man bei einem unwissenden User gar nicht reden. Man kann zwar mittlerweile mit der App die Basissachen machen aber das wars auch schon.

Und Roaming ist auch so eine Sache. Richtiges Roaming funktioniert nur mit einem Controller oder wen die APs untereinander reden. Das wird in manchen Mesh Systemen fürs Heimnetz gemacht. Aber auch das Endgerät muss Roaming unterstützen für eine wirklich gute Funktion. Und es gibt heute noch immer genug Geräte die das nicht können. Kann man die Datenblätter des Handy und so nach 802.11r durchsuchen.

Und zur Reichweite. Das ist auch sehr stark vom Endgerät abhängig. Man kann den besten AP hin tun und dann zwei Handys vergleichen. Da gibts teilweise Unterschiede wie Tag und Nacht wieviel Geschwindigkeit ankommt.
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
913
375
Auch habe ich Bedenken ob die Ubiquiti Profigeräte von dem DAU Besitzer dann wirklich langfristig selber verwaltet werden können?
Dieses Problem hat man aber bei allen Profigeräten.
Dann bleiben nur Geräte übrig die sich an Privatnutzer richten: AVM, Netgear, Linksys, TP-Link, Asus oder Google
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering

UnwissenderCholeriker

Mobilfunk Teilnehmer
23 Aug 2019
172
40
Es geht um Wlan APs und nicht um Router!!
Mikrotik ist einfach zum einrichten als AP

Dieses Problem hat man aber bei allen Profigeräten.
Dann bleiben nur Geräte übrig die sich an Privatnutzer richten: AVM, Netgear, Linksys, TP-Link, Asus oder Google
Das Problem gibts nirgends wenn man Geräte kauft die standalone
als AP laufen außer das man ab und zu mal die Firmware Updaten sollte
Die APs sollen nur als AP fungieren und das ist eben einfach nur ein zutrittspunkt zum Netzwerk

Wie wenn man ein Netzwerkkabel in eine Lan Dose steckt nur dass man die Lan (Wlan)Dose manchmal Updaten sollte wegen Sicherheitslücken

AVM usw.. alle die Geräte für Normale Nutzer herstellen haben eines gemeinsam
Da hat man die Problematik wegen EOL und das es irgendwann keine Updates mehr gibt
Wenn man dann kein Openwrt drauf machen kann ist es manchmal ein Fall für die Mülltonne
Außer man hat mit sicherheitslücken kein problem

Mein Dlink dir 615 der ein Stockwerk mit Wlan versorgt als AP ist mittlerweile 11-12 Jahre alt und da musste ich DD Wrt drauf machen
Das meistert das teil sicher noch weitere Jahre super

Für Handys reicht 300 Mbit Wlan allemal aus und für PCs gibts Kabel oder 5 ghz Richtfunk (ja Richtfunk!) oder wenn möglich DLAN
 
Zuletzt bearbeitet:

UnwissenderCholeriker

Mobilfunk Teilnehmer
23 Aug 2019
172
40
Welche Probleme?
Mein Router läuft seit Jahren bei einen Stock
Manchmal bin ich so lustig und mach mal ein Firmware Update da es bei DD-WRT nicht selbstständig geht
Wirklich ein großes Problem

Das bekommt man bei zb bei Mtik auch automatisch hin
https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:Upgrading_RouterOS
Das eintzutragen schafft sogar ein Leie

Oder man nimmt ligowave oder Ubiquiti da gehts sicher mit einen Hacken setzen bzw Fritz wenn man unbedingt ein Klickibuniti interface braucht bzw gibts auch andere wie DLINK ASUS aber da kenne ich den Entwicklungsstand nicht

btw UBI
für AP braucht man keinen Cloudkey usw läuft standalone als AP

ahja er wollte einen AP und bekommt Vorschläge für einen AP mehr wurde nicht verlangt

Das bekommen auch 20 Euro Geräte hin

Wenn Roaming wichtig ist dann muss man eben 200+ für ein gerät hinblättern zudem muss es das Handy auch können
Fehlerhafte Implementierungen oder gar nicht

Aber braucht man das?
Also ich Tel Privat über Apps nicht übers Handynetz und habe noch nie ein Problem gehabt zwischen zwei Stockwerken hin und her zu laufen .. oben der DLINK mit DDWrt und unten ein Mtik und wenn gibts eine kurze Unterbrechung wenn man mal kurz bei beiden außer Reichweite ist (Stiege)..
Wenn das nicht schnell genug geht liegts am Handy
 
Zuletzt bearbeitet:

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.249
1.831
Ich find Mikrotik Geräte auch gut aber gerade im WLAN Bereich fehlen einige Sachen. 802.11r/k, Bandsteering gibts nicht und das Capsman ist im Vergleich zu anderen Controllerlösungen hinten nach.

Aber der OP will Enterprise Features für wenig Geld und noch dazu deppeneinfach. Da bleibt praktisch nicht mehr viel übrig außer irgendwelche fertigen Systeme wie von avm, netgear und so. Aber ob die alle Features haben muss man selbst raus finden.

Und DLAN fürs Verteilen vom langsamen Internet ok aber wenn man im LAN noch schnelle Geschwindigkeit braucht bleibt nur das gute alte LAN Kabel. Bei DLAN bricht die Geschwindigkeit nicht selten so schnell ein das sie nicht mal mehr die Nettorate von 802.11ac schafft.
 

dannym

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
666
111
Mikrotik mag zwar etwas günstiger sein, als die ähnlich aussehenden Sachen und Lösungen von Ubiquiti, aber ist mir glaube doch viel zu aufwendig zu konfigurieren.
Gibt es überhaupt schon eine Verbreitung von Mikrotik Geräten in normalen Haushalten? Bisher habe ich Erwähnungen von Mikrotik Routern nur in Technikforen gesehen.
Mikrotik Geräte werden ja glaube auch komplett un-konfiguriert geliefert. Insbesondere bei Internet-Routern konfigurieren dürfte man da keinen Fehler machen sonst hängt das Gerät offen am Netz.
Aber der OP will Enterprise Features für wenig Geld und noch dazu deppeneinfach. Da bleibt praktisch nicht mehr viel übrig außer irgendwelche fertigen Systeme wie von avm, netgear und so. Aber ob die alle Features haben muss man selbst raus finden.
btw UBI
für AP braucht man keinen Cloudkey usw läuft standalone als AP

ahja er wollte einen AP und bekommt Vorschläge für einen AP mehr wurde nicht verlangt
Außer guten 802.11n Funkeigenschaften soll das Gerät (egal ob Router oder AP) nur zwei Zusatz Features haben:
- WLAN-Gastzugang
- Eine gut vom DAU bedienbare WLAN Zeitsteuerung. (Letzteres hat insbesondere die Fritz!Box wo es auch eine Taste am Gehäuse gibt wo man das WLAN jederzeit wieder einschalten kann.)

Ubiquiti braucht für Zeitsteuerung usw. glaube den Cloud Key.

Ich bitte wie gesagt um konkretere Empfehlungen und nicht nur Marken aufzählen..
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Aktuelle Themen