Heizung im Keller

25 März 2014
2.500
357
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meinen Keller zum Wohnbereich umzubauen und hätte eine Frage bezüglich der Heizung:

Anschlüsse sowie Heizkörper sind vorhanden, wäre es besser diese anzuschließen oder den Keller mit einem Infrarotpanel (ca. 800W) für die Dauer der Nutzung von ca. 2 Stunden pro Tag zu beheizen?

Danke :)
 
8 August 2014
1.639
835
Wenn du eine herkömmliche Heizung verwendest musst du diese schon früher einschalten um den Raum auf Temperatur zu bringen.

Bei Infrarot werden Körper erwärmt und es ist nur eine minimale Vorwärmzeit notwendig. Für dein Nutzunsszenario würde das denke ich passen.
 
25 September 2014
287
64
Hallo,... wenn du überlegst den Keller in einen Wohnbereich umzubauen würde ich auch an eine Fußbodenheizung denken,... wäre das eine Option?

ich denke, dass durch den Kellerboden die meiste Kälte entsteht,... wenn der Boden isoliert und darauf eine Fußbodenheizung installiert ist dann hättest du auf Dauer wahrscheinlich die wirtschaftlichste Heizung,....

Da ja Heizkörper vorhanden sind denke ich, dass ein umrüsten auf Fußbodenheizung möglich sein müsste.
 
26 August 2018
573
174
Es stellt sich initial die Frage wie viel Leistungsreserve deine Heizung überhaupt hat und wie du die neuen Heizkörper anschließen willst, wenn du sie an einen ausgelasteten Heizverteiler hängst sinkt uU die Vorlauftemperatur und deine bestehenden Heizkörper werden nicht mehr richtig "heiß"
würde das mit dem Installateur abklären der die Heizung geplant hat.

Bei den Paneelen kommts darauf an, wie dein Stromnetz aussieht und wie viel Watt Leistung du neben der Heizung noch brauchst für TV etc. uU muss auch hier ein Elektriker prüfen, ob nicht schon alles am Limit ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
26 August 2018
573
174
Fußbodenheizungen laufen mit deutlich geringeren Vorlauftemperaturen wie normale Heizkörper. Wenn du die 60 Grad durch deine Fußbodenheizung jagst, dann hast eine Sauna im Keller...
Sowas ist nicht zu empfehlen.
wenn er eine PV hat ginge eine elektrische, dann kann er sich den Stromspeicher sparen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sin10
25 September 2014
287
64
@Sin10 : Dass die Vorlauftemperatur reduziert werden muss ist klar,... ich denke, dass die Energie vom bestehenden Heizsystem abgezweigt werden kann indem ein Thermostat vorgeschaltet wird,... eine fachmännische Installation setzte ich natürlich voraus,...
 
26 August 2018
573
174
@Sin10 : Dass die Vorlauftemperatur reduziert werden muss ist klar,... ich denke, dass die Energie vom bestehenden Heizsystem abgezweigt werden kann indem ein Thermostat vorgeschaltet wird,... eine fachmännische Installation setzte ich natürlich voraus,...
naja bei nur 2stündiger Nutzung täglich wärs mit 60° zumindest schnell warm^^

Wie genau definierst du denn Wohnbereich @supermancece und wie groß ist die Fläche, wenn du mit den 800W zurechtkommst kanns uU die einfachste und billigste Lösung sein, oder du heizt den Raum? mittels Heizkörper und durch Dämmung entkoppelst du den beheizten Keller vom unbeheizten, dann kann der Heizkörper mittels Thermostat die Temperatur sicher am günstigsten erhalten
 

Aktuelle Themen