wolkenlos

Mobilfunk Teilnehmer
3 Feb 2020
1
0
Hallo!

Hat das HOT Modem einen LAN Ausgang für den Anschluss eines LAN Switches? Wie läuft an Angebot am Land? Die Einbrüche in der Primetime auf 1,5mbit wären für mich ein NO-GO. Ich verwende momentan das A1 Cube Internet und habe damit nur Probleme.

Freue mich über eure Antwort. Natürlich freue ich mich auch über Alternativvorschläge :)
Liebe Grüße
wolkenlos
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.042
437
Falls Du mit dem "Modem" den von Hofer vertriebenen ZTE MF253V meinst, so handelt es sich dabei um einen MiFi-Router (also einen mobilfunkbasierenden WLAN-Router), aber eben kein Modem. Und wie jeder "ordentilche" / vollwertige ...-Router verfügt das Gerät natürlich über einen LAN-Port. Und an LAN-Ports kann man immer ein weiteres Netzwerkgerät, wie z.B. einen Switch oder einen anderen Router, anschließen. Das Gerät ist günstig und einfach gestrickt, aber auch sehr zuverlässig. Allerdings unterstützt es nur CAT4, also kein CA (~Kanalbündelung), und es kommt ohne Net-Lock daher.

Wie der Empfang an dem von Dir ins Auge gefassten Nutzungsort ist, musst Du selbst in Erfahrung bringen. Also einfach mal Einsicht in die Netzabdeckungskarte sowie den Sendemastkataster nehmen und die "Umwelt" befragen, wie es bei Euch aussieht. Und wenn es mit dem Magenta-Funknetz bei Euch nicht so rosig aussieht, dann nutzt Du eben ein anderes Netz. Vielleicht klapp es ja ausgerechnet mit jenem von Drei ganz gut bei Dir.


Ach ja, und herzlich willkommen im Forum! :)
 

tproko

Mobilfunk Teilnehmer
19 Feb 2020
1
0
im Bridge Mode verwendet werden kann?

Ich würde das Gerät gerne nur als Modem mit eigenem Router verwenden.
Hallo, Bridge Modus ist dafür meiner Erfahrung nach nicht nötig. Habe im Moment selber TMobile-Magenta, mein Schwager A1, früher hatte ich mal 3. Bei allen diesen LTE WLAN Routern klappt das eigentlich ähnlich, man kann die an einen anderen Router hängen. Wird beim ZTE genauso klappen!

Hier mal kurz meine Vorgangsweise:
1.) LTE Router läuft in einem eigenen Netz, bei unseren Geräten zu finden unter WLAN Einstellungen: die IP und den DHCP Bereich einstellen (zB. IP 192.168.25.1, DHCP Bereich 2-250 oder was auch immer gewünscht ist)
2.) LTE Router hat DHCP an
3.) LTE Router - WLAN deaktivieren
4.) LTE Router per LAN Kabel mit dem "Internet" bzw. "WAN" Port des Routers XY verbinden
5.) Router XY bekommt unter Internet bei mir eine fixe WAN IP (zB. 192.168.25.2)
6.) Router XY hat sein eigenes Netz (zB. 192.168.1.1), spielt DHCP, macht WLAN, ...
7.) Habe eine öffentliche IP, daher klappt zB. auch VPN oder sonstige Port Forwards. Für VPN wird am LTE Router explizit der VPN Port 12345 auf die IP Adresse 192.168.25.2:12345 weiter geleitet.
DMZ auf 192.168.1.2 wäre wahrscheinlich auch eine Option, da ich aber von außen nur VPN benötige, habe ich das nicht weiter verfolgt.

So ein Setup habe ich bisher mit d-link, Synology bzw. TP-Link Archer Routern erfolgreich durchgeführt.
 

Aktuelle Themen