Hot mit 900.000 Kunden

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.296
1.283
Der Wiener Mobilfunkanbieter Ventocom, zu dem unter anderem die Marke Hot gehört, hat eine Million Kunden. Hot steuert mit über 900.000 Kunden den Löwenanteil bei, in Slowenien sind es über 80.000, rechnet Ventocom-Chef Michael Krammer vor. Zur Ventocom-Gruppe gehören auch noch die Marken Rapid Mobil, Liwest und AllianzSIM.

Laut Daten der Regulierungsbehörde RTR stagniert der Anteil der SIM-Karten in Smartphones seit längerem, es herrscht also ein Verdrängungs- und kein Wachstumsmarkt. "Wir haben von allen Anbietern – entsprechend ihren Marktanteilen – Kunden gewonnen", so Krammer.

https://www.derstandard.at/story/2000109546709/hot-betreiber-ventocom-hat-eine-million-kunden

Mobilfunkkunden seit 31.12.14 (ohne M2M)

A1 : - 182.900
"3" : + 73.000 (inkl. Tele 2 und eety)
Spusu : + 250.000
Magenta : ???

Smartphonetarife lt. RTR
1. Qu. 2018 : 5.492.000
1. Qu. 2019 : 5.655.000

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: palazzo

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
346
242
Nix gegen den Standard generell, aber hat's schon mal einen wertvollen Artikel zum Thema HoT vom Standard gegeben?
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.029
430
Was habt Ihr denn alle? Der Artikel ist doch wirklich wertvoll, denn er zeigt uns, das die Magenta-Unsitte bei der Kundenzählweise nun auch schon auf Ventocom übergeschwappt ist. Was interessieren mich bei einem österreichischen Anbieter dessen Kunden in Tripstrü, beim Untermieter oder Mutterkonzern?

Aber auch die Angabe, dass "schon" 90 % aller (ausgegebenen) SIM-Karten registriert sind, ist höchst interessant. zeigt es doch, das gute 10% der angegebenen 900.000 österreichischen SIM-Karten unter "heiße Luft" laufen, die's natürlich auch bei den anderen Anbietern gibt. Also hat man bei Ventocom gerade etwas über 800.000 reale Kunden. Da fehlt dann wohl noch ein bisschen was bis zur siebenstelligen Zahl ...
 

fujitsu

Mobilfunk Teilnehmer
14 Mai 2014
338
103
das gute 10% der angegebenen 900.000 österreichischen SIM-Karten unter "heiße Luft" laufen,
Oder dass es halt wirklich Leute gibt die Anonym bleiben wollen.

Sicher werden auch Karteileichen dabei sein, aber vermutlich auch nicht all zu viele da die ja nach 12 Monaten automatisch rausfallen.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.296
1.283
Mai 18 : HoT-Betreiber Krammer schätzt die Kosten der Registrierung auf über 15 Millionen Euro und fordert Kostenersatz. Er zweifelt am Sinn des Regierungsvorhabens.

März 19 : Laut Krammer kommt das bei den 280.000 Hot-Bestandskunden, die anonyme Wertkarten nutzen, nicht gut an. Sie verzichteten großteils auf die Registrierung.

Juni 19 : Bei HoT selber habe man trotz Informationskampagnen seit Jahresbeginn nur 21 Prozent der Bestandskunden dazu bewegen können, sich in einer Hofer-Filiale oder online zu registrieren."Die meisten Leute, darunter viele ältere Kunden, realisieren es schlichtweg nicht. Das sind ja keine Verbrecher, die das bewusst umgehen wollen", sagte Krammer.

Juli 19: Hunderttausende SIM-Karten sind noch immer nicht registriert. So haben sich von den 850.000 Kunden des Diskonters HoT rund 100.000 noch nicht angemeldet.Hot-Chef Michael Krammer zufolge seien die Nutzer von Wertkartentarifen einerseits Saisonarbeiter und Touristen, andererseits Leute, die eine zweite Rufnummer für Willhaben, Parship und Co haben wollen.

Juli 19: „Zur Nachregistrierung der Bestandskunden sind etwa neun Millionen Euro notwendig und die Neuregistrierung kostet zwischen zwei bis drei Millionen Euro jährlich“, sagt Michael Krammer von HoT. Weil diese Kosten nicht gedeckt seien, strebt Ventocom eine Verfassungsklage gegen das Gesetz an.

August 19 : "Mehr als 170.000 unserer Hot-Kunden sind nach wie vor nicht registriert"

Oktober 19 : Wenngleich die Abwicklung der Registrierung bisher 1,1 Millionen Euro gekostet habe. "Wir haben bereits mehr als 90 Prozent der Kunden registriert", so Krammer zur APA.

------------------------------
Wenn man sich anschaut wie "flexibel" der Hr. Krammer ist dann wäre es keine große Überraschung wenn
er in der nächsten "Kurz-Regierung" als Minister mit von der "Partie" ist. Als Nachfolger vom Hofer ??? mfg
 

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
346
242
Danke für die super Zusammenstellung. Von zu Beginn € 15 Mio. € nun auf € 1,1 Mio. Das war aber ein Schnäppchen :D
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
2.826
1.046
Danke für die super Zusammenstellung. Von zu Beginn € 15 Mio. € nun auf € 1,1 Mio. Das war aber ein Schnäppchen :D
Oder er hat sich einfach "nur" um den Faktor 10 verrechnet (in der Annahme, dass die Registrierung aller SIM-Karten 1,5Mio Euro kostet ;)
So schnell kommt man von geschätzten 16€ pro Kunde für die Registrierung auf 1,6€.
 

Aktuelle Themen