iphone 12 pro miserabler Akku

20 November 2020
121
79
Hallo Leute! Ich wollte mal nachfragen wie es mit euren Erfahrungen mit dem iphone 12Pro aussieht was die Akkuleistung betrifft!?. Also ich bin seit 2010 leidenschaftlicher iphone nutzer, aber was die Apple Menschen im iPhone 12 Pro für einen miserablen Akku eingebaut haben, grenzt wirklich an Perversion. Also schon mal die Grundsätzliche Leistung vom Akku ist wesentlich schlechter als die vom iphone 11 pro es war. aber nun kommt die oberhärte. Nutz das gerät seit Oktober 2020 und hab eine maximale Akkukapazität von 92%. Mein Nutzungsverhalten hat sich aber nicht geändert sondern ist seit je her gleich.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrung, dass der Akku innerhalb Oktober 2020 - Juli 2021 auf 92% Gesamtleistung runterfallen kann? Sowas hab ich noch nie gehabt, 92% fiel ich vlt. runter nach weit über einem Jahr nutzungszeit. Aber nach exakt 9 Monaten laufzeit so an Leistung verlieren ist schon bissl armseelig... oder bin i zteppat das Handy zu laden!?

LG
 
25 März 2014
621
375
Ich fand dass es beim iPhone 11 Pro schon ziemlich schnell bergab ging. Kann es sein dass du oft kabellos geladen hast? Ich hab mir selbst auch noch keinen Raum drauf machen können. Das iPhone X das ich davor hatte hat nach drei Jahren noch eine solide Prozent-Zahl gehabt (wenngleich der Akku vom iPhone 11 Pro viel stärker ist). Das was du angesprochen hast (iPhone 12 Pro hat einen kleineren Akku als das 11er) ist ein Grund warum ich derzeit niemandem empfehle sich das 12er zu kaufen, weil es außer der Optik und etwas besseren Weitwinkelaufnahmen keine nennenswerte Vorteile gibt (dafür aber Nachteile wie Kosten, Akku, usw.).
 
9 Februar 2019
148
76
Habe seit Oktober 2020 das Pro und bin noch bei 100% akkuleistung . Komme mit einer Ladung 3-4 Tage aus einfach ein Traum der akku . Ein Arbeitskollege hatte das gleiche problem mit dem IPhone X . da war der Akku nach 1 Jahr bei 90% . Er hat aber das iphone aber immer falsch geladen . war der Akku bei 40% hat er es schon wieder geladen .
 
14 März 2019
136
56
Als Heavy User mit einem iPhone 12 mini lade ich 2x am Tag von 20-30% auf 90-95% und habe aktuell noch 97% Restkapazität. Hab das Mini seit dem Verkaufsstart.
 
20 November 2020
121
79
nein, bei mir wurde noch nie was kabellos geladen. hab auch immer nur mit dem kleinen Netzteil geladen und längere Ladezeiten in Kauf genommen.
dürft wohl ein montagsgerät sein... aber keine Ahnung was da los ist.

Also dass man mit einem iphone 12 pro 3-4 Tage auskommt, hmmm gut, kann schon sein, aber das nutzungsverhalten schaut halt auch entsprechend anders aus. Weil ich nutz mein iphone auch für andere dinge als für sms und telefonie. mein iphone ist meine Cloud mit all meinen Nutzdaten, Tracke beim Radln und laufen, höre im auto ständig Webradio oder Streame von Apple musik... da ist es ein ding der unmöglichkeit 3-4 tage damit auszukommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iceboy
5 November 2014
208
131
Wir haben 12 pro u. 12 pro max seit Oktober bzw. November in Betrieb und bei beiden noch 100% Akkukapazität, werden "normal" benützt, müssen alle 2 Tage geladen werden
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: ricardo
14 März 2019
136
56
nein, bei mir wurde noch nie was kabellos geladen. hab auch immer nur mit dem kleinen Netzteil geladen und längere Ladezeiten in Kauf genommen.
dürft wohl ein montagsgerät sein... aber keine Ahnung was da los ist.
Kabellos lade ich auch nie aber mit Kabel nutze ich ein 20W Netzteil weil das Nachladen tagsüber nicht ewig dauern sollte.
 
31 Mai 2014
1.697
1.170
Ich habe das 12 Pro Max seit Dez 2020 und noch 100% Akkuleistung.
Eingestellt ist "optimiertes Laden" auf Ein

Nur lade ich das iPhone praktisch NIE mit einem Schnellladegerät und dann oft nur über die USB-Buchse meines iMacs/MacBooks --> denke, dass langsames Laden besser für den Akku ist.

Wenn die Akkuleistung zu stark nachlässt (<= 80%), in den sauren Apfel beissen und um EUR 75,- im Apple Shop austauschen lassen.
 
9 Februar 2019
148
76
Also dass man mit einem iphone 12 pro 3-4 Tage auskommt, hmmm gut, kann schon sein, aber das nutzungsverhalten schaut halt auch entsprechend anders aus. Weil ich nutz mein iphone auch für andere dinge als für sms und telefonie. mein iphone ist meine Cloud mit all meinen Nutzdaten, Tracke beim Radln und laufen, höre im auto ständig Webradio oder Streame von Apple musik... da ist es ein ding der unmöglichkeit 3-4 tage damit auszukommen.
mein handy nutze ich nur mehr zum surfen Fotos machen Apple Music oder whatsapp . habe früher auch das handy zum laufen genommen aber seit 5 jahren nehme ich nur mehr die watch . zum Radfahren wandern nehme ich eine Suunto und im auto einen iPod . darum komme ich solange mit einer Akkuladung aus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: iceboy
31 Mai 2014
1.697
1.170
Natürlich hängt die tägliche Ladungserhaltung vom Nutzungsverhalten ab :)

Ich lade mein iPhone 2x täglich: morgens und abends; so wie auch die Apple Watch.

Lasse aber auch täglich meinen Schlaf aufzeichnen und alle 5' den Puls messen bzw. habe am Handy eine Blutzuckerüberwachung laufen. Dass das Strom braucht ist klar. Würde mit einer Ladung aber wahrscheinlich rd. 24h durchkommen.
So lade ich halt bei 40-60% voll und stecke dann gleich ab (oft bei 95-99% Ladung).
 

Aktuelle Themen