iPhone SE 2020 - A1 SIMLOCK?

unic0der

Mobilfunk Teilnehmer
30 Apr 2016
35
13
Hi Leute,

Meine Freundin kann sich bei ihrem neuen Arbeitgeber ein neues Diensthandy aussuchen. Ihre Wahl würde auf das neue iPhone SE (2020) fallen.
Nachdem besagte Firma bei A1 ist, nehme ich an, dass das Handy einen SIM-Lock haben wird.

Gilt dieser SIM-Lock dann auch für die Dual-SIM? Oder ist der physische Kartenslot auch beim A1 gelockten iPhone SE "SIM-Lock frei"?

Grüße,
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bissfest

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.900
2.427
Hi Leute,

Meine Freundin kann sich bei ihrem neuen Arbeitgeber ein neues Diensthandy aussuchen. Ihre Wahl würde auf das neue iPhone SE (2020) fallen.
Nachdem besagte Firma bei A1 ist, nehme ich an, dass das Handy einen SIM-Lock haben wird.

Gilt dieser SIM-Lock dann auch für die Dual-SIM? Oder ist der physische Kartenslot auch beim A1 gelockten iPhone SE "SIM-Lock frei"?

Grüße,
Sind beide gelockt auf A1.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bissfest

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.900
2.427
Ja einfach A1...
RBM geht problemlos, da RBM eigentlich nichts anderes als ein A1 Tarif ist. Es gehen auch alle anderen Simkarten im A1 Universum wie Yesss, educom etc.
 

unic0der

Mobilfunk Teilnehmer
30 Apr 2016
35
13
Es gehen auch alle anderen Simkarten im A1 Universum wie Yesss, educom etc.
Tatsächlich? In den entsprechenden Subforen liest man ja normal, dass die nicht gehen, sondern nur RBM. Oder hat sich das geändert?

Anm: Die anderen sind ja nicht nur ein Tarif sondern habe eigene Vorwahl, etc. ...
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.900
2.427
Tatsächlich? In den entsprechenden Subforen liest man ja normal, dass die nicht gehen, sondern nur RBM. Oder hat sich das geändert?
Nein haben schon etliche getestet und ich selbst hab ein Iphone SE als Firmenhandy der ersten Generation. Meine educom Karte nimmt das Gerät an, bei einer aus einem Fremdnetz ist das Gerät gesperrt.

Anm: Die anderen sind ja nicht nur ein Tarif sondern habe eigene Vorwahl, etc. ...
Callserver sind die selben wie bei A1 und Netzkennung wird auch die 232-01 als Heimatnetz genommen. Das mit der eigenen Vorwahl ja ist eine Trickserei, aber es ist bis heute unmöglich von A1 auf RBM zu portieren. Klar im System ist das nur ein Tarifwechsel und keine Portierung wo man Routings ändern muss, was ja eine Portierung auslöst.
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.598
703
Ob in einem Gerät mit einem SIM- / Net-Lock zu Gunsten von A1 auch die SIM-Karten für seine weiteren Marken gehen oder nicht, hängt ganz sicher NICHT von der Vorwahl ab, sondern davon wie der SIM- / Net-Lock erreicht wird / umgesetzt ist.

In erster Linie wird bei einem solchen Lock der Netzwerkcode der SIM-Karte abgefragt (daher eben auch Net-Lock). Und da RBM nun mal als Marke von A1 den selben MNC wie andere A1-Tarife aufweist, klappt es auch stets mit diesen Karten. bob und das yesss-Universum hingegen haben aber jeweils eigene MNCs, werden also nur in jenen Geräten akzeptiert, bei deren Lock diese Tatsache berücksichtigt wurde. Je neuer ein Gerät desto wahrscheinlicher ist es, dass man derartige Dinge auch tut, aber es bleibt eben immer eine firmenpolitische Entscheidung.

Wenn die zweite SIM, wie bei einem iPhone, nur als eSIM ist, muss man auch mindestens einen solchen Anbieter nutzen.

Zu beachten ist bei Firmen-Smartphones natürlich auch, dass man dort auf Grund der MDM-Einstellungen in der Regel ohnedies nur das installieren kann, was der Admin gestattet, sodass auch die Möglichkeit einer zweiten SIM nur bedingt die Notwendigkeit eines weiteren Gerätes umgeht.
 

unic0der

Mobilfunk Teilnehmer
30 Apr 2016
35
13
Die spannende Frage ist dann wohl ob das SE einen SIM oder Netlock hat.
Btw, kann man nicht den A1 Firmentarif auf die eSIM verfrachten (und diese damit zur "Hauptsim" machen) und dann z.B. den Slot für eine zweite Karte für die Privatnummer nutzen (z.B. yesss, wenns denn geht)?
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.598
703
Wenn der Admin mitspielt, gibt's natürlich auch eine eSIM für das Gerät. Also dort mal nachfragen; der sollte alle diese Fragen beantworten können, und falls nicht, soll er sich an den zuständigen Business-Support(er) der Firma wenden.
 

Aktuelle Themen