Jetzige Internet-Tarife können später nicht in das 5G Netz

Utini

Mobilfunk Teilnehmer
18 Jun 2015
74
5
Wer so wie ich mit dem Gedanken spielt jetzt einen 5G Tarif abzuschließen und auch einen 5G Router zu erwerben um bei einer späteren 5G Netzabdeckung (z.B. durch Ausbau oder Umzug) dieses zu verwenden, wird enttäuscht werden. Denn dieser Tarif kann zu keinem Zeitpunkt in ein 5G Netz einwählen da er nur für das 4G freigeschaltet wird. Nur ein neuer Tarif (nach 2 Jahre Vertragsbindung) kann helfen.

Hintergrund:
  • Ich wohne temporär an einer Adresse die kein 5G hat. In einigen Monaten ziehe ich an einen neuen Ort wo 5G verfügbar ist.
  • Also habe ich jetzt schon einen PowerNet XL + Dreimaxx bestellt.
  • Durch einen Zufall habe ich festgestellt, dass ich mich nicht in ein 5G Netz verbinden kann.
  • Laut Support & Technik ist mein Tarif nur für 4G freigeschaltet.
  • Eine Freischaltung für 5G ist nicht möglich da dieses an meiner momentanen Adresse nicht verfügbar ist.
  • Eine spätere Freischaltung für 5G (z.B. nach einem Ausbau der 5G Netzabdeckung oder nach einem Umzug) ist ebenfalls nicht möglich.
  • Der Vertrag kann nur storniert werden (nach 2 Jahren Vertragsbindung) und neu abgeschlossen werden.

Dass das völlig unlogisch ist scheinen alle im Kundensupport zu verstehen.
Wirklich weiterhelfen will/kann aber niemand.

Natürlich habe ich mir vor dem Vertragsabschluss insgesamt vier mal beim Kundensupport und der Technik vergewissert, dass ich später in das 5G Netz einwählen kann.
Nur durch einen Zufall habe ich bemerkt dass dem nicht so ist.
Nach insgesamt 60 Minuten Wartezeit mit 15 anderen Kunden in der Filiale (Corona?) und insgesamt 17 Telefonaten und 2 (nach bisher 7 Tagen unbeantworteten) Mails, scheint es auch keine Lösung dafür zu geben.

Beste Lösung von einem Mitarbeiter:
Stornieren, neu Bestellen, nach 14 Tagen stornieren, neu Bestellen, nach 14 Tagen stornieren,... so lange bis ich Umziehe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ricardo

oe5nip

Mobilfunk Teilnehmer
4 Nov 2018
302
72
Wenn man eine SIM-Only macht muss man halt zwar den Router selber kaufen dafür kann man die Kontrolle darüber behalten?
 

EDGE-Surfer

Mobilfunk Teilnehmer
21 Jan 2015
2.431
807
Bessere Lösung:
Melde schon mal dort wo du hinziehst deinen Wohnsitz an und dann kannst du den 5G Tarif anmelden.
Eine Briefkastenadresse müßte theoretisch auch gehen sofern dort 5G verfügbar ist. Dürfte für die paar Monate auf jeden Fall billiger sein als den 4G Tarif vorzeitig zu kündigen.
 

Utini

Mobilfunk Teilnehmer
18 Jun 2015
74
5
Das ist eine Option. Dafür gibt es auch den Kombivorteil nicht.
 

oe5nip

Mobilfunk Teilnehmer
4 Nov 2018
302
72
Bessere Lösung:
Melde schon mal dort wo du hinziehst deinen Wohnsitz an und dann kannst du den 5G Tarif anmelden.
Eine Briefkastenadresse müßte theoretisch auch gehen sofern dort 5G verfügbar ist. Dürfte für die paar Monate auf jeden Fall billiger sein als den 4G Tarif vorzeitig zu kündigen.
Bei der Anmeldung würde er durchfallen, hier wird geprüft ob es den Kunden auf der Adresse gibt.
 

3BestPartner

Mobilfunk Teilnehmer
24 Mrz 2014
300
326
Wer so wie ich mit dem Gedanken spielt jetzt einen 5G Tarif abzuschließen und auch einen 5G Router zu erwerben um bei einer späteren 5G Netzabdeckung (z.B. durch Ausbau oder Umzug) dieses zu verwenden, wird enttäuscht werden. Denn dieser Tarif kann zu keinem Zeitpunkt in ein 5G Netz einwählen da er nur für das 4G freigeschaltet wird. Nur ein neuer Tarif (nach 2 Jahre Vertragsbindung) kann helfen.

Hintergrund:
  • Ich wohne temporär an einer Adresse die kein 5G hat. In einigen Monaten ziehe ich an einen neuen Ort wo 5G verfügbar ist.
  • Also habe ich jetzt schon einen PowerNet XL + Dreimaxx bestellt.
  • Durch einen Zufall habe ich festgestellt, dass ich mich nicht in ein 5G Netz verbinden kann.
  • Laut Support & Technik ist mein Tarif nur für 4G freigeschaltet.
  • Eine Freischaltung für 5G ist nicht möglich da dieses an meiner momentanen Adresse nicht verfügbar ist.
  • Eine spätere Freischaltung für 5G (z.B. nach einem Ausbau der 5G Netzabdeckung oder nach einem Umzug) ist ebenfalls nicht möglich.
  • Der Vertrag kann nur storniert werden (nach 2 Jahren Vertragsbindung) und neu abgeschlossen werden.

Dass das völlig unlogisch ist scheinen alle im Kundensupport zu verstehen.
Wirklich weiterhelfen will/kann aber niemand.

Natürlich habe ich mir vor dem Vertragsabschluss insgesamt vier mal beim Kundensupport und der Technik vergewissert, dass ich später in das 5G Netz einwählen kann.
Nur durch einen Zufall habe ich bemerkt dass dem nicht so ist.
Nach insgesamt 60 Minuten Wartezeit mit 15 anderen Kunden in der Filiale (Corona?) und insgesamt 17 Telefonaten und 2 (nach bisher 7 Tagen unbeantworteten) Mails, scheint es auch keine Lösung dafür zu geben.

Beste Lösung von einem Mitarbeiter:
Stornieren, neu Bestellen, nach 14 Tagen stornieren, neu Bestellen, nach 14 Tagen stornieren,... so lange bis ich Umziehe.
Ich würde ordenlichen Händler fragen.
Gerne PN an mich.
 

slammer

Mobilfunk Teilnehmer
30 Jul 2014
108
38
Kann mir nicht ganz vorstellen, dass es eine Zuordnung Kunde / Wohnadresse / 4G oder 5G gibt.
Das wäre etwas viel Aufwand, denke da hat's dann etwas anderes, wenn der Tarif 5G fähig ist und du dich dennoch nicht einloggen kannst.
Da würde ich zB. beim Facebook Team nachwassern...

greets
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: unknown

Bergbahnfreak

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2016
965
439
Bei mir war es so dass ich beim ersten mal kurz auf 3G geschalten und gesurft habe und erst danach konnte ich ins 5G - Netz.
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
4.174
1.898
Bei der Anmeldung würde er durchfallen, hier wird geprüft ob es den Kunden auf der Adresse gibt.
Also das wäre bei mir noch nie abgefragt worden - da werden höchstens Adresseinträge von Kreditauskunfteien abgefragt.
Auch ich hab schon Internet und Handytarife an Adressen angemeldet, an denen ich (noch) nicht gemeldet war.
 

Aktuelle Themen