maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.252
1.833
Das Wiener Unternehmen Flink vermietet mobile Hotspots (an Privat und Unternehmen).Bezahlt wird nicht nach Datenverbrauch, es gibt auch kein Datenlimit
"Je nach Ort der Vermietung benützen wir Drei oder A1 Hotspots um die bestmögliche Verbindung zu gewährleiten"FLINK_Austria28. Mai 2015,
Die Idee ist zwar nett aber die Preise sind schon hoch. 14 Tage für 117 €! Da fahrt man billiger wenn man sich eine drei Wertkarte LTE kauft (35 pm) und einen billigen WiFi Mobil Router. Den Router kann man behalten und ist noch immer billiger. Und die bei flink angeboten Geräte können nur HSDPA, also nicht mal LTE für den Preis.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.091
1.118
Pro Tag 10 € und maximal 14 Tage. Damit nicht mit normalen Internettarifen zu vergleichen.
Direkt zu vergleichen ist es bei den Preisen natürlich nicht, es zeigt aber das es bei A1 sehr wohl "Flats" gibt (wie z. B. als Festnetzersatz, dabei behält sich A1 allerings das Recht vor ab 100 GB zu drosseln, bei anderen Anbietern gibt es keine genauen Angaben bzw. bei UBC-Mobile Un. sind es 30 GB). Oder einfach mal meine alte Signatur von umtslink (2011/12) etwas genauer betrachten. (14,90 Euro waren die monatlichen Kosten).

Eine "offizielle Flatrate für Alle" wird es bei A1 erst dann geben wenn zu 100% sicher ist wie es mit dem EU-Roaming weitergeht (das ist allerdings nur meine bescheidene Meinung). Bis es soweit ist bleibt eben nur 3 wo es eine LTE-Flat auch ohne Bindung gibt bzw. T-Mobile mit 24 Monate Bindung. mfg
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.310
488
Diese Flats bei A1 würde ich gerne sehen. Dann kaufe ich eine. Leider sind diese Produkte aber derzeit für den 0815-Kunden nicht vorhanden. Dass es sehr wohl Flats gibt, das ist - gelinde gesagt - sehr weit her geholt.

Aber was mir schon lange nicht klar ist (man liest es auch immer nur von Rage und sonst von niemandem) ...
Was sollen denn Datenflats mit EU-Roaming zu tun haben?

Die Datentarife sind von Roaming überall ausgenommen (egal ob EU oder international). Ob das MB mit dem Österreich-Vertrag nun angenommen 1.000 Euro kostet, oder kostenlos ist - es ändert nichts daran, dass so ein Tarif nur in Österreich genutzt werden kann.

Schon eher existiert dieses Roaming-Problem (wenn man hier überhaupt von "Problem" sprechen kann) bei A1 selbst, und zwar bei den Smartphone-Tarifen, wo Telefonie und SMS de facto Pauschal als Faltrate angeboten werden.
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.076
1.416
Aber was mir schon lange nicht klar ist (man liest es auch immer nur von Rage und sonst von niemandem) ...
Was sollen denn Datenflats mit EU-Roaming zu tun haben?
Es gibt ja keine Roamingpflicht, deswegen nicht viel. Selbst die ersten Flat-Tarife von Drei kosteten pro MB im Ausland, spätere Tarife haben gar keine Roamingmöglichkeit mehr.
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.310
488
Genau das meine ich.

Roaming: völlig egal. Das trifft eine Flat aber sowas von überhaupt gar nicht
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.091
1.118
Was sollen denn Datenflats mit EU-Roaming zu tun haben?

Schon eher existiert dieses Roaming-Problem (wenn man hier überhaupt von "Problem" sprechen kann) bei A1 selbst, und zwar bei den Smartphone-Tarifen, wo Telefonie und SMS de facto Pauschal als Faltrate angeboten werden.
Warum hat 3 keine 48 Stunden nachdem EU-Beschluss das Roaming für bestehende Tarife gestrichen ? Vom 23.2.11 bis zum 15.7.15 war es kein Problem das die Flats von 3 für Roamig freigeschalten waren.

Fakt ist das "Spezialtarife" vom EU-Roaming ausgenommen werden können und es reicht wenn der Betreiber einen Tarif hat der die EU-Vorgaben erfüllt (bei T-Mobile ist es der 15 GB Tarif für 20,99 Euro ohne Bindung, während die zwei Wertkartentarife und die drei Homenet-Tarife fürs Roaming gesperrt sind).

Die derzeitigen EU-Roamingpakete sehe iche eher als "Test" um festzustellen wie hoch der Bedarf tatsächlich ist. Dieser Wert wird dann wphl bei der "Fair-Use-Regel" (EU-Roaming) berücksichtigt werden. Warum haben aber Anbieter wie 3 keine Roamingpakete für außerhalnb Europas ? Es ist schon eigenartig das 2 MB im Hutchison-Netz von Hongkong mit einen aktuellen Tarif 30 Euro kosten, bei A1 zahlt man 29,90 Euro für 100 Minuten, 100 SMS, 100 MMS und 100 MB. mfg
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.310
488
Fragen sind keine Antworten.

Aber zusammengefasst, also alles in bester Ordnung mit Flats. Haben ja auch alle, bis eben auf A1.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Roman123

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.076
1.416
Warum hat 3 keine 48 Stunden nachdem EU-Beschluss das Roaming für bestehende Tarife gestrichen ? Vom 23.2.11 bis zum 15.7.15 war es kein Problem das die Flats von 3 für Roamig freigeschalten waren.
Vielleicht weißt du es ja? Fakt ist dass die Flat-Tarife zu keinem Zeitpunkt durch Roaming verhindert wurden.

Deswegen sind auch Argumente die eine Flatrate aufgrund von Roaming verhindern würden falsch.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.091
1.118
Vielleicht weißt du es ja? Fakt ist dass die Flat-Tarife zu keinem Zeitpunkt durch Roaming verhindert wurden.

Deswegen sind auch Argumente die eine Flatrate aufgrund von Roaming verhindern würden falsch.
????????????
Fragen sind keine Antworten.

Aber zusammengefasst, also alles in bester Ordnung mit Flats. Haben ja auch alle, bis eben auf A1.
Ja so ist es ! A1 hat keine Flat (wie auch zahlreiche andere Anbieter auf der Welt und lebt noch immer), T-Mobile hat keinen Sim-Only Tarif mit mehr als15 GB (bzw. 25 GB bei Telering) und 3 kassiert im Ausland kräftig ab. So holt sich jeder Betreiber ein Stück vom Kuchen.

Eine "vernünftige Erklärung" warum auf einmal Roaming bei den unl. Datentarifen nicht mehr möglich ist kannst du aber auch nicht liefern. Schade. mfg
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.252
1.833
Eine "vernünftige Erklärung" warum auf einmal Roaming bei den unl. Datentarifen nicht mehr möglich ist kannst du aber auch nicht liefern. Schade. mfg
Vielleicht will man die Kunden auch vor Roamingkosten schützen wenns das Paket in Grenznähe verwenden. Bei einem Router ist halt schwierig eine SMS zu Lesen "Willkommen in XY, Roamingkosten ABCD) bzw überhaupt zu sehen das geroamt wird. Könnte man auch über die Kundenzone machen aber wahrscheinlich brauchen 99% der Kunden eh kein Roaming bei den Internettarifen, also wozu anbieten.

Bei den ganz alten SuperSIM gabs ja noch 3likehome. Das wäre der einzige Grund für "Roaming". Aber nachdem 3likehome nicht mehr gibt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: unknown

Aktuelle Themen