Konto fürs Sparen

25 März 2014
5.719
3.851
Hallo Leute!

Meine Mutter möchte gerne ihr Geld von Zuhause und auf ihren Sparbuch verschieben auf eine flexible Art damit umzugehen. Der Gedanke etliche tausender Zuhause liegen zu haben ist jetzt nicht besonders toll und Sparbuch ist auch immer recht aufwendig wenn man drauf will. Ebenso spielt es eine Rolle das man sowieso keine Zinsen bekommt, da ist ein Sparbuch einfach nicht mehr toll.

Die Frage ist was könnt ihr empfehlen?

Was möchte sie?
Jederzeit Zugriff auf ihr Geld (um die 20.000 Euro sinds)
Einzahlungsmöglichkeiten
Überweisungsmöglichkeit

Ich hätte mal auf die Schnelle an die N26 Bank gedacht, wobei sie eigentlich nicht all zu viel Freude mit den Deutschen hat :D
 
30 Juli 2014
116
40
Sparbuch ja aber Sparbücher haben meist keine IBAN usw.
Meine Sparbücher bei zumindest Raiffeisen und Bawag hatten eine IBAN
Hab aktuell zwar keine mehr, glaub aber nicht dass sich da etwas geändert hat.
Bei Online Sparbüchern hast du allerdings generell die Einschränkung, dass du nur an ein Referenzkonto Überweisungen tätigen kannst - für alles andere braucht's ein Girokonto.

greets
 
6 April 2015
883
458
Genau, die Online Sparbücher die ich kenn, egal ob Easybank, Sparkasse, Raika, ING, hatten alle einen IBAN.
 
22 März 2014
4.393
2.030
Ja, die Online-Dinger haben alle einen IBAN, sonst werden Überweisungen dorthin recht schwierig.

Grundsätzlich gibts 2 Optionen:
  1. Online-Sparbuch bei der Hausbank: Schneller Transfer zwischen Konto und Sparbuch, Zinsen eher naja
  2. Online-Sparbuch bei einer anderen Bank (Easybank, Santander & Co): Etwas höhere Zinsen (sofern man das beim aktuellen Zinsniveu überhaupt sagen kann) dafür dauert der Transfer gleich lange, wie reguläre Überweisungen
 
31 Mai 2014
1.644
1.118
Wie schon vorher erwähnt: von einem Sparkonto sind keine Überweisungsmöglichkeiten angedacht.
Wenn man das trotzdem auf ein Fremdkonto macht, fallen tlw. beträchtliche Spesen an.

Der normale Weg: vom Sparkonto auf das Referenzkonto und von dort die Überweisung!
 
18 April 2018
1.248
530
Beim aktuellen Zinssatz sind Sparbücher eigentlich uninteressant.

Ausgehend vom aktuell höchsten Satz in Österreich, 0,15%, würde sie für 20.000 im Jahr EUR 22,5 bekommen. Höchster Zinssatz bitte wohlgemerkt und der wird wohl in Kürze wieder runtergehen.

Von daher eigentlich uninteressant und sie kann das Geld einfach am normalen Konto liegen lassen.

Falls aber doch Sparkonto, so haben eigentlich fast alle ein IBAN und Transfers sind ganz normale Überweisungen (sind jedoch klassischerweise auf ein Referenzkonto gebunden) und es ist fast wuascht wo man hingeht. Santander zum Beispiel. Bieten 0,125% an und schütten jeden Monat aus. Aber wirklich eigentlich wuascht :)


Die zahlen meines Wissens nach keine Zinsen bzw. verrechnen u.U. sogar 0,5% bei Einlagen über 50.000.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen