Konto fürs Sparen

22 März 2014
4.422
2.048
Da wirds dann schwerer und das hier N26 die einzige Bank ist die sowas macht ist schon verwunderlich.

Die verdienen grundsätzlich eher an den Transaktionsgebühren mit den Karten - wobei sich das auch schon ändert, weils dort schon einige kostenpflichtige Kontomodelle gibt. Bin gepannt, wie lange der N26-Ding wirklich gratis bleibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kofel
11 Mai 2019
54
23
Die verdienen grundsätzlich eher an den Transaktionsgebühren mit den Karten - wobei sich das auch schon ändert, weils dort schon einige kostenpflichtige Kontomodelle gibt. Bin gepannt, wie lange der N26-Ding wirklich gratis bleibt.
N26 hat den wesentlichen Nachteil, dass man neuerdings nicht mehr mehr als 1000 € Cash pro Tag abheben kann.

Daher würde ich so etwas wie ein Online Sparkonto mit der Möglichkeit an einem Automaten Geld abzuheben suchen.

Gerne nur an einem Bank eigenen Automaten.

Fällt wem was dazu ein?

Danke
 
27 Juni 2019
4.041
2.119
Online-Sparkonten haben nun mal aus Prinzip keine Kundenkarten. ;) Da kann man nun mal nur via Referenzkonto aufladen und abbuchen. Das sollte aber hinlänglich bekannt sein!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: p.atricio
25 März 2014
599
169
Wenn ich mir was bei der "Renault Bank Direkt" etwas auf mein Referenzkonto (Easybank) auszahlen lasse, so ist das zu 99% binnen 12h auf meinem Konto. Aktuell haben sie nur 0,14% - vor kurzem warens aber 0,6% und solche Zinsen bekommt man dort immer wieder. Noch dazu automatisch und ohne was tun zu müssen!
 
21 August 2019
307
110
Naja.. keine Ahnung ob das Hilfreich ist. Mit nem Freunde oder Helferkonto bei der Bank99 bekommst du 0,125% hast eine EC bzw Debitkarte dabei und bekommst wenn du das Praktisch Konto hast eine Kreditkarte gratis dazu(4000 EUR Umsatz bei der KK muss aber pro jahr drin sein ansonsten 25 EUR).

Kommt halt jetzt ganz drauf an was du willst aber das mit der Renault bank klingt auch sehr interessant wenn es ums sparen geht sofern der Zinssatz da teilweise auf 0,6% hochgeht.
Wenn ich mir was bei der "Renault Bank Direkt" etwas auf mein Referenzkonto (Easybank) auszahlen lasse, so ist das zu 99% binnen 12h auf meinem Konto. Aktuell haben sie nur 0,14% - vor kurzem warens aber 0,6% und solche Zinsen bekommt man dort immer wieder. Noch dazu automatisch und ohne was tun zu müssen!
 
27 Juni 2019
4.041
2.119
Online-Sparkonten haben nun mal aus Prinzip keine Kundenkarten. ;) Da kann man nun mal nur via Referenzkonto aufladen und abbuchen. Das sollte aber hinlänglich bekannt sein!

Das gab es durchaus.
Was gab es schon mal? Online-Sparkonten bei einer Online-Bank mit einem Girokonto als Referenz- / Verrechnungskonto (ja, das gab's "schon immer"; siehe z.B bei der ING) und / oder eine kostenlose Kundenkarte für die Bargeldbehebung von einem Online-Sparkonto (für gewöhnliche Sparkonten ja, z.B. bei der BA oder Ersten & assoziierten Sparkassen, aber das sind nun mal keine Online-Banken)?

Da es hier erst mal um das "Bunkern" einer Reserve abseits der Hausbank geht, sind Hinweise auf andere Anbieter günstiger Girokonten eher nicht das Thema. Zudem gibt's Spardas ja auch nicht gerade an jeder Ecke, genauer ebenso selten wie Deniz-Filialen. ;)

Das "Bunkern" von Guthaben abseits der Hausbank halte ich aus mehreren Gründen für eine schlaue Sache, insbesondere wenn man damit auch einem anderen Einlagensicherungsfond zugeordnet ist.

Was ich an der hier laufenden Geschichte allerdings nicht so ganz verstehe ist die Sache mit der so notwendigen permanenten Zugriffsmöglichkeit auf diese Reserve wie bei einem Girokonto. Entweder man kann die Reserve problemlos zur Seite legen, oder man kann nicht (zur Gänze).
 

Aktuelle Themen