Konto fürs Sparen

18 März 2021
7
2
Ich habe da auch schon mal drüber g'schaut.
Irgendwie sieht das für mich Interessant aus.
Hast du die 'Free'-Variante?
Wie sieht das mit der 'Visa-Debit' Karte aus? Hast du da bis jetzt überall zahlen könne wo 'Visa' angegeben war? (Sie schreiben ja selbst das es nicht überall geht).
Denn eigentlich würde ich fast nur die Visa-Karte benötigen, vorrausgesetzt man kann die wirklich gleich nutzen wie eine normale Visa-Karte ... mein Hauptkonto würde wo anders bleiben...
 
8 April 2015
1.548
1.369
Abenteuerliche Vorschläge kommen da 😅

@sergio_eristoff

Ich würde da generell schon an einen Bankwechsel denken. Den "Notgroschen" bei der eigenen Bank zu haben ist eigentlich nicht verkehrt, schon gar nicht ab einem gewissen Alter.

Wenn Sie das Geld nicht zur BA bringen will, ist das Vertrauen wohl weg, und es wird Zeit für einen schnellen Wechsel. Bei der neuen Bank kann man ja gleich ein Sparkonto dazu eröffnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
27 Juni 2019
3.925
2.029

Ich habe da auch schon mal drüber g'schaut. Irgendwie sieht das für mich Interessant aus.
...
Wie sieht das mit der Debitkarte von Visa aus? Hast du da bis jetzt überall zahlen könne wo 'Visa' angegeben war? (Sie schreiben ja selbst das es nicht überall geht).

Denn eigentlich würde ich fast nur die Visa-Karte benötigen, vorausgesetzt man kann die wirklich gleich nutzen wie eine normale Visa-Karte ... mein Hauptkonto würde wo anders bleiben ...
Erst mal würde mich jetzt interessieren, was Du am Online-Girokonto von "tomorrow" jetzt so außergewöhnlich interessant findest, was andere Online-Banken nicht auch bieten? Und dann würde mich noch interessieren, warum Du unbedingt ein Debitkarte von Visa benötigst? Gibt's dafür irgendwelche objektiven Gründe, oder tut's da nicht doch auch eine von Mastercard? Ach ja, und was eine "normale" Visa-Karte sein soll, muss ich wohl nicht "wissen"? Ist das (D)eine "Haupt"-Karte, eine Credit oder Debit, sind andere "Kreditkarten" nun "abnormal" oder was möchtest Du damit ausdrücken oder gar wissen?

Und ja, es gibt kleinere Unterschiede beim Einsatz von Credit- bzw. Debit-Karten; hauptsächlich dann, wenn es ums "Reservieren" von Beträgen geht, aber mit Visa, Mastercard, Diners oder sonst was hat das alles nichts zu tun! Ob Du diese Unterschiede in der Realität überhaupt merkst, hängt fast ausschließlich von Deiner persönlichen Kartenverwendung ab. Dass eine Debitkarte (gleich von welcher Kartenorganisation) erst mal witzlos ist so lange da kein ausreichend großer Rahmen (und sei es nur in Form von Guthaben) vorhanden ist, ist Dir bewusst!?

Übrigens wird Dir kein seriöser Mensch "garantieren", dass Du die Karte X 100%ig überall nutzen kannst, denn es kann immer irgendwelche Gründe dafür geben, warum es just im Moment Y gerade nicht klappt. Genau deswegen haben gewitzte Mitbürger ja auch stets Karten von zwei verschiedenen Kartenorganisationen; idealerweise sogar noch von Anbietern aus verschiedenen Ländern.

BTW, das ganze hat in diesem Thread nichts zu suchen, sondern gehört dahin: https://www.lteforum.at/mobilfunk/die-richtige-kreditkarte-gesucht.14393/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cavaliere
25 März 2014
5.719
3.851
Abenteuerliche Vorschläge kommen da 😅

@sergio_eristoff

Ich würde da generell schon an einen Bankwechsel denken. Den "Notgroschen" bei der eigenen Bank zu haben ist eigentlich nicht verkehrt, schon gar nicht ab einem gewissen Alter.

Wenn Sie das Geld nicht zur BA bringen will, ist das Vertrauen wohl weg, und es wird Zeit für einen schnellen Wechsel. Bei der neuen Bank kann man ja gleich ein Sparkonto dazu eröffnen.
Sag das mal älteren Menschen, die noch einen Kredit am laufen haben ein paar Jahre.
Der Wechsel steht sicher noch aus, aber eben nicht jetzt.
Sparkonto ist eben so eine Sache das man wieder limitiert ist, was ich bereits angeführt habe.
 
8 April 2015
1.548
1.369
Sag das mal älteren Menschen, die noch einen Kredit am laufen haben ein paar Jahre.
Der Wechsel steht sicher noch aus, aber eben nicht jetzt.
Sparkonto ist eben so eine Sache das man wieder limitiert ist, was ich bereits angeführt habe.

Vielleicht wäre eine Umschulung interessant? Älter oder nicht, wenn ich ein ungutes Gefühl hab, bei meiner Hausbank 20.000€ zu bunkern, dann wird es höchste Zeit für einen Wechsel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DerLTEUser

Aktuelle Themen