Konto fürs Sparen

25 März 2014
5.866
3.923
Vielleicht wäre eine Umschulung interessant? Älter oder nicht, wenn ich ein ungutes Gefühl hab, bei meiner Hausbank 20.000€ zu bunkern, dann wird es höchste Zeit für einen Wechsel.
Nein ist absolut nicht interessant.
Es geht da nicht darum das man der Bank nicht vertraut, sondern das sie einfach am Kunden alles niedersparen und alles als Innovation verkaufen. Das ist das Kernübel und dazu eben das belagern das man etwas tun sollte wo eine Bank was verdient, mit Anrufen, Nachrichten usw.
 
18 März 2021
7
2
Ich habe zwar keine Ahnung womit ich diese passiv-aggresive Ansprache verdient habe, aber ich versuch mal möglichst neutral darauf einzugehen:
Erst mal würde mich jetzt interessieren, was Du am Online-Girokonto von "tomorrow" jetzt so außergewöhnlich interessant findest, was andere Online-Banken nicht auch bieten?
Zumindest die Fokusierung auf 'Nachhaltig' habe ich so in diesem Umfeld noch nicht bei anderen Anbietern wahrgenommen. Wobei ich ich sagen muss dass ich mich da bei "tomorrow" noch nicht näher damit beschäftigt habe ob das mehr oder weniger leere Phrasen sind oder was sie da genau darunter verstehen.
Aber generell schaue ich mich im Moment einfach nach Alternativen um da meine Hausbank mir mit der Mitteilung die Gebühren zu erhöhen einen trigger gegeben hat.
Und dabei bin ich eben u.A. auch über die "tomorrow" gestolpert.
Keine Ahnung wie du jetzt auf "außergewöhnlich interessant" kommst. Ich habe sie im Moment einfach auch auf dem Radar, aber für mich jetzt sicher nicht "aussergewöhnlich interessant" (und ich wüsste auch nicht wo ich dies geschrieben hätte).
Und dann würde mich noch interessieren, warum Du unbedingt ein Debitkarte von Visa benötigst? Gibt's dafür irgendwelche objektiven Gründe, oder tut's da nicht doch auch eine von Mastercard?
Keine Ahnung wie du da drauf kommst das ich eine Debitkarte von Visa benötige.
Nein, ich "benötige" keine Debitkarte von Visa, das habe ich auch nicht geschrieben.
Nur ist bei "tomorrow" eine solche dabei, deshalb die Frage als Antwort auf den Post oberhalb.
Ach ja, und was eine "normale" Visa-Karte sein soll, muss ich wohl nicht "wissen"? Ist das (D)eine "Haupt"-Karte, eine Credit oder Debit, sind andere "Kreditkarten" nun "abnormal" oder was möchtest Du damit ausdrücken oder gar wissen?
Keine Ahnung was du "wohl nicht wissen musst" und ich habe auch keine Ahnung was du mir damit zwischen den Zeilen sagen möchtest.
Zumindest ich und sogut wie jeder den ich kenne versteht unter einer 'Visa-Karte' eine Kreditkarte und KEINE Debit-Karte. Wie und was du als "abnormal" bezeichnest bleibt dir überlassen.
Und ja, es gibt kleinere Unterschiede beim Einsatz von Credit- bzw. Debit-Karten; hauptsächlich dann, wenn es ums "Reservieren" von Beträgen geht, aber mit Visa, Mastercard, Diners oder sonst was hat das alles nichts zu tun! Ob Du diese Unterschiede in der Realität überhaupt merkst, hängt fast ausschließlich von Deiner persönlichen Kartenverwendung ab.
Danke, da hat sich ja wirklich noch eine Antwort auf meine Frage zwischen den angriffigen Formulierungen geschlichen ;)
Damit ist meine Frage eigentlich größtenteils beantwortet.
Und ja, die Reservierung von Zahlungsbeträten benötige ich doch öfters.
Danke für diese hilfreiche Info, denn dann scheint eine Visa-Debit Karte zumindest für mich evt. spürbare Nachteile (gegenüber einer Visa-Kreditkarte) zu haben (was dann das "tomorrow"-Angebot für mich deutlich unattraktiver macht).
Dass eine Debitkarte (gleich von welcher Kartenorganisation) erst mal witzlos ist so lange da kein ausreichend großer Rahmen (und sei es nur in Form von Guthaben) vorhanden ist, ist Dir bewusst!?
Klar, ich habe ja auch nicht danach gefragt was eine Debit-Karte ist ;)
Übrigens wird Dir kein seriöser Mensch "garantieren", dass Du die Karte X 100%ig überall nutzen kannst, denn es kann immer irgendwelche Gründe dafür geben, warum es just im Moment Y gerade nicht klappt.
Wiederum, keine Ahnung wie du da hier auf "garantieren" kommst. Nach dem habe ich nicht mal ansatzweise gefragt.
Da hat jemand geschrieben dass er genau jenes Produkt hat, und ich habe nach seinen Erfahrungen bezogen auf die Karte gefragt.
Nicht mehr und nicht weniger (wobei leider von demjenigen bezüglich meiner Frage eigentlich gar keine Information gekommen ist).
Also keine Ahnung wie du auf die Idee kommst das ich irgendetwas "garantiert" haben möchte ...
Genau deswegen haben gewitzte Mitbürger ja auch stets Karten von zwei verschiedenen Kartenorganisationen; idealerweise sogar noch von Anbietern aus verschiedenen Ländern.
Ja, habe ich auch immer schon so gehabt, beruflich bedingt meist 3-5 unterschiedliche.
Aber eben immer Kreditkarten, keine Debitkarten. Deshalb meine Nachfrage hier (welche offensichtlich 'irgendetwas' unerwünschtes ausgelöst hat).
BTW, das ganze hat in diesem Thread nichts zu suchen, sondern gehört dahin: https://www.lteforum.at/mobilfunk/die-richtige-kreditkarte-gesucht.14393/
Sorry, ich habe nur geantwortet.
Aber zumindest weiter vorne glaube ich mehrmals von Usern gelesen zu haben dass sie dezitierte 'Spar-Konten' in der heutigen Zeit als nicht zwingend sehen. Daher hätte ich gehofft die Frage nach der Akzeptanz der Visa-Debit Karte wäre nicht nur für mich (sondern auch für den TO) interessant.
Sorry wenn ich anscheinend bei dir irgendwelche Reflexe ausgelöst habe ;)
Aber wenn eine Nachfrage zu einem Detail eines Kontos in einem Thread in dem es über Konten geht nicht erwünscht ist .... bin schon weg ... ;) (@mods: wenn meine Nachfrage wirklich unpassent ist kann es gerne gelöscht oder in den erwähnten thread verschoben werden wenn es dort besser passen sollte).
 
Zuletzt bearbeitet:
27 Juni 2019
4.041
2.119
Da der Threaderöffner noch nicht kund getan hat warum eine Verfügung über die "Reserve" per Kontokarte erforderlich ist / sein könnte, können wir nur spekulieren. Allerdings würde ich als "Normalo" eine "Reserve" dieser Höhe wohl nicht permanent auf einem Girokonto parken (auch wenn ich weiß, dass man heutzutage de facto keine Zinsen mehr am Sparkonto erhält) und eine Verfügungsmöglichkeit über die "Reserve" per Kontokarte wäre mir daher auch unwichtig. Doch sollte eine solche tatsächlich ein Thema sein, ist es einerlei ob diese Kontokarte nun im Kreditkartensystem von Mastercard (der häufigste Fall) oder Visa registriert und nutzbar ist, zumal die Akzeptanz betreffend Mastercard und Visa heutzutage schon lange kein Thema mehr ist.

BTW: Was Deine Überlegungen betreffend die vorgegebene Nachhaltigkeit einer Bank angeht, würde ich nicht nur bei dieser Branche eher wenig auf das heutzutage so übliche Allerweltsgeschwaffel geben. Ginge man nach derartigen Aussagen, wäre bei uns schon lange alles paletti! ;)

Ach ja, und wer ein neues Girokonto sucht, gleich ob nun als Haupt- oder Zweitkonto, findet in diesen beiden Threads zahlreiche Hinweise:
https://www.lteforum.at/mobilfunk/gratis-girokonto-fuer-aeltere-studierende-empfehlungen.17135/
https://www.lteforum.at/mobilfunk/z...hen-keinen-gehaltseingang-vorraussetzt.17123/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ta.innok
18 April 2018
1.403
616
Da der Threaderöffner noch nicht kund getan hat warum eine Verfügung über die "Reserve" per Kontokarte erforderlich ist / sein könnte, können wir nur spekulieren.
I hab @sergio_eristoff's (sorry für Apostrophen :)) Frage grundsätzlich am Anfang falsch verstanden, dass er ein Sparkonto sucht. Offenbar sucht er dezidiert kein Sparkonto, sondern ein Zahlkonto, jedoch kostenlos und ohne Fineprint. Das gibts zumindest in AT heute nur mehr schwer bis gar nicht, von daher wär ein Sparkonto vermutlich wirklich die beste Alternative :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
21 August 2019
307
110
Übrigens die Renault Bank fällt jetzt überhaupt nach ganz nach unten mit ihren Angebot. Früher waren es wie ich hörte noch 0,6% dann waren es vor zwei Monaaten wie ich meine noch 0,5% nun sind es nur mehr 0,35 % Das bringt sich doch nichts wenn man beim eigenen Bankkonto schon 0,125% bekommt und dabei nicht eingespannt ist mit einer lägnerfristigen Anlage.(3 Jahre)
 
8 April 2015
1.590
1.393
Übrigens die Renault Bank fällt jetzt überhaupt nach ganz nach unten mit ihren Angebot. Früher waren es wie ich hörte noch 0,6% dann waren es vor zwei Monaaten wie ich meine noch 0,5% nun sind es nur mehr 0,35 % Das bringt sich doch nichts wenn man beim eigenen Bankkonto schon 0,125% bekommt und dabei nicht eingespannt ist mit einer lägnerfristigen Anlage.(3 Jahre)

Was erwartest du? 😉

Das ist eben das derzeitige Zinsniveau. 0,6% Zinsen musst dir als Bank auch leisten können. Von deiner Spareinlage bis 100k kann die Bank direkt mal 0,8% an die Einlagensicherung bezahlen. Wohnbaukredite haben jetzt jetzt im Schnitt keine 2% mehr. Das was die Zinsspanne wirklich erhöht sind Konsumkredite und dazu zusätzlich die Gebühren.

Wer mehr Rendite möchte, muss risikofreudiger sein.
 
30 März 2014
977
235
Ja Renault Bank war noch an besten bis vor 2 Monaten. Bin seit Jahren dort aber jetzt such ich auch was anderes.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cavaliere

Aktuelle Themen