Kreditkarten Erfahrungen

19 Juni 2015
1.069
691
Welche Hausbank bietet dir eine 24/7 Erreichbarkeit am Telefon?
ErsteBank/Sparkassen
In den allermeisten Fällen werden Kreditkarten von den üblichen Hausbanken gar nicht selber bereitgestellt, vielmehr bedient man sich nur eines externen Dienstleisters,
Sie stellen die Karten selbst aus. Ohne Zwischenhändler wie paylife oder card complete
Der Versand einer Notfall-Ersatzkarte mittels Kurier an ziemlich jeden erreichbaren Ort der Welt
Das weiß ich nicht. Aber im Notfall komme ich immer an Geld, so die aussage einer Betreuerin. Im wirklichen Notfall per Western Union.
Vielleicht aber auch dürftest du deine Karte gar nicht so besonders oft verwenden.
Sie hat von Australien über Asien, Afrika, Europa und Südamerika immer und überall wo ich sie verwendet habe funktioniert.
 
27 März 2014
1.150
752
Sie stellen die Karten selbst aus. Ohne Zwischenhändler wie paylife oder card complete
Nein.
In Österreich stellen nur Paylife(Six), CardComplete, die Raika und (bald/seit neuestem) auch die Sparkassen eigene Karten aus. Alle anderen sind keine Issuer und bedienen sich der Dienstleistungen der ersten beiden genannten.
Bei der Bawag/PSK/Easybank kriegst zb nur Paylife-Karten, bei der BA Cardcomplete etc. etc...
Als Endkunde merkt man das oft nicht.

Verschiedene Abwickler haben unterschiedliche Verträge mit unterschiedlichen Kartenunternehmen.
Es ist durchaus möglich, dass eine Karte ab und zu nicht akzeptiert wird, andere wiederum schon, dafür woanders nicht.
Zuletzt habe ich das in Portugal gehabt. Meine Cardcomplete-BA-Visa wurde an fast keinem ATM akzeptiert, am POS wars besser, aber auch nicht überall. Die N26 Mastercard funktionierte am POS dafür immer, am Bankomat aber widerum noch seltener. Die Maestro-Karte der Bank Austria ging vereinzelt an Bankomaten, die Maestro-Karte von der Raika (von meiner besseren Hälfte) funktionierte fast überall.

Es ist nunmal mittlerweile so, dass nicht überall wo Visa/MC draufsteht auch jede Visa/MC funktioniert. Einzig bei Amex kann man sich sicher sein, denn NUR amex stellt amex aus. Da gibt es keine Unterschiedlichen Verträge
 
19 Juni 2015
1.069
691
(bald/seit neuestem) auch die Sparkassen eigene Karten aus.
Ich schreib ja nur über Sparkassen weil in einem anderen Thema über DKB und andere gratis KK diskutiert wurde mit Kundenservice den anscheinend österreichische Banken nicht bieten. Dort war es aber offtopic deswegen hier ein neuer Thread ;-)

Meine Sparkasse stellt seit ca 2-3 Jahren eigene Kreditkarten aus. Damals wurde meine ersetzt.
 
3 Januar 2015
310
126
Darf ich mich auch einschalten, ich arbeite seit über 18 Jahren auf einer Sparkasse und ja, wir haben eigene Kreditkarten seit gut 7 Jahren!!!! sowohl MasterCard als auch Visa mit eigenen Lizenzen. Werden überall akzeptiert und können auch noch den Code auf Wunsch des Kunden geändert werden. Also weder eine Visa von CardComplete ist mit der Nummer mit einer Visa aus unserem Haus nicht zu vergleichen, weil die Nummern genauso wie die originalen Beginnen, ist also für keinen Händler erkennbar ob Sparkasse, oder CardComplete.
 
19 Juni 2015
1.069
691
Okay, die Nummer brauchst du nicht mehr, da wie die Antwort schon haben. Bis vor ca 2 Jahren hat mir meine Sparkasse eine paylife KK "verkauft" und vor zwei Jahren wurde alle Kunden auf die eigenen umgestellt.
 
27 März 2014
1.150
752
Okay tatsache. Erste Bank. (Visa Gold) Dann kann die das halt auch schon. Aber wie gesagt, so viele Kartenissuer gibts in .at nicht.
 
29 Juli 2014
2.608
1.052
paylife KK "verkauft"

Das ist richtig die sind aber von Mastercard gewesen oder Visa von Cardcomplete.

Ich hatte von 2007 bis 2011 auch KK von Cardcomplete da stand von der Sparkasse die Werbung und fertig.

2010/2011 sowas war dann erste KK von VISA Gold durch Sparkasse/Erste. Mastercard war immer noch mit Paylife.

Ende 2011 anfang 2012 bin nicht sicher ist alles nur mehr von Erste/Sparkasse egal Master oder VISA.
 
25 März 2014
2.475
1.436
So wirklich ins Auge stechend scheint mir dieses Angebot der ErsteBank nicht zu sein. Da passen Preis und Leistung im Verhältnis einfach nicht zusammen. Das geht besser (global etablierter als so eine vergleichsweise kleine Bank, die eigene Karten ausstellt) und preislich günstiger. Neben den Kosten die so schon für eine Kreditkarte anfallen muss man ja auch rechnen, dass es dabei nicht bleiben wird, zumal nebebenbei üblicherweise noch ein Konto bei der gleichen Bank bestehen wird, das als solches auch Gebühren verursacht.

Aber im Notfall komme ich immer an Geld, so die aussage einer Betreuerin. Im wirklichen Notfall per Western Union.

Eine Frage in die Runde:
Habt ihr euch auf solche Aussagen, die ja zweifelsfrei wirklich sehr angenehm und auch simpel klingen, schon mal verlassen (müssen)?

Die eigene Karte für Zahlungen und Geld im Urlaub ist verloren/gestohlen/defekt und dann ... ja, alles kein Problem, man kommt ja immer an Geld. Es ist schon gut, wenn man Berater für solche Fragestellungen hat die einem dann erklären, wie es denn so läuft :(

Selbst schon erlebt habe ich Leute, die schon im Inland an den Rand ihrer Nerven gekommen sind, als die Karte plötzlich defekt war und kein Geld aus dem Bankomaten mehr kam. Wie das dann wohl erst im Ausland so abläuft?


Es ist ja offenbar alles möglich wenns darum geht immer an Geld zu kommen (vielleicht auch eine Enttäuschung wenn man in der Realität ankommt?) ... Da scheint es mir persönlich weit einfacher zu sein, im Defekt-Ernstfall zur Gratis-Karte des Gratis-Kontos zu greifen, das man einfach so als Reserve hat.

Urlaub soll Urlaub sein. Vor dem Abendessen dort, da will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen, wie verlässlich (oder auch nicht) eine Beraterin ist, wenn es darum geht, bei einer defekten Karte trotzdem Geld zu bekommen. Hunger haben wir jetzt, und zu zahlen ist in einer Stunde :)

Mein Fazit für Geldangelegenheiten - persönliche Erfahrung, langjährig bestens bewährt:
1. Nicht dem Plan A vertrauen, es braucht mindestens einen Plan B, vielleicht auch C, D, usw.
(Plan A ist *eine* Hausbank zu haben, mit der man sprichwörtlich alles auf eine Karte setzt)
2. Als Geschäftsmann macht man dann einen guten Einkauf, wenn die Kosten für diesen gering gehalten werden.
 
19 Juni 2015
1.069
691
global etablierter als so eine vergleichsweise kleine Bank, die eigene Karten ausstellt
Du bist doch bei der DKB? Die ist ein Stückchen kleiner als die ErsteBank...
Neben den Kosten die so schon für eine Kreditkarte anfallen muss man ja auch rechnen, dass es dabei nicht bleiben wird, zumal nebebenbei üblicherweise noch ein Konto bei der gleichen Bank bestehen wird, das als solches auch Gebühren verursacht.
Alles Verhandlungsgeschick ;-) so teuer ist das dann gar nicht.
Urlaub soll Urlaub sein. Vor dem Abendessen dort, da will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen, wie verlässlich (oder auch nicht) eine Beraterin ist, wenn es darum geht, bei einer defekten Karte trotzdem Geld zu bekommen. Hunger haben wir jetzt, und zu zahlen ist in einer Stunde :)
Innerhalb von einer Stunde hast du aber auch von der DKB keine Ersatzkreditkarte.
 

Aktuelle Themen