Kreditkarten Erfahrungen

25 März 2014
2.475
1.427
Ich nutze, mitunter, Produkte wirklich verlässlicher und großer Dienstleister. Engstirniges Denken hingegen, du bist da, ich bin dort, und zwar nur dort, das ist der Anfang aller Probleme, die sich mit ein Bisschen Know-How leicht vermeiden lassen können.

Die Produkte der DKB kenne ich ganz gut. Meine Empfehlung, wenn ich jetzt bei aktueller Lage mit dem Angebot der Erste Bank vergleiche.

Innerhalb von einer Stunde hast du aber auch von der DKB keine Ersatzkreditkarte.

Was geschieht, wenn jemand so etwas von der ErsteBank verlangen würde?


Alles Verhandlungsgeschick ;-) so teuer ist das dann gar nicht.

Stelle dein Know-How bitte den Leuten hier im Forum zur Verfügung, diese würden echt profitieren. Mindestens all jene, deren Berichten zufolge von der BAWAG PSK ihre Konten zu bisher sehr stabilen Konditionen auf neue Gebührenmodelle umgestellt werden soll.

Du weißt es sicher, diese Umstellungen werden von der Bank als zwangsweise dargestellt, bei Ankündigung einer darauf folgenden Kündigung seitens der Bank, wenn ein Kunde die neuen Gebührenmodelle nicht akzeptiert.

Ich frage mich, ob du zu diesen Themen vielleicht auch einen eigenen Thread eröffenen könntest? Zur Unsterstützung der Leute. Ein paar Tipps aus den gelernten Händen eines jemanden mit Verhandlungsgeschick. Damit die neuen Gebühren so verhandelt werden, dass es sich auf das Gleiche kommt wie man es langjährig gewohnt ist ;)
 
1 Juli 2015
64
6
Hab die Mastercard Free und kann nicht klagen. Man muss sich halt zusammen nehmen sonst kann das Böse in Schulden enden.

Hab die Karte jetzt nicht mal 1 Jahr und hab bereits ein Limit von 5000€, und das obwohl die nie ein Lohnzettel oder irgendwas anderes von mir gesehen haben.
 
21 März 2014
1.061
881
Stelle dein Know-How bitte den Leuten hier im Forum zur Verfügung, diese würden echt profitieren. Mindestens all jene, deren Berichten zufolge von der BAWAG PSK ihre Konten zu bisher sehr stabilen Konditionen auf neue Gebührenmodelle umgestellt werden soll.

Du weißt es sicher, diese Umstellungen werden von der Bank als zwangsweise dargestellt, bei Ankündigung einer darauf folgenden Kündigung seitens der Bank, wenn ein Kunde die neuen Gebührenmodelle nicht akzeptiert.

Ich frage mich, ob du zu diesen Themen vielleicht auch einen eigenen Thread eröffenen könntest? Zur Unsterstützung der Leute. Ein paar Tipps aus den gelernten Händen eines jemanden mit Verhandlungsgeschick. Damit die neuen Gebühren so verhandelt werden, dass es sich auf das Gleiche kommt wie man es langjährig gewohnt ist ;)

https://www.lteforum.at/mobilfunk/neue-bank.6193/
 

Aktuelle Themen