Westbahnexpress

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
2.217
237
Lidl Connect: Lidl Connect ist eine Marke der Lidl GmbH, für welche dem Betreiber (s. sogleich) vereinbarungsgemäß ein Nutzungsrecht zukommt (ohne dass deshalb der Kunde [s. daran anschließend] einen Anspruch auf deren dauernde Verwendung durch den Betreiber hat).

Betreiber: Betreiber ist die Hutchison Drei Austria GmbH,
Am besten ist aber immer noch das mit einer eigenen Domain zu lösen, dann ist man unabhängiger.
Daher wenn man von 3 auf den Lidl Tarif wechselt ist das KEIN Betreiber wechsel!
Darum muss man die Nummer auch nicht Portieren.
 

Westbahnexpress

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
2.217
237
Wer will vor Gericht gehen deswegen?
Das sollte eigentlich genauso illegal sein was A1 mit Bob macht(te).
 

McMephistoXXL

Mobilfunk Teilnehmer
17 Apr 2014
595
347
Ist es ein anderes Unternehmen?
Eigentlich ist es nur bei einem "echten" Betreiberwechsel möglich, ja, das stimmt. Das hätte hier bei einem Wechsel von Drei zu Lidl den Effekt, dass man bei Drei den alten Vertrag kündigen muss und bei Lidl einen neuen Vertrag abschließen muss (was man jetzt ja eh sowieso muss), aber mit dem Nachteil die Rufnummer nicht mitnehmen zu können, da ein Wechsel auf den Lidl Tarif ja nicht möglich ist.

So ist es jetzt wenigstens mit einem Betrag von 10€ möglich dies durchzuführen ohne zu A1 oder Magenta als Zwischenschritt wechseln zu müssen.
Sehe ich persönlich nicht als Nachteil sondern eher als Vorteil an

Zitat von RTR:

  • Achtung! Ein gesetzliches Recht auf die Mitnahme der eigenen Telefonnummer hat man nur bei einem „echten“ Betreiberwechsel. Oft wird unter Betreiberwechsel z.B. der Wechsel von A1 zu bob verstanden. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen „echten“ Betreiberwechsel, da bob eine Marke von A1 ist. Ähnlich ist dies bei tele.ring und T-Mobile. Faktisch bieten aber die meisten Betreiber eine Rufnummernmitnahme bei einem Vertragswechsel zwischen den eigenen Marken an.
 

Aktuelle Themen