Limbo SURF - Internetverbindung wird ständig getrennt

pmshodan

Mobilfunk Teilnehmer
15 Okt 2018
105
78
Ich hab mir eine Lidl Connect SIM besorgt und den Limbo SURF aktiviert - in einem FRITZ!Box 6820 V2 Router. Alle 10-20 Minuten wird die Internetverbindung getrennt und neu hergestellt. Lästig. Momentan teste ich mit einer HoT SIM - dort ist die Verbindung aktuell seit 1,5h stabil.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Lidl Connect?

1576692077518.png
 

Klax Max

Mobilfunk Teilnehmer
23 Okt 2019
78
13
Ich hab die Fritzbox 6890V2 und da gibt es mit der Lidl Sim keine Probleme.
 

pmshodan

Mobilfunk Teilnehmer
15 Okt 2018
105
78
Anbei die Verbindungsabbrüche heute Nacht zwischen 0-7 Uhr. Definitiv zu oft ;)

Die Fritzbox hängt momentan an einem TP-Link TL-R480T+ Load Balancer, ich werde sie dort mal runternehmen und schauen, wie sie sich ohne diesen verhält bzw. ob es vielleicht an dessen Checks, ob der Link "up" ist, liegen kann. Und einen anderen Aufstellort (siehe unten). Im Magenta Netz (HoT) waren die Trennungen der Verbindung auch da, aber nicht in diesen Intervallen von teilweise 5-10 Minuten. A1 Netz (Yesss) kann ich auch noch testen.

Ich würde aber nicht ausschließen, dass die Fritzbox selbst hier das Problem ist. Sie sendet auch jedesmal einen Fehlerbericht an AVM bei einem dieser Abbrüche.

Hast du schon probiert den Router an einem anderen Standort aufzustellen? Das würde mir als erstes einfallen.
Ich hatte an dem Standort früher monatelang A1 Hybrid ohne einen Verbindungsabbruch. Ich hab 2 von 3 LEDs für die Verbindungsqualität, absolut ausreichend, überhaupt nicht grenzwertig, um einen Verbindungsabbruch zu erklären. Volle Geschwindigkeit, wenn die Verbindung da ist. Aber ja, ich werde auch das noch testen.

firmware aktuell?
FRITZ!OS 7.12 - Version aktuell

Code:
06:57:01 Internetverbindung wurde getrennt.
06:52:02 Internetverbindung wurde getrennt.
06:49:10 Internetverbindung wurde getrennt.
06:42:40 Internetverbindung wurde getrennt.
06:28:46 Internetverbindung wurde getrennt.
06:18:57 Internetverbindung wurde getrennt.
06:15:35 Internetverbindung wurde getrennt.
06:06:46 Internetverbindung wurde getrennt.
05:58:16 Internetverbindung wurde getrennt.
05:54:45 Internetverbindung wurde getrennt.
05:30:51 Internetverbindung wurde getrennt.
05:27:02 Internetverbindung wurde getrennt.
05:16:42 Internetverbindung wurde getrennt.
05:08:06 Internetverbindung wurde getrennt.
04:53:59 Internetverbindung wurde getrennt.
04:29:39 Internetverbindung wurde getrennt.
04:13:29 Internetverbindung wurde getrennt.
04:07:12 Internetverbindung wurde getrennt.
03:23:44 Internetverbindung wurde getrennt.
03:03:58 Internetverbindung wurde getrennt.
02:52:55 Internetverbindung wurde getrennt.
02:40:34 Internetverbindung wurde getrennt.
02:34:05 Internetverbindung wurde getrennt.
02:28:28 Internetverbindung wurde getrennt.
02:21:14 Internetverbindung wurde getrennt.
02:03:43 Internetverbindung wurde getrennt.
02:01:10 Internetverbindung wurde getrennt.
01:58:32 Internetverbindung wurde getrennt.
01:44:38 Internetverbindung wurde getrennt.
01:41:38 Internetverbindung wurde getrennt.
01:07:07 Internetverbindung wurde getrennt.
00:58:53 Internetverbindung wurde getrennt.
00:23:02 Internetverbindung wurde getrennt.
00:10:15 Internetverbindung wurde getrennt.
 

smallfreak

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jan 2015
133
111
Alle 10-20 Minuten wird die Internetverbindung getrennt und neu hergestellt.
Vielleicht haben die Abbrüche triviale Gründe. Schau mal welche Kanäle die verschiedenen Karten benützen. Auch im gleichen Netz kann das ggf. unterschiedlich sein. "Zwei von drei Strichen" ist OK aber eben auch nicht wirklich gut. Wird's besser, wenn der Router raus aufs Fensterbrett kommt (da kann er ntürlich nicht stehen bleiben)?

Störungen durch elektrische Leistungs Geräte wie vorbeifahrende Straßenbahnen oder schlecht entstörte Elektromotoren (Lift) haben oft Auswirkungen auf Funk Frequenzen ode auch nur die Stromversorgung.

Hast Du am Handy einen passenden Vertrag vom gleichen Provider und genug Reserve Volumen um einen WLAN Hotspot zu machen und zu sehen ob das Problem da auch auftritt? Dazu muss man ja nicht gleich eine Staffel Netflix drüber rennen lassen.

Es kann sich natürlich auch um Methode handeln.

Ich neige sonst nicht zu Verschwörungstheorien, aber in den letzten Jahren habe ich vermehrt festgestellt, dass Dinge die man immer als selbstverständlich vorausgesetzt hat mehr und mehr verschwinden. Die Werbe Aussagen sind immer so, dass ganz bewusst eine gewisse Erwartungshaltung erzeugt wird, die dann aber nie explizit zugesichert wird. Der "Irrtum des Kunden" wird dabei wohlwollend in Kauf genommen.

Das geht von "Download kostenlos" - Ja der Download schon, aber das Programm nicht, also verkrüppelte Demoversion, über "Mercedes ab 149€/Monat" - bei 70% Anzahlung und 30% Restwert nur in Verbindung mit überteuerter Finanzierung aus dem eigenen Haus und auch nicht in der abgebildeten Variante, bis "Handy kostenlos und bis zu 300 MBit download. Ideal für 4K Streaming." - Das überteuerte Handy bezahlt man dabei in Raten und darf es am Ende noch einmal gegen Extra Gebühr freischalten. Was die "bis zu" wert sind wissen wir alle hier. Die Streaming Dienste überschlagen sich auch in ihrer Leistung: "4K Dolby Atmos, ..." aber natürlich muss der Kunde die dazu nötige Datenverbindung erst in Eigenverantwortung bereit stellen. Und es steht auch nirgends, dass es sich dabei um 6 Millionen einzeln unterscheidbare Pixel pro Bild handeln würde. Das sieht man ja schon bei den Privaten auf Astra was ein "HD" Datenstrom vom Satelliten bei Bewegt Bildern wert ist. Wenn die bezahlte Leistung dann nicht konsummiert werden kann ist "keiner verantwortlich". Das Programm wurde ja gesendet. Für den Transport sind andere zuständig. Das klappt lustigerweise nicht einmal da wo Daten Provider und Content Provider in Union auftreten, etwa bei "Drei TV". Der "Daten Provider Drei" garantiert die nötige Bandbreite für die vom "Content Provider Drei" beworbene Leistung natürlich nicht. Das ist sicherlich juristisch wasserdicht, aber doch überraschend. Da ist es dann schon egal, wenn das über Drei-TV verbrauchte Datenvolumen nicht an die Flatrate des Internet Tarifs angerechnet wird. 🤦‍♂️

Die Erwartungshaltung beim Internet Anschluss ist eben: dauerhaft, unterbrechungsfrei, ungefiltert, unzensiert, un"priorisiert", nicht überwacht, keine Datenverluste, Geschwindigkeit wie beworben und zwar dann wenn ICH es brauche. Hab ich irgendwas vergessen? Nichts davon wird explizit versprochen. Manches davon kann man aber vorgeblich gegen eine kleine Zusatz Gebühr "verbessern". Warum etwas verschenken, wenn man es auch verkaufen kann?

Das Prinzip funktioniert übrigens auch so wenn man Abfangjäger kaufen möchte. Wenn man ein Navi oder ILS braucht, oder das Flugzeug später mit Waffen, Sitzen oder Triebwerken bestücken möchte, muss man das doch vorher sagen. Das gäbe es doch gegen Aufpreis dazu. Man kann das dem Kunden ja auch nicht ungefragt aufnötigen. Der will vielleicht was eigenes einbauen. Und wenn man geschickt nachverhandelt kann man statt der bestellten 20 Flieger auch nur 15 zum Preis von 18 nehmen. Oder so ähnlich. Da kann man also im Nachgang also noch mächtig was sparen.

Ich weiß seit vielen Jahren: Wir werden alle nur nach Strich und Faden verar...t. Manchmal kommt man gleich drauf, manchmal dauert es länger bis man die fiese Masche erkennt. Bei jedem interessant klingenden Vorschlag muss man also immer überlegen was für Eigenschaften gerade NICHT in der verkaufs Argumentation vorkommen. Die sind dann sehr wahrscheinlich auch nicht dabei. Egal was der eigene Hausverstand (und nicht der vom Billa) sagt.

Immer. Garantiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bissfest

pmshodan

Mobilfunk Teilnehmer
15 Okt 2018
105
78
Kleines Update:

Ich bin mittlerweile in Kontakt mit AVM, habe deren Checkliste für häufige Abbrüche der Mobilfunkverbindung abgearbeitet, wobei dort allerdings keine Maßnahme (vorherige Modem-Version testen, Mobilfunkart auf LTE eingeschränken, die LTE Frequenzbänder auf die verwendeten Bänder 1 und 3 einschränken) etwas gebracht hat. Ich habe jetzt noch genauere Support-Daten und Informationen an AVM übermittelt und warte auf eine Antwort.

Auf Seiten Lidl Connect werde ich einen SIM-Kartentausch durchführen und damit ausschließen, dass es daran liegen kann. Ansonsten sind keine Störungen bekannt, die ein solches Verhalten rechtfertigen würden.
 

pmshodan

Mobilfunk Teilnehmer
15 Okt 2018
105
78
Nächstes Update:
  • Ich habe Kontakt mit Lidl Connect aufgenommen und einen SIM-Kartentausch durchgeführt, um Probleme mit der SIM auszuschließen. Aber auch mit der neuen SIM wird die Verbindung im Schnitt alle 10 Minuten getrennt
  • Ich habe die Lidl Connect SIM danach über Nacht in einen anderen Router (Alcatel Linkhub HH40V) gesteckt. Dort blieb die Verbindung über 10 Stunden stabil und wurde nicht getrennt
  • Ich hab dann eine yesss SIM-Karte in die Fritzbox 6820 eingesetzt und über Nacht laufen lassen. Mit yesss war die Verbindung auch in der Fritzbox über 10 Stunden aktiv und ohne Unterbrechungen
  • Seit heute vormittag wird eine SIM von HoT getestet. Hier war die Verbindung anfänglich 90 Minuten stabil, dann wurde aber auch hier die Verbindung im 10 Minuten Takt unterbrochen.
Fazit:
In meiner Fritzbox 6820 V2 habe ich lediglich mit yesss / A1 eine stabile Verbindung. Mit Lidl Connect / 3 wird trotz SIM-Kartentausch alle 10 Minuten die Verbindung unterbrochen. In einem anderen Router läuft die SIM-Karte allerdings 10h ohne Probleme durch. Bei HoT / Magenta genau dasselbe. Das Blöde ist: 3 wäre das beste Netz bei mir, dann T-Mobile, dann A1. Und genau in umgekehrter Reihenfolge funktionieren sie zuverlässig in der Fritzbox 😵

Die Fritzbox 6820 V2 läuft also nur mit einem der drei Anbieter in Österreich stabil. Der AVM Support hat alle Logs, Informationen, Screenshots usw. bekommen. Mal schauen, was denen noch einfällt. Einstweilen hab ich aber schon einen gebrauchten Huawei B715s-23c bei den Amazon Warehousedeals bestellt. Wenn bei dem alles funktioniert, geht die Fritzbox 6820 V2 zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen