sweety

Mobilfunk Teilnehmer
10 Okt 2020
11
2
Hi,

bin am überlegen ob ich von Drei (aktuell 30MBit) zu dem neuen Lidl Connect Internet Tarif (80MBit) wechseln soll.

Bis dato verwende ich:
Huwei Webgate 3 von Drei im Bridge Mode
und einen Asus RT-N66U als Router.

Das Setup ist schon gut 5 Jahre alt, darum hätte ich auch kein Problem, neue Router zu kaufen, wenn es nötig ist. Wichtig wäre mir nur das DynDNS (Anbieter NOIP.com) möglich ist und das man Geräten eine fixe IP intern zuordnen kann.

Kann ich mit dem aktuellen Setup das Internet von Lidl Connect betreiben und dabei die volle Leistung empfangen oder bräuchte ich neue Router? Wenn ja, welche wären zu empfehlen?

Danke vorab für eure Hilfe!

LG
 

NerdTech

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
713
512
Hi,

bin am überlegen ob ich von Drei (aktuell 30MBit) zu dem neuen Lidl Connect Internet Tarif (80MBit) wechseln soll.

Bis dato verwende ich:
Huwei Webgate 3 von Drei im Bridge Mode
und einen Asus RT-N66U als Router.

Das Setup ist schon gut 5 Jahre alt, darum hätte ich auch kein Problem, neue Router zu kaufen, wenn es nötig ist. Wichtig wäre mir nur das DynDNS (Anbieter NOIP.com) möglich ist und das man Geräten eine fixe IP intern zuordnen kann.

Kann ich mit dem aktuellen Setup das Internet von Lidl Connect betreiben und dabei die volle Leistung empfangen oder bräuchte ich neue Router? Wenn ja, welche wären zu empfehlen?

Danke vorab für eure Hilfe!

LG
Du könntest dir die Sim mal besorgen und ausprobieren.
Aber der Webgate3 ist noch ein LTE Cat 4 Gerät und der Asus hätte noch W-Lan n (WiFi 4), statt W-Lan ac (WiFi 5) oder gar ax (WiFi 6), aber immerhin mit 2.4 & 5GHz.

Die günstigste Option (<100€) bezüglich neuer LTE Router wäre wohl entweder ein Huawei B535 (BridgeMode nur bei der A1 oder freien Version z.B. Amazon) oder der Huawei B525s-65a (die -65a Version wurde nur von drei eine Zeit lang vertrieben). Die beiden können die von drei defacto landesweit verfügbaren LTE Frequenzen (B3/1800 & B1/2100) gleichzeitig verwenden (für mehr Performance im Download).
Preislich nach oben gibt es noch einige Optionen (diese können B1 & B3, sowie das seltenere B7/2600 gleichzeitig verwenden):
Huawei B715 (Bridge Mode nur in manchen Versionen)
Huawei B818
Netgear Nighthawk M1/M2

Bei Lidl-Connect muss man übrigens eine öffentliche dynamische IP Adresse (braucht man ja für DynDNS) über den Support beantragen per Formular.

Wobei natürlich, wenn bei dir (mittlerweile) gutes Internet per DSL/Kabel/FTTH verfügbar ist, wäre dies vielleicht zu bevorzugen, auch wenn der Preis des Lidl-Connect Tarif verlockend ist.
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
2.360
1.120
Ob Du nun statt einer Postpaid-3-SIM-Karte eine Prepaid-3-SIM-Karte nutzt ist Deiner Hardware doch vollkommen Banane! Was willst Du also wirklich wissen, @sweety? Schlechter wird die Bandbreite ja nicht wenn Du Postpaid durch Prepaid ersetzt. Du kannst also nur profitieren, und die Router-Frage kannst Du auch hinterher noch klären. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kofel

sweety

Mobilfunk Teilnehmer
10 Okt 2020
11
2
@NerdTech
Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, um mir so ausführlich zu Antwort.

Dann werde ich mir mal eine Lidl Connect Karte besorgen und mit meinem akt. Setup testen.
Passt das nicht, dann werde ich neue Router beschaffen, da meine jetzigen eh schon einige Jahre am Buckel haben und.

@email.filtering
Danke für deine Antwort. Mir war nicht ganz sicher, ob meine Hardware für die Lidl Karte passt, weil sie schon etwas älter ist etc...
Aber ich teste es nun einfach. Ist ja keine große Investition...

LG
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
2.360
1.120
Noch ein Hinweis zu Deiner Hardware: Der von 3 so genannte "Webgate 3" ist ein ZTE MF283+ und somit ein CAT4-Gerät, beherrscht also noch keine Kanalbündelung (engl. carrier aggregation, abgekürzt CA). Solltest Du noch das "Vorgänger"-Modell haben, das von 3 als "Webgate 2" bezeichnet wird und ein Huawei B890 ist, hast Du ebenfalls nur ein CAT4-Modell. Der derzeit bei Lidl Connect für einen Aufpreis von 30,40 EUR (zusammen mit einem "Monats"-Package unlimitierter Daten also um 49,90 EUR) ohne Net-Lock erhältliche TL-MR100 von TP-Link ist leider ebenfalls nur ein CAT4-Gerät.

Eines der derzeit günstigsten CAT6 (und höher)-Modelle ist der Huawei B535, der in Österreich hauptsächlich seitens des A1-Universums in Umlauf gebracht wird, dafür aber mit einigen Kniffen schon ab rund 50 EUR zu haben ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Evilc22

sweety

Mobilfunk Teilnehmer
10 Okt 2020
11
2
Danke dir für den Hinweis @email.filtering
Werde mir auch dieses Gerät ansehen.

Ich weiß, mein Setup ist schon gut 4-5 Jahre alt, daher habe ich auch kein Problem damit, es auszutasuchen und in ein neues Setup zu investieren, was mich wiederum die nächsten paar Jahre durchbringt. Ich bin jetzt eh nicht der Hardcore Streamer oder Surfer, aber mir ist wichtig ein halbwegs gutes Setup wieder zu haben, womit man die nächsten Jahre auskommt.

Danke schon mal vorab!!

LG
 

sweety

Mobilfunk Teilnehmer
10 Okt 2020
11
2
Eine letzte Verständnisfrage noch:
Wenn ich jetzt wieder ein Setup mache mit einem LTE Router im Bridge Modus und danach einen Router der das WLAN zu Hause zur Verfügung stellt (so wie aktuell), muss ich da alle beide Geräte von mir austauschen oder reicht es den mein altes Webgate3 nur auszutauschen? Da bin ich mir im unklaren darüber.

Was haltet ihr vom ZTE MC801 5G? Würdet ihr den nehmen, wenn ihr den aktuell günstig bekommen könntet oder wäre das "over"? Könnte ich mit Lidl Connect überhaupt 5G empfangen? Ein Freund von mir gibt den aktuell um 200€ her...

Sorry wg. den vielen Fragen und danke für eure Geduld!

Danke und Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

NerdTech

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
713
512
Eine letzte Verständnisfrage noch:
Wenn ich jetzt wieder ein Setup mache mit einem LTE Router im Bridge Modus und danach einen Router der das WLAN zu Hause zur Verfügung stellt (so wie aktuell), muss ich da alle beide Geräte von mir austauschen oder reicht es den mein altes Webgate3 nur auszutauschen? Da bin ich mir im unklaren darüber.

Was haltet ihr vom ZTE MC801 5G? Würdet ihr den nehmen, wenn ihr den aktuell günstig bekommen könntet oder wäre das "over"? Ein Freund von mir gibt den aktuell um 200€ her...

Danke und Grüße
Austauschen musst du gar nichts.
Wenn du das bestmögliche aus dem drei 4G Netz herausholen möchtest, wäre es aber gut das LTE Gerät zu tauschen. Die W-Lan Router haben sich in den letzten Jahren auch weiterentwickelt.

5G zu haben, ist besser als es nicht zu haben, aber es wird sich zeigen wie nützlich diese ersten 5G Geräte in Zukunft sein werden. Der ZTE kann nur 5G n77/78 & n41. N77/78 wird man hauptsächlich in Ballungszentren sehen und ob n41 jemals so wirklich ausgebaut wird werden wir sehen. Außerhalb der Ballungszentren wird es 5G auf anderen Frequenzen geben, welche der ZTE noch nicht kann.
Außerdem kann der ZTE keinen Bridge Mode.

Ich würde nicht allzuviel in ein 4G Gerät investieren, den in in 1-2 Jahren werden wahrscheinlich die längere Zeit brauchbaren 5G Router kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sweety

Mobilfunk Teilnehmer
10 Okt 2020
11
2
Ok, dann weiß ich bescheid. Vielen lieben Dank nochamls an dieser Stelle für deine Zeit und ausführliche Antwort!!

LG
 

Aktuelle Themen