LTE Router Empfang verbessern

earl

Mobilfunk Teilnehmer
6 Jul 2020
12
2
Hallo,

Ich hab einen Huawei B535 in der Wohnung stehen und möchte den Empfang verbessern.

Aktuell steht der Router im Untergeschoß, da sich hier die Arbeitsräume befinden und es da gut passt. Das funktioniert soweit, aber die Datenraten sind alle nicht berauschend.
Sobald ich den Router ins obere Stockwerk trage (dort befinden sich mehr Fenster, besserer Empfang), habe ich im Untergeschoß nur noch bescheidenen WLAN Empfang.

Die Wohnung hat 2 Stockwerke.

Aktueller Standort im UG: -117 bis -104 db
OG in Fensternähe: -90 bis -97db (in 2 ausgewählten Ecken je nach Frequenzband), sonst um die -105 db

Soweit ich gesehen habe funktioniert Frequenzband 3 und 7 am besten, aber der Router sollte die ja eh selbst auswählen usw.

Ausgemessen hab ich das mit der verwendeten Datenkarte in meinem Pixel4a Handy. Das ist jetzt sicher keine wissenschaftliche Messung und es bedeutet nur, dass das Mobilgerät hier an diesen Stellen besser empfängt. Das muss nicht bedeuten, dass das auch für den B535 gilt. Es zeigt aber, dass die Positionierung doch irgendwo anscheinend was ausmacht.

Aber prinzipiell sehe ich folgende Möglichkeiten für Verbesserungen:

  1. Router oben hinstellen und ein Mesh-WLAN bauen. Welche Hardware brauch ich da für den B535 oder muss ich alles aus einer Hand kaufen (zB fritzbox, linksys etc.)? Die Kosten dafür sind ja nicht unerheblich.
  2. Router unten lassen und versuchen mit externen Antennen mit SMA Anschluss (die man ja an den B535 anschließen kann) etwas besseren Empfang zu erreichen. Welche Antennen wären hier tauglich? Es soll ja weiterhin ermöglicht bleiben die Frequenzbänder zu wechseln, ich möchte mir da keine Verschlimmbesserung eintreten.
  3. Eine Außenantenne irgendwie (?) am Balkon anbringen, denn außen hat man wohl am besten Empfang. Fragt sich dann, wie ich das Kabel wo hinlege. Angeblich lässt sich das mit deinem speziellen Kabel direkt durch die Fenstertürdichtung machen, aber davon hab ich keinen Plan. Wer weiß da mehr?
  4. Andere Lösung?

Was sind eure Gedanken dazu? Kostenmäßig möchte ich wenn möglich nicht mehrere hundert Euro ausgeben. Aber bevore ich Anbieter wechsle oder sonst was probiere muss ich erst mal sicherstellen, dass der Empfang gut ist.

Vielen Dank.
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.654
1.613
Du kannst das Gerät draußen platzieren und mittels PoE mit Strom und Netzwerk versorgen. Über spezielle Kabel zwecks Fenster musst du dir dann keine Sorgen mehr machen. Kostenmäßig bist du mit PoE bei ~50-60€ dabei. Was zusätzlich evtl. benötigt wird ist eine Art Schutz/Plastik/Befestigung für den Router wenn du ihn wirklich draußen betreiben willst.

Ich würde zuerst mal probieren ob du draußen mit dem Router besseren Empfang hast.
 

earl

Mobilfunk Teilnehmer
6 Jul 2020
12
2
Hm, ich habe noch 2 devolo Adaptoren herumliegen, die könnte ich probieren. Den Router kann ich bestimmt gegen Wettereinflüsse schützen, aber das müsste ich dann doch auch für den PoE machen?
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.654
1.613
Ich meine Power over Ethernet, nicht Powerlink.

TP-Link TL-POE150S

TP-Link TL-PoE10R
 

earl

Mobilfunk Teilnehmer
6 Jul 2020
12
2
Ich meine Power over Ethernet, nicht Powerlink.
Das musst mir jetzt erklären. Ich hab am Balkon gerade mal eine Außensteckdose und mehr nicht. In der Wohnung gibt es keine LAN Verkabelung, also fällt Power over Ethernet (was auch immer das bringen soll wenn ich eine Steckdose habe) flach.
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.654
1.613
Stromversorgung übers RJ-45 Kabel. Ob du mit dem Gerät draußen dann Empfang im Haus mit Wlan hast ist eher fraglich. Deshalb probieren. Ob du insgesamt dann mit einem Gerät auskommst ist die andere Frage.
 

earl

Mobilfunk Teilnehmer
6 Jul 2020
12
2
Stromversorgung übers RJ-45 Kabel. Ob du mit dem Gerät draußen dann Empfang im Haus mit Wlan hast ist eher fraglich. Deshalb probieren. Ob du insgesamt dann mit einem Gerät auskommst ist die andere Frage.
Ja, das dachte ich mir, aber wer hat schon RJ45 am Balkon? ;) darum. naja...

Genau, zum Testen kann ich es ja machen, in einem Geschoß wird der WLAN empfang drinnen schon okay sein, für den Test kann ich mich mit RJ45 auch an den Router direkt anschließen.

Eine Idee war ja eh der Umstieg auf ein Mesh. Hast du da Empfehlungen?
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.654
1.613
Ja, das dachte ich mir, aber wer hat schon RJ45 am Balkon? ;) darum. naja...
Ja, das gleiche Problem hättest du aber auch mit einer Antenne draußen, deshalb dachte ich dass das Problem "irgendein Kabel muss rein" sowieso gelöst werden muss.
 

earl

Mobilfunk Teilnehmer
6 Jul 2020
12
2
Ja, das gleiche Problem hättest du aber auch mit einer Antenne draußen, deshalb dachte ich dass das Problem "irgendein Kabel muss rein" sowieso gelöst werden muss.
Also, jede Lösung bei der ich das Gerät innen aufstellen kann ist zu bevorzugen. Auch wenn es draußen so viel besser wäre, durchgebohrt werden wird sicher nicht.

Im Falle dass ich nur die Antenne draußen anbringe, gäbe es sowas wie Fensterdurchführungen für die Antenne. Der Router bleibt herinnen. Aber ich weiß dazu nichts konkretes, kennt sich jemand damit aus?

Von antennenfreak.at:
" Fensterdurchführungen sind dünne, zusätzlich ummantelte RG-316-Teflon-Kabel, die in den Fensterfalz eingelegt werden und so vermeiden, dass der Fensterrahmen oder die Wand durchbohrt werden müssen, um das Antennenkabel von draußen ins Haus zu leiten "
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.654
1.613
Dazu brauchst du aber immer noch eine Antenne, preislich nicht ganz günstig. Deshalb würde ich zuerst probieren ob es draußen überhaupt eine Verbesserung gibt.
 

Aktuelle Themen