LTE Router (eSim fähig?) für mobile Nutzung im Camper Van

g_r

22 November 2022
6
0
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem LTE Router, der auf meinen Reisen im Camper Van zum Einsatz kommen soll. Der Einsatzbereich erstreckt sich auf Europa (Schwerpunkt Alpenraum). Gibt es solche Geräte bereits mit (guter?) eSim Unterstützung, oder arbeiten die empfehlenswerten Geräte alle noch ausschließlich mit physischer Sim Karte?

Um den Empfang zu maximieren suche ich in diesem Thread bereits nach einer passenden Antenne

Danke, lg
 

g_r

22 November 2022
6
0
Bei meiner Recherche bin ich in erster Linie auf die folgenden zwei Geräte gestoßen:

Huawei B818
  • tatsächlicher Energieverbrauch von 4-6 Watt
  • aufrüstbar auf 4 externe Antennen (das würde ich anstreben)
Netgear Nighthawk M1
  • konnte keine Angaben zum tatsächlichen Energieverbrauch finden
  • laden im Van direkt via USB Anschluss möglich
  • Akku tlw. Probleme mit Überhitzung
  • nur 2 externe Antennen möglich
geplante Nutzung im Van
  • dauerhaft mit Strom versorgt
  • Ort der Nutzung veränderbar bzw. auch während der Fahrt (Wechsel in ein anderes Netz?)
    • wobei ich bei der Parkplatzwahl meist keine große Rücksicht auf den Empfang nehmen kann
Hat hier eines der zwei Geräte die Nase vorne (Verbindungsstabilität, tatsächlich erreichbare Übertragungsgeschwindigkeiten)? Macht die Nutzung von 2 vs 4 Antennen einen merkbaren Unterschied?

Die Industrielösung von Teltonika (RUT360) klingt ebenfalls interessant, aber soweit ich das verstanden habe, spielen die Consumer Geräte in punkto Geschwindigkeit in einer anderen Liga.

lg
 
15 September 2014
530
275
Ich kenne den B818 nicht im Detail - aber Grundsätzlich andere Huawei Geräte für zu Hause.

Ich habe den M1 persönlich seit Jahren öfters komplett problemlos im Auto im Einsatz (12V!), immer im Urlaub dabei, auch vor Ort mit lokaler SIM am Strand oder in der Unterkunft. Vorteil ist, dass du einen Akku verwenden kannst - oder auch nicht - und das Laden bzw der Betrieb komplett per USB. Das Gerät ist leicht und klein, passt auch schnell in einen Rucksack.

Nachteil ist halt die aus meiner Sicht deutlich eingeschränkte WLAN Reichweite. Was durch den Fakt, dass du sehr mobil bist, etwas relativiert wird.

Grundsätzlich überwiegen die Vorteile deutlich.

Beste Grüße,
Daniel
 
15 September 2014
53
22
Nur ein kurzer Gedankengang: Warum kein Smartphone ala Nokia G60 als Hotspot?

- eSim
- WiFi 6
- mobil als auch stationär mit Hotspot nutzbar
- SD X51
- 5G so ziemlich alle Bänder

Und billiger als ein Nighthawk M1 der nur LTE kann.

P.S.: bei bedampften Scheiben bzw. bei Frontscheibenheizung hast auch mit Antennen im Inneren ein Problem. Da hilft nur ab aufs Dach damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

g_r

22 November 2022
6
0
hast auch mit Antennen im Inneren ein Problem. Da hilft nur ab aufs Dach damit.
Das hab ich sowieso vor. Aufs Dach soll abhängig vom zukünftigen Gerät eine passende leistungsfähige Antenne.
FTS Complete Car 5G klingt zb. sinnvoll.

Warum kein Smartphone ala Nokia G60 als Hotspot?
interessanter Ansatz - vereint eigtl. ziemlich viele Vorteile. Aber wenn ich mich nicht täusche kommt hier das von dir angesprochene Problem mit den Antennen zum tragen? Konnte nichts über irgendeine Möglichkeit finden externe Antennen an ein Smartphone anzuschließen. Nur einen Beitrag auf xda-developers, der sich im Sand verläuft. Das disqualifiziert die Lösung meinem Verständnis nach wieder.

lg
 
15 September 2014
53
22
Ja, wenns unbedingt mit Antenne sein soll, dann ist das Smartphone keine Lösung. War auch nur ein Gedankengang weil es doch ziemlich viele Vorteile abdeckt.

Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass der B818-26x mit einer eSIM funktioniert. Das wäre zu recherchieren.