Magenta komprimiert mehr

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.721
2.262
Docsis 3.1 erweitert jetzt schon das Band von 860 mhz auf 1200 mhz, das ist weniger das Thema. UHD nun ja da sollte man sich weniger Angst gerade machen weils sowieso nicht viele Sender gibt. Man kann nur hoffen Magenta baut gleich auf H265 um dann entspannt sich die Lage wieder, genauso das man auch das Docsis 3.0 Band etwas verschiebt.
Ich weiß jetzt nicht ob Magenta noch UKW ausstrahlt, da hätte man dann auch ein schönes Frequenzband.
Technisch wäre schon viel möglich aber das Problem liegt auf der Geräteseite der Kunden. UPC/Magenta verkauft DVB-C Kabeltv. Der Standard ist relativ alt und kann kein H265/HEVC. DVB-C2 gibt es praktisch keine Endgeräte. Viele Kunden nutzen das Kabeltv direkt im Fernseher. Wenn man jetzt auf neuere Technologie umstellen will braucht man wieder einen Standard der auch halbwegs verbreitet ist oder man geht einen proprietären Weg über eine eigene Box. Wenn man eine Umstellung schnell "erzwingen" will muss man die Boxen dann halt gratis hergeben weil viele Kunden werden nicht bereit sein 6,9 € pro Monat und Box zu zahlen, vorallem wenn sie mehere TVs haben. Da kann man auch viel mit bessere Qualität und so argumentieren das interessiert die meisten gar nicht.

Man hat das ganze auch bei auch schon beim Analog TV gesehen. Das hielt sich noch im Kabelnetz wo es bei SAT und über Antenne schon seit langem abgeschalten war.
 
Zuletzt bearbeitet:

sss

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.016
344
Wenn man eine Umstellung schnell "erzwingen" will muss man die Boxen dann halt gratis hergeben weil viele Kunden werden nicht bereit sein 6,9 € pro Monat und Box zu zahlen, vorallem wenn sie mehere TVs haben.
So sehe ich das auch. Wir haben 3 Fernseher, jedoch nur einen mit upc TV. Bis dato war es immer so, dass für den zweit- und drittfernseher nur das grundpaket der HD Sender aktiv war. Wollte man dort auch nicht die RTL und Pro7 Gruppe haben, durfte man dafur extra zahlen. Da kommen dann mit Box schon mal schnell 15€ pro zusätzlichem Fernseher zusammen. Das ist eher nicht notwendig, und so laufen da eben nur die DVB-C Sender direkt am Fernseher.
 

Datenknecht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
453
162
Die stärkere Kompression wäre zurzeit gar nicht nötig, siehe Bild.
Ein Viertel der verfügbaren Bitrate des Muxes wird gar nicht verwendet ("Null Packets"). Normalerweise sind das nur 2, 3, 4Mbit, nicht 12 oder 13.
Kann man auch gut mit den ORF2-HD-Sendern vergleichen.
ORF2 Wien HD auf dem Mux hat ca. 2Mbit/s weniger Videobitrate als z.B. ORF2 Kärnten HD auf einem anderen Mux.
 

Anhänge

Datenknecht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
453
162
Vor ungefähr zwei Wochen gab es eine Anpassung, und jetzt sind die Bitraten wieder ungefähr da, wo sie vor einigen Monaten waren, und die Null Packets sind auf ein gewöhnliches Maß geschrumpft (2 statt 12 Mbit/s).
 

Anhänge

Aktuelle Themen