Matador1

Mobilfunk Teilnehmer
23 Nov 2015
546
477
spusu ist wirklich so wie sie werben nutze es seit 2Jahren
Bei HoT das selbe in Blau ;). Seit die am Markt sind wurden alle Werbeversprechen eingehalten und die Tarife wurden immer automatisch besser ohne darum betteln zu müssen, 2-3 Jahre Bindung an der Backe hat oder seit neuestem sogar 25 € Servicepauschale.

Mal sehen wo es mich hinzieht, bei Telering ( wenn es so weit ist, wird es MAGENTA sein) bleibe ich nicht. Ich kann mich einfach nicht mit diesem Namen, Logo noch sonst irgendwas anfreunden von dieser Marke.

Meine Meinung......
 

_pooLparTy_

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
640
394
Der Bierwirth.. ein unfähiger Statthalter der von Angst um seinen Arbeitsplatz getrieben wird seitdem er von der AUA geschasst wurde. Seine Visage ist genauso wie das Rebranding von Magenta unerträglich.

Diese pseudocoolen Technobeats und neonfarbenen schrill-grellen Billigtöne passen eher zu einem Festival wie dem Lifeball wo man um jeden Preis auffallen möchte als zu einem selbsterkorenen Möchtegern-Premiumanbieter.

das Farbspektrum von UPC war um einiges sympathischer und lag angenehmer in den Augen. Magenta ist mMn den XXXLutz Weg gegangen. Auffällig wie die Familie Putz, aber gleichzeitig genauso nervig und unsympathisch. Dass Markenpositionierung in der Telco aber nicht so wie im Möbelhandel funktioniert, ist anscheinend noch nicht zum Tablettservierer Bierwirth durchgedrungen.
 

Ovolos

Mobilfunk Teilnehmer
18 Sep 2018
123
34
Aber immerhin kennt jeder den Lutz und dessen Familie, auch wenn sie nervig sind, ist da doch was richtig gemacht das es jeder kennt ^^ Wenn du Magenta genau so siehst dann machen sie es richtig um im Gedächtnis zu bleiben^^ ob positiv oder nicht sei mal dahingestellt ^^
 

_pooLparTy_

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
640
394
Aber immerhin kennt jeder den Lutz und dessen Familie, auch wenn sie nervig sind, ist da doch was richtig gemacht das es jeder kennt ^^ Wenn du Magenta genau so siehst dann machen sie es richtig um im Gedächtnis zu bleiben^^ ob positiv oder nicht sei mal dahingestellt ^^
du hast meinen Post nicht verstanden oder? genau darauf läuft es hinaus: auffällig, aber unsympathisch - eben wie die Familie Putz. Und nein, damit machen sie eben nichts richtig, weil Mobilfunk nicht Möbelhandel ist und nicht den gleichen Prinzipien im Marketing unterliegt.
 

yum-yum

Mobilfunk Teilnehmer
1 Apr 2014
854
432
Das man mit der Farbe magenta - oder trotz magenta - auch viel richtig machen kann, zeigt t-mobile US - attraktive Pakete, innovative Tarife ... und trotz TV-Angebot kein Re-branding nötig.

Kurzum - gibt man den Kunden Übersicht und faire Preise - deutliche Reduktion sinnloser Diskussionen, Kundenenttäuschung etc.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: reneS und telephon

Matador1

Mobilfunk Teilnehmer
23 Nov 2015
546
477
Das man mit der Farbe magenta - oder trotz magenta - auch viel richtig machen kann, zeigt t-mobile US - attraktive Pakete, innovative Tarife ... und trotz TV-Angebot kein Re-branding nötig.

Kurzum - gibt man den Kunden Übersicht und faire Preise - deutliche Reduktion sinnloser Diskussionen, Kundenenttäuschung etc.
Stimmt, da hast du völlig Recht. Nur muss man halt auch dazu sagen, dass es in den USA auch zuerst einmal ORDENTLICH verbockt wurde von UNFÄHIGEN Mangern bis es so weit gekommen ist und man die Kunden verstanden hat was Sie wollen. Es ging sogar schon so weit, dass die deutsche Telekom aus dem US Markt aussteigen wollte. Die Gespräche für eine Übernahme durch " SPRINT" sind sogar schon fast fertig gewesen. Bis man sich doch noch anders entschied und dem jetzigen Boss einsetzte welcher sehr vieles richtig auf Schiene gebracht hat.

MAGENTA in Österreich dürfte wohl auch diesem Beispiel folgen und muss auch erst einmal RICHTIG auf die Schnauze fallen in Form von enormen Kundenverlusten um wieder zu verstehen was die Österreicher/ innen wirklich wollen. Ich hoffe noch immer dass Sie es sich anders überlegen mit der Marke Telering sonst sind schon mal 3 Verträge von mir FIX gekündigt.
 

yum-yum

Mobilfunk Teilnehmer
1 Apr 2014
854
432
Die Geschichte von T-mobile USA ist mir soweit bekannt, vom erfolglosen Unternehmen zum Innovator usw. Ich dachte bzw. hoffte allerdings, dass „T“ in Österreich schon gelernt hätte, wurde doch der Umstieg von max.mobil zu TMA zum grundlos provozierten Debakel. Ist das wirklich schon zu lange her, um keine Erinnerung mehr zu haben?

Es ist ja nett, wenn man sich auf die Bühne stellt, etwas von „loyal ist nicht egal“ erzählt, dazu den variierten Slogan, der stets als Superlativ Magenta bringt, und dann ein solches Szenario ins Leben ruft, wie es hier in zahlreichen Beiträgen nach nur wenigen Stunden und Tagen nachzulesen ist, dass man als Bestandskunde einen Fallstrick um den nächsten in klein gedruckten Texten und sonst wo finden kann und finden muss.

Dazu uninspirierte Tarife und Produkte, lauter Nebengebühren mit der Anmutungen von Taschenspielerei, eine unübersichtliche und unvollständige Website uvm.

Würde nicht 5G ohnedies vor der Türe stehen und könnte man sich nicht hinter 5G „verstecken“, ich wüsste nicht was man zu erzählen gehabt hätte. Mit 5G wird den Worten des live-streams zur Folge glaube ich das Leben neu erfunden und alles Leid der Welt verschwinden - oder habe ich da etwas falsch verstanden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen