26 März 2014
4.597
3.113
Das glaube ich nicht. Die Produkte auf magenta.at schauen für mich nicht nach entbündelten Tarifen aus. Das waren mE die nicht-entbündelten reinen Resellerprodukte, zu denen bis auf die "solo"-Produkte noch die A1-Grundgebühr für einen POTS-Anschluss dazukam. (vgl EBLB-aDSL)


In der PDF steht aber auch:


Die Produkte aDSL Solo und aDSL Solo plus werden nur ohne Telefonanschluss der A1 hergestellt. Wird ein bestehender Telefonanschluss für aDSL Solo bzw. aDSL Solo plus genutzt, kann über diesen nicht mehr telefoniert werden.

Eigentlich müssen die Kunden ja froh sein, dass Magenta handelt. Für einen Telefonanschluss drückt man bei A1 ja schon so 23 Euro/Monat ab und dann mit den Kosten des Uralt ADSL zahlt man verhältnissmäßig sehr viel.


In Summe sind nur rund 150 Kunden betroffen.

Wenn sich das halbwegs über Österreich verteilt wird das pro Wählamt oft nur mehr ein Kunde sein. Für den hat man immerhin noch jahrelang eigene ADSL Hardware Betrieben und kräftig Miete an A1 bezahlt.
 
22 März 2014
4.310
1.974
Es wundert mich aber durchaus, dass offenbar noch immer 150 Kunden auf ein derart veraltetes Produkt setzen - im PDF sind da monatliche Kosten von 40€ für 4Mbit/s (oder so ähnlich) aufgeführt.
Mir ist schon klar, dass hier nicht alle so technikaffin sind wie wir, aber ich hatte selbst ein solches Produkt (damals noch von Inode, bevor es von UPC übernommen wurde) und Inode wurde immerhin 2006 von UPC übernommen.

Diese Produkte dürften also 10-15 Jahre alt sein.
 
9 April 2014
288
98
Es wundert mich aber durchaus, dass offenbar noch immer 150 Kunden auf ein derart veraltetes Produkt setzen - im PDF sind da monatliche Kosten von 40€ für 4Mbit/s (oder so ähnlich) aufgeführt.
Mir ist schon klar, dass hier nicht alle so technikaffin sind wie wir, aber ich hatte selbst ein solches Produkt (damals noch von Inode, bevor es von UPC übernommen wurde) und Inode wurde immerhin 2006 von UPC übernommen.
Eine Verwandte hat sich 2014 in Wien Chello bestellt, ist kurz darauf nach NÖ übersiedelt. Vertrag ließ sich wegen MVD nicht kündigen und musste mitgenommen werden. In NÖ gabs aber kein Coax von UPC, also wurde per Telefon hergestellt, vermutlich xdsl, Geschwindigkeit ca. 16mbit. Endgerät eine Fritzbox 7170 (glaube ich).
Rein aus Interesse mach ich gestern eine Verfügbarkeitsabfrage, fonira bietet dort ~130mbit an. Weiß aber die Verwandte nicht, drum hat sie immer noch 16mbit. Vermutlich zum gleichen Preis was die 130mit kosten würden.

Ich will damit sagen: Nicht jeder schaut regelmäßig ob es Optimierungspotential gibt. Egal ob Handy, Internet oder Stromtarif.
 
22 März 2014
4.310
1.974
Ich will damit sagen: Nicht jeder schaut regelmäßig ob es Optimierungspotential gibt. Egal ob Handy, Internet oder Stromtarif.

Das ist mir schon klar - da gings jetzt eher um die Tarife mit 2Mbit/s und 4Mbit/s, die ja schon länger nimmer zeitgemäß sind. Bei 16Mbit/s kann ich mir für 0815-Nutzer ohne besondere Anforderungen schon vorstellen, dass sowas ausreicht.
 

Aktuelle Themen