Meinung: Gratis Internet bei „3“ – Flop oder Geniestreich?

jb-net

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 21, 2014
876
652
#1
Nach A1 und T-Mobile kann nun auch der Mobilfunker Drei seinen Kunden Festnetz-Internet anbieten. Und wie auch schon bei A1 und T-Mobile gibt es für Bestandskunden einen Kombi-Bonus, schließlich soll der Kunden möglichst alle Kommunikations- und Internet-Dienstleistungen beim selben Anbieter beziehen:

A1 Connect Plus (ehemals Kombinieren & Sparen):
  • Wer zu seinem Festnetz-Internettarife einen Smartphone-Tarif dazu anmeldet erhält 10 Euro Rabatt
  • Wer schon Internet + Smartphone-Tarif hat kann zusätzlich einen vergünstigten Family-Tarif (mit 10GB) um 10 Euro pro Monat anmelden
T-Mobile Loyal:
  • Zusätzliche 20 GB pro Monat ab dem 2. Vertrag geschenkt. Bsp. MyMobile Family mit 21 GB um 9,99 Euro pro Monat
Drei Kombi-Vorteil:
  • Bei einem Handytarif gibt es 7 Euro Rabatt aufs stationäre Internet, bei zwei Handytarifen 14 Euro Rabatt bzw. das StartNet Internet mit 10 Mbit/s komplett gratis und ohne Servicepauschale

Rabatt aufs Internet statt auf den Handytarif

Während A1 und T-Mobile eine Vergünstigung auf einen weiteren Smartphone-Tarif gewähren, gibt Drei die Vergünstigung aufs stationäre Internet. Eine umgekehrte Philosophie und strategisch vielleicht gar nicht mal so schlecht, denn:
  1. Auch wenn die Family-Tarife für A1- und T-Mobile-Verhältnisse sehr attraktiv sind begibt man sich in einem Preiskampf mit den Mobilfunk-Diskountern. Wer beim Mobilfunktarif auf den Preis achtet verwendet ohnehin Tarifvergleichsportale wie z.B. tarife.at um den günstigsten Tarif zu finden. Verglichen mit den billigsten Tarif ist die Ersparnis dann nicht mehr so groß, wie beworben.

  2. Gratis ist immer besser als billiger: Bei A1 und T-Mobile gibt es zwar einen schönen Rabatt und damit billige Tarife, aber bei Drei gibt es etwas geschenkt! Dieser Umstand lässt sich in der Werbung viel besser nutzen.
Bei Drei gibt es was geschenkt!

Natürlich sind Power-User von dem neuen "3" Angebot nicht begeistert, schließlich ist der Speed von 10 Mbit/s nicht weltbewegend und die schnelleren EasyNet Tarife sind im Vergleich zu den alten Hui-Tarifen teurer und in der max. erzielbaren Upload-Geschwindigkeit langsamer worden. Doch viele Otto-Normalverbraucher werden mit 10 Mbit/s vorerst ihr Auslangen finden, waren doch bei der Telekom 8 Mbit/s lange der Standard.

Vielleicht bewahrheitet es sich wieder: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

Diese Kolumne spiegelt die persönliche Meinung des LTEForum Forenmitglieds „jb-net“ wieder. Diskutiere in den Kommentaren mit, ob du diese Meinung teilst oder andere Ansichten vertrittst.
 
Zuletzt bearbeitet:

jo_strasser

Mobilfunk Teilnehmer
Jun 8, 2018
81
42
#3
Echt toll...

Dann kann man schon mal davon ausgehen dass die Performance immer weiter nach unten geht.

Die Überbuchung wird immer schlimmer.

Ich bin am Land zuhause, da dauern Ausbauten immer ewig.

Zuerst war T-Mobile am besten, nach 16 Monaten bin ich von 50 MBit auf 4-6!! eingebrochen.

Bei DREI (was ich aktuell betreibe) war ich bei 90 MBit, nun nach einem Jahr maximal bei 50, am Sonntag meist auf 20-30, bei schlechtem Wetter teilweise auf 2-5 MBit da viele Leute streamen.

Also „Fan“ von Gratis bin ich dadurch nicht da ich bei meinem Standort keine Alternative habe.

Würde für Priorisierung sogar Geld zahlen wenn es möglich wäre.
 

falco_vienna

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 6, 2014
882
1.049
#4
Also ich finde es gut, auch wenn Ich keine zwei Verträge bei 3 habe würde ich es als Backup oder für meinen Vater (der mit seinem Laptop immer so rund um die 5 GB im Monat verbraucht) als positiv betrachten.

Ihr geht immer von euch aus, nicht jeder braucht 50mbit Upload und brauch 2TB Volumen im Monat.

Aber wie es halt oft so ist, "was nichts kostet ist meist auch nichts wert", werden solche Aktionen oder Goodies nicht gewürdigt sondern lieber herum gesudert.

Manchen kann man es einfach nicht recht machen...
 

falco_vienna

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 6, 2014
882
1.049
#5
Sorry das ich jetzt einen Speedtest anhänge aber ich habe mitten in Wien egal zu welcher Uhrzeit solche Werte und mehr, aber offensichtlich scheint das nicht überall so zu sein. Screenshot_20180910-204917.jpg
 

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 22, 2014
1.571
528
#6
Diese Kombi-Aktionen sind halt eine Aktion, die den direkten Tarifvergleich verkompliziert und wo dann gleich etwas billiger aussieht, als es tatsächlich ist.

In meinem Fall würde ich mit der Drei-Kombi nichts sparen.
Mein Spusu 11100 + 2 Multisims = 13,50 => Bei Drei bräuchte ich den Top Sim M um 14 Euro + erste Multisim 5 Euro, zweite 2 Euro, würde eben 21 Euro ergeben.
Der Spusu Jahrestarif meiner Frau + 2 Multisims = 12,25 => Sie telefoniert viel ins Ausland und bräuchte den Talk EU XL um 30 Euro. Macht mit Multisims 37 Euro.
Dafür bekäme ich meine Flat für unterwegs geschenkt. Jetzt zahle ich für einen vergünstigten TMA-HomeNet 20Mbit 16 Euro.

Jetzt kostet mich der Spaß ohne Internet für zu Hause 43,58 Euro/Monat inkl. Servicepauschale für TMA.
Bei Drei würde mich das ganze 61,66 Euro inkl. Servicepauschale für die zwei Smartphonetarife kosten. Die mehr Minuten brauchen wir nicht und somit sind diese für den Vergleich irrelevant.

Schade, somit bleibe ich nur mit meinen zwei Datentarifen bei Drei, die natürlich auch rabattiert sind. Wäre halt ein nettes Zuckerl, wenn ich den 10 MBit-Tarif für mein Tablet auch bekomme, aber andererseits habe ich ja den mobilen Hotspot.
 

falco_vienna

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 6, 2014
882
1.049
#7
@oe6bhe du hast sicher für deinen Fall recht, nur nicht jeder zelebriert die Tarife und das drum herum wie so mancher hier.

Ich finde es jetzt nicht so schlecht und mal was neues am Markt.

Ich gehe sogar soweit das man den kostenlosen Datentarif in einem Dual Sim Handy auch verbrauchen kann.
Unlimitiertes Internet kostenlos am Handy ist ja nicht so schlecht - oder?
 
Gefällt mir: UrQuhart_1984

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
Jul 5, 2014
1.909
942
#8
Während A1 und T-Mobile eine Vergünstigung auf einen weiteren Smartphone-Tarif gewähren, gibt Drei die Vergünstigung aufs stationäre Internet. Eine umgekehrte Philosophie und strategisch vielleicht gar nicht mal so schlecht
Bei A1 gab es bereits vor einigen Jahren die Möglichkeit zu einen Mobilfunktarif einen
"Breitbandtarif" mit Preisnachlass zu beziehen. Im Extremfall war dann die A1-Kombi
auch "gratis" (statt 19,90 Euro). mfg
 

jo_strasser

Mobilfunk Teilnehmer
Jun 8, 2018
81
42
#9
Sorry das ich jetzt einen Speedtest anhänge aber ich habe mitten in Wien egal zu welcher Uhrzeit solche Werte und mehr, aber offensichtlich scheint das nicht überall so zu sein. Anhang anzeigen 15764
1) das ist nicht „sudern“.
Es geht nur darum dass es auch Kunden gibt die viel Geld für nichts bezahlen und solche Aktionen die Situation nicht verbessern.

2) schön das du in Wien wohnst.
In meiner Gegend sieht das etwas anders aus.

Und 59 Euro für ein paar MBit oder eine Leitung die zwischen 2 und 50 schwankt ist etwas Zuviel des Guten, oder?

Ich würde ja nichts sagen wenn das schon immer so wäre... aber bei der Anmeldung waren das noch an die 100 MBit. Und wenn dann unter der Vertragslaufzeit sich alles so derartig verschlechtert ist das nicht okay. Speziell wenn nichts ausgebaut wird.

Städte sind nie ein Maßstab.

Als „Grande Finale“ hat mit der nette Typ an der Hotline dann auch noch gesagt: „dann suchen sie sich halt einen anderen Provider“.

Echt schräg.
 

falco_vienna

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 6, 2014
882
1.049
#10
Natürlich verstehe ich dein Problem und wollte es nicht lächerlich mache, Ich will nur zeigen das nicht immer alles für jeden zutrifft und so manch einer wird sich darüber freuen - andere eben nicht, und es gibt ja genug anderer Anbieter ja auch noch.
Wir haben ja in Österreich genug Auswahl.
 

Aktuelle Themen