Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

jb-net

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2014
951
746
Die österreichischen Mobilfunker werden wohl ungeduldig und wollen die zugesagte Breitband-Milliarde von der Politik einfordern, sonst drohen Netzverschlechterung und teurere Tarife:

Die Mobilfunkbranche erhöht den Druck auf Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP), die Breitbandmilliarde freizugeben. Nachdem die Branche 2 Mrd. Euro bei der Frequenzauktion im Herbst 2013 an den Staat zahlen musste, drohe nun der Netzausbau zu stocken - "und wenn ein Gut knapp wird, muss es sich verteuern", so Rüdiger Köster, Präsident der Interessensgemeinschaft Forum Mobilkommunikation.
http://derstandard.at/2000001413547/Mobilfunker-Ohne-Breitbandmilliarde-koennten-die-Tarife-teurer-werden

Angesichts des aufgrund des Smartphone-Booms dramatisch ansteigenden Datenvolumens drohe Österreich eine Verschlechterung der Netzqualität, sollte der Ausbau der Infrastruktur stocken.
http://diepresse.com/home/techscience/mobil/3809766/Mobilfunk_Netzqualitaet-konnte-schlechter-werden
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.513
598
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Man ist sich von Seiten der Branche wohl um keine Ausrede verlegen die sich gerade in Mode befindlichen Preiserhöhungen immer wieder mit neuen auf den ersten Blick plausiblen Zusammenhängen zu begründen.

Seit 2007, der Zeit des ersten Aufkommens von Smartphones und mobilen Geräten die Internet aus den Netzen ziehen, hat sich der Datenverkehr verfünfzigfacht oder mehr. Dass die Netze ohne stets konstanten Ausbau und laufende Investitionen sowas von zusammengekracht wären, das ist klar. Trotzdem sind die Preise bei all den Investitionen, dem Ausbau und der Vervielfachung des über sie transportierten Datenvolumens im Schnitt dauerhaft gesunken.

Das trifft übrigens weltweit so zu.

Ausnahme und Kehrtwende ist in Österreich die Zeit der Marktkonsolidierung durch das Verschwinden eines von vier Anbietern mit eigenem Netz.

Groß angekündigte und vor allem lange und breit auf vielen Ebenen medial kommunizierte Preiserhöhungen (hier sogar durch Lobbyisten der Branche in die Medien gebracht) sind immer ein Resultat des Marktes - "weil es geht die Kunden mehr auszunehmen machen wir es ..."

Liegen Erhöhungen der Kundenpreise hingegen tatsächliche Kostensteigerungen zugrunde, dann würde man das Ganze möglichst still und heimlich über die Bühne bringen, jedenfalls ohne im großen Stil Aufmerksamkeit auf sich zu lenken wie es jetzt der Fall ist.

Manchmal ist es besser vermeintliche Begründungen und plausibel klingende Zusammenhänge mit Vorsicht zu betrachten.
 

benqt904

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
802
261
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Nur blöd, dass die Breitbandmilliarde ausgehandelt war und jetzt sogesehen eigentlich unsere lieben Politiker + Regierung "vertragsbrüchig" werden. Irgendwie kann man schon verstehen, dass die Betreiber das was ihnen auch zugesprochen wurde, endlich mal erhalten.
 

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
1.513
598
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Ja klar, man holt sich eben das an Geld heraus was möglich ist. Von allen Seiten.

Soweit ich weiß wurde wegen der Breitbandförderung noch gar nicht endgültig entschieden. Mein letzter Wissensstand (Sendung "Report" gestern) ist der, dass man von Seiten der Geldgeben aktuell noch eine detaillierte Karte herausarbeitet, welche Gebiete im ländlichen Umfeld tatsächlich förderwürdig sind. Um das Geld nicht einfach so den Providern zu überlassen, ohne dass es dann tatsächlich für den Ausbau am Land verwendet wird.
 

EasyRider

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
289
296
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

der ausbau der netze wurde zu zeiten der goldgräberstimmung auf pump finanziert (wie vieles andere mehr). nun will/muß man die kohle irgendwie reinholen ... zahlen wird es am ende immer der kunde/bürger ... aber das kennen wir ja aus vielen bereichen. :( irgendwann wirds wieder krachen ... die frage ist nur, wann?
 

Hamster17

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
165
24
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Nur leider werden wir es doppelt bezahlen müssen - einmal durch erhöhte Steuern (das nächste Sparpaket wartet sich schon...), andererseits durch "neue" Zusatzgebühren oder erhöhten Tarifen bei den Netzbetreibern (A1 ist da ja sehr erfinderisch und die andern werden folgen...)
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.629
2.171
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Von der Breitbandmrd sollte ja nur ein Teil in den Mobilfunk gehen. War nicht auch von FTTx (VDSL) Ausbau und so die Rede. Gut da geht eh wieder das meiste an A1. Wenn sie jetzt für den LTE Ausbau unbedingt viel Geld haben wollen sollen die Provider auch attraktive LTE Tarife bieten und sich nicht LTE teuer bezahlen lassen und dazu schlechte Konditonen liefern (Drosselung auf ein paar Mbit, Datenlimits wie vor 10 Jahren etc).

Besser wäre es gewesen die LTE Frequenzen zu verschenken und mit Richtlinien für einen schnellen Ausbau zu sorgen. Jetzt wird die Auktion und Ausbau als Argument für die nächsten paar Preiserhöhungen rangenommen. Das die Mrd Erlöse der Auktion nicht freigegeben werden, deutet vermutlich drauf hin, dass sie im Finanzminsterium schon längst wo anders versickert sind.
 

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.825
647
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Und warum fürchten sie sich vor dem steigenden Datenvolumen, wenn sie eh limitieren, mit der Ausnahme von Drei????? Komische Ausrede! Mit Limitierungen sollte es doch nicht so viel weiter steigen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: alex34653

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.219
1.427
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Man könnte meinen sie fürchten dass wir das Volumen, für welches wir bezahlen, auch nutzen könnten
 

DanObe

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2014
1.352
941
AW: Mobilfunker: Breitbandmilliarde oder Netz wird schlechter und Tarife teurer

Seit 2007, der Zeit des ersten Aufkommens von Smartphones und mobilen Geräten die Internet aus den Netzen ziehen, hat sich der Datenverkehr verfünfzigfacht oder mehr. Dass die Netze ohne stets konstanten Ausbau und laufende Investitionen sowas von zusammengekracht wären, das ist klar. Trotzdem sind die Preise bei all den Investitionen, dem Ausbau und der Vervielfachung des über sie transportierten Datenvolumens im Schnitt dauerhaft gesunken.
Ich kann es nur wiederholen, aber aus kaufmännischer Sicht ist das Handeln der Mobilfunkprovider eine logische Schlussfolgerung. Wäre ich der CEO eines Telekom Unternehmens, würde ich genauso handeln .
Du sagtest schon selbst, der Datenverkehr hat sich in den letzten Jahren verfünzigfacht, dass musst du dir mal vorstellen. Es bedarf einen enormen finanziellen Aufwand um die Netze für dieses Datenvolumina aufzurüsten und im gleichen Atemzug wurden aber die Tarife immer billiger weil jeder auf Kundenfang gehen wollte. Das Ergebnis siehst du seit Jahren an den Geschäftszahlen, jedes Jahr wird Umsatz und Gewinn weniger. Auf Dauer kann das nicht gut gehen. Die Branche hat eigentlich nur einen Fehler gemacht, nämlich die stets sinkenden und billigen Tarife der letzten Jahre. Das Problem haben unsere deutschen Nachbarn nicht. Deren Preise sind seit eh und je hoch, die müssen nichts mehr anheben.
Und bei einer mehr oder wenigen ungeplanten Ausgabe von insgesamt 2 Mrd. Euro war klar das die Tarife zwangsläufig steigen MÜSSEN. Und wenn jetzt auch noch die Förderung seitens der Politik gestoppt wird, würde ich auch mit dem LTE Ausbau massiv zurückfahren bzw. die Investition in die Netze drosseln.
Die Datenlimitierung hat in meinen Augen nur einen Sinn, nämlich den enormen anstieg der Daten zu stoppen und auf einem konstanten Level zu halten sodass sich die Investitionen in den nächsten Jahren reduzieren.
Auch eine Art Geld zu sparen.

Und wie immer gilt just my 2 Cent.

Grüße
Daniel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: reneS

Aktuelle Themen