Mobilfunker und die Corona Ausrede.. wie lang noch?

Lulu

Mobilfunk Teilnehmer
11 Apr 2020
41
6
Hey,

ich bin seit längerer Zeit auf einer halbwegs akzeptablen Internetverbindung an meinem neuen Standort.

Da kaum Leistung bei xy erzielt worden ist, aktuell Lidl Connect 80, hat sich bis dato Magenta und Drei nur Corona als Grund angegeben. Das Netz wäredeswegen nur jetzt überbeansprucht.

Wie lange soll ich dieser Ausrede noch folge leisten? Klar war das so, ok, aber wienlange noch, es hat sich doch schon längst alles beruhigt und nahezu Normalität ist wiederhergestellt.

lg
 

pc.net

Mobilfunk Teilnehmer
9 Apr 2014
931
631
Wir sind noch immer nicht im "normalen Modus" ;)

Momentan gilt, zB.
  • es gibt noch immer viele Unternehmen, die ihre Mitarbeiter weiter im Homeoffice belassen
  • die Schulen arbeiten nur im Schichtbetrieb, dh. es sind noch immer mehr Schüler daheim als sonst üblich
  • Studenten haben aktuell auch einen ganz anderen Rythmus (nur virtuelle Vorlesungen und sonst übliche Freizeitaktivitäten sind zum Teil noch nicht möglich)
  • es gibt nunmehr auch mehr arbeitslose Menschen, die weder Vorstellungsgespräche noch Weiterbildungsmaßnahmen haben und somit auch daheim bleiben.

Diese Faktoren wirken sich halt regional komplett unterschiedlich aus - je nachdem welche Bevölkerungsgruppe es in der Unmgebung gibt ...
 

telephon

Mobilfunk Teilnehmer
20 Nov 2018
1.088
646
Momentan gilt, zB.
  • es gibt noch immer viele Unternehmen, die ihre Mitarbeiter weiter im Homeoffice belassen
  • die Schulen arbeiten nur im Schichtbetrieb, dh. es sind noch immer mehr Schüler daheim als sonst üblich
  • Studenten haben aktuell auch einen ganz anderen Rythmus (nur virtuelle Vorlesungen und sonst übliche Freizeitaktivitäten sind zum Teil noch nicht möglich)
  • es gibt nunmehr auch mehr arbeitslose Menschen, die weder Vorstellungsgespräche noch Weiterbildungsmaßnahmen haben und somit auch daheim bleiben.
Hm, ich hinterfrage das einmal:
Für die Mitarbeiter im HomeOffice fallen Mitarbeiter im Außendienst und Vertrieb aus, tw. wohl auch GPS-Tracker und anderes M2M.
Das mit den Schulen kann ich nachvollziehen, aber, ob Schüler ihre Handys bisher im Unterricht immer ausgeschaltet hatten, ist die andere Frage.
Studenten: ja, es verlagert sich eben von eduroam hinaus. Aber die Frage ist, ob das wirklich vermehrt Mobilfunknetze oder doch das „Festnetzinternet“ betrifft. Siehe Titel des Threads.
Arbeitslose und Kurzarbeit: Wenn Kurzarbeit auf HomeOffice trifft, wird es tendenziell weniger sein. Wenn Schulungsmaßnahmen online erfolgen können, wird die Auslastung steigen. Andererseits werden Vorstellungsgespräche tw. online geführt, während das Versenden eines CV sicher keine große Auslastung der Netze verursacht.

Ich denke, dass man das nicht unreflektiert über einen Kamm scheren kann, und, dass die Sachverhalte komplexer sind, als wir uns das ausmalen.
 

epicless

Mobilfunk Teilnehmer
3 Mrz 2016
195
161
Wo sind die Aussagen nochmal "das Beste Netz Österreichs"...
Wenn man für 12% Mehrauslastung im IP Transit nicht gewappnet ist.. sorry aber dann sollten man gleich alles zusperren...

Das ganze ist eine Marketing Strategie, wie jedesmal eben ^^
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.817
1.842
Mit einem Lidl Connect ohne Bindung? Im schlimmsten Fall noch 30 Tage...
Naja nicht mal das, einfach die SIM-Karte wegschmeißen - ist sowieso eine Wertkarte, dementsprechend muss man da nichts aussitzen. 😃 Ok man hat paar Euro aus dem Fenster geworfen, aber damit muss man Leben. 😃

Wo sind die Aussagen nochmal "das Beste Netz Österreichs"...
Wenn man für 12% Mehrauslastung im IP Transit nicht gewappnet ist.. sorry aber dann sollten man gleich alles zusperren...

Das ganze ist eine Marketing Strategie, wie jedesmal eben ^^
Es gibt eh nicht das "beste Netz" dass das alles Marketing ist, liegt auf der Hand. :) Ich hab während der ganzen Corona kriese am Handy übrigens im A1 LTE Netz keine großartig höhere Auslastung feststellen können.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.835
2.386
https://www.lteforum.at/mobilfunktarife/5520/corona-krise-mobiles-internet-erholt-sich/

Alle drei österreichische Netzbetreiber betonen, dass man sich die Auslastung stets innerhalb der Kapazitäten lag und noch genügend Reserven verfügbar gewesen wären. Vielleicht auch, weil sich das viel kritisierte Netzwerkmanagement möglicherweise erstmals im Praxiseinsatz bewähren konnte.
Komisch vor einem Monat noch Pressemeldungen das sich das Netz erholt und jetzt wird Corona noch immer als Argument genommen wenn die Auslastung hoch ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lulu

maxb

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
1.716
1.991
Hey,

ich bin seit längerer Zeit auf einer halbwegs akzeptablen Internetverbindung an meinem neuen Standort.

Da kaum Leistung bei xy erzielt worden ist, aktuell Lidl Connect 80, hat sich bis dato Magenta und Drei nur Corona als Grund angegeben. Das Netz wäredeswegen nur jetzt überbeansprucht.

Wie lange soll ich dieser Ausrede noch folge leisten? Klar war das so, ok, aber wienlange noch, es hat sich doch schon längst alles beruhigt und nahezu Normalität ist wiederhergestellt.

lg
FYI - Lidl connect ist im Netz von Drei.
worin liegt dein Problem genau?
 

Aktuelle Themen