N26 - News

25 März 2014
2.475
1.423
N26 kann doch ausgehend instant - siehe ein paar Posts weiter oben (Raika und N26).

Das ist nicht Instant, das ist eine ganz normale langsame Überweisung.

Unterschied: N26 wartet nicht den erlaubterweise möglichen 1 Bankwerktag, bis sie ausgehendes Geld weiter schicken, sondern sie senden es gleich auf den Weg. So ist es in wenigen Stunden beim Empfänger.

Österreichische Banken nutzen die erlaubte Zeit hingegen voll, lassen Geld erstmal bis zum nächsten Tag liegen, und dann wird es tatsächlich überwiesen. Ausnahmen: ING und Renault-Bank-Direkt, bei einer Überweisung von den beiden ist die Kohle auch nach wenigen Stunden beim Empfänger.

Eine Instant Überweisung hingegen ist tatsächlich Instant beim Empfänger - es entfallen auch die wenigen Stunden bis zur Zustellung beginnend mit dem Wegsenden des Geldes.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
22 März 2014
4.310
1.974
Eine Instant Überweisung hingegen ist tatsächlich Instant beim Empfänger - es entfallen auch die wenigen Stunden bis zur Zustellung beginnend mit dem Wegsenden des Geldes.

Eine Überweisung innerhalb von 2 Sekunden ist für mich schon instant:

Bei mir klappts in beide Richtungen mit 2 Sekunden. Muss aber dazusagen N26 und Raika hatten auch vor dem maximal 2 Werktage gebraucht, also da war der Grundstein generell schon da.
 
25 März 2014
2.475
1.423
Ich hab das gestern erst gemacht in diese Richtung uns muss sagen, 2 Sekunden halte ich für weit übertrieben was die Geschwindigkeit betrifft.
 
26 März 2014
1.126
371
Lässt sich bei N26 ein Abbuchen vom Konto deaktivieren? Bei der Mastercard hab ich alles deaktiviert (Online Bezahlung etc). Ich brauche das N26 Konto nur um Zahlungen entgegenzunehmen. Oder kann man bei N26 einen Abbucher problemlos zurückbuchen lassen vom Support?
 
25 März 2014
2.475
1.423
Eine SEPA-Lastschrift kannst du immer zurück buchen lassen. Der Vorgang nennt sich „Rücklastschrift“, ist fix im SEPA-System vorgesehen und hat erstmal nichts mit einer Bank zu tun.

Also ja, ein Storno von einer Lastschrift ist auch bei N26 möglich.

Da gibt es aber zu bedenken, dass eine Rücklastschrift dem Absender immer eine Gebühr kostet (also dem vorherigen Geldempfänger, dem das bereits erhaltene Geld wieder weggenommen wird).

Und da stellt sich schon die Frage, wieso man so etwas überhaupt machen solle?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Diesel
27 Juni 2019
3.714
1.884
Lässt sich bei N26 ein Abbuchen vom Konto deaktivieren? Ich brauche das N26 Konto nur um Zahlungen entgegenzunehmen.
Bei den wenigsten Banken kann man das Lastschriftverfahren grundsätzlich deaktivieren, oftmals nicht einmal erteilte Mandate dazu eigenständig löschen. Doch warum eröffnest Du denn kein Konto bei einer Bank, die Lastschriften erst gar nicht gestattet? Wer bei der Deniz ein Tagesgeldkonto eröffnet (das man ja nicht nutzen muss), erhält dazu ein kostenloses Girokonto, auch wenn sich dieses "Stammkonto" nennt. Dieses Girokonto kann alles, bis eben auf Lastschriften. Also ideal für Leute wie Dich. Allerdings gibt's keine Kundenkarten (wie z.B. Maestro & Co.) zu diesem Konto, was allerdings ohnedies unerheblich ist, wenn man eine kostenlose Kreditkarte wie z.B. jene von Advanzia nutzt.
 
23 März 2014
1.653
480
Hat man bei N26 nur die Möglichkeit um Geld einzuzahlen dies per Sepa Überweisung oder Einzahlung bei einem Partner wie Rewe zu tätigen? Die Zahlung per Debit ist ja wohl nur einmalig möglich... ich hab noch Revolut und da gehts auch per Kreditkarte und vor allem apple pay...
 
24 Juni 2017
658
260
Ja Cash26 nennt sich das und ist bei DM möglich (via Bezahlen.at) 100€ kostenfrei im Monat.
 

Aktuelle Themen