Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

m404

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.442
489
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

Ihre angegebene Adresse befindet sich im 3MegaNetz, dem stärksten Netz Österreichs.
Mit unseren Angeboten können Sie die technischen Möglichkeiten des 3MegaNetzes optimal ausschöpfen.
das heisst, du hast 3G empfang dort.

wennst LTE auch hast, kommt das hier :

Ihre angegebene Adresse befindet sich im 3MegaNetz, dem stärksten Netz Österreichs.
An diesem Standort profitieren Sie bereits von LTE, der neuesten Mobilfunktechnik.
Mit unseren Angeboten können Sie die technischen Möglichkeiten des 3MegaNetzes optimal ausschöpfen..
 

DanObe

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2014
1.375
964
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

ich glaube du überschätzt die genauigkeit der netzabdeckungskarten _gewaltig_.

wie dir bereits jemand gesagt hat hier im thread, werden dafür mathematische rechnungen hergenommen, wie weit ein masten kommt etc etc … im prinzip ist das einzige, was auch nur _annähernd_ realistisch dargestellt wird, der outdoor empfang (und selbst der is von 95% genauigkeit _weit_ entfernt).
die indoor-abdeckungsangaben stimmen min. zu 50% ned, wenn ned noch schlimmer (oder glaubst, die sind zu jedem ins haus rein und haben gschaut, was für betonwände verbaut wurden, mit messgeräten ?)
Ja klar wird dir der Outdoor Empfang angezeigt, was denn sonst. Und warum man von den 95% weit weg sein sollte musst du mir auch erklären. Wie glaubst du denn funktioniert eine Funknetz Planung? Mit mathematischen Formeln und eine topografischen Karte und genau das wird auch bei der Netzabdeckungskarte verwendet. Bei T-Mobile sieht man z.B. auf der Karte wunderbar einen LTE Sender der einen schönen Kreis zieht und bei beginn eines Wald einen Einbruch hat.
Mal davon abgesehen kann ich schön verfolgen ob z.B. auf meiner Strecke zur Arbeit oder auf einer Autobahn die Netzversorgung und auch mit welcher Technologie gewährleistet ist.

Aber wenn 3 Kunden sich mit der "Netzausbaukarte" von 3 zufrieden geben, ist das natürlich auch OK. Passt zum mittelmäßigen Netz.

Grüße
Daniel
 

smaug

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
192
29
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

Oder es kommt das (Nah am westlichen Stadtrand 1140 Wien)


Ihre angegebene Adresse befindet sich im 3MegaNetz.


An diesem Standort telefonieren Sie in unserem GSM Netz und surfen mit EDGE-Datenverbindung im Internet.

--> vollkommener Blödsinn, aber gut, man kann sagen die Modelle sind halt nicht 100% verlässlich

Würde man jedoch mehr Informationen zur Verfügung stellen, könnte man sich selbst ein Bild machen, wie plausibel die Antwort der Adresssuche ist. Da hilft bereits eine einfache Karte, wie von T-Mobile oder A1, da man so sehen kann, ob man sich beispielsweise am Rand eines versorgten Gebietes befindet oder in einer kleinen "Lücke" innerhalb eines versorgten Gebietes (wie es bei mir bei Drei der Fall sein dürfte)

In einer eigenen Klasse spielt aber finde ich folgende Karte von Telenor SE: http://www.telenor.se/privat/kundservice/tackning-och-driftinfo/tackningskarta.html . Ich finde das sollten die Netzbetreiber als Standard für ihre Karten heranziehen. Hier kann man für jede einzelne Technologie die zu errechnete Empfangsstärke sehen, um beispielsweise abzuschätzen, wie der Indoor-Empfang aussieht. Außerdem kann man ganz einfach die Stecknadel mit der Maus verschieben und bekommt sofort eine Rückmeldung, wie sich der Empfang in den verschiedenen Klassen verändert.

Es ist ja nicht so, dass die österreichischen Netzbetreiber diese Informationen über ihr Netz nicht hätten, sie wollen sie dem interessierten User nur nicht zur Verfügung stellen. Das ärgert mich!
 

m404

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.442
489
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

Ja klar wird dir der Outdoor Empfang angezeigt, was denn sonst.
was heisst "was denn sonst" ?
es ist für den endkunden bitte nur der indoor-empfang von bedeutung … oder nimmst du dir ein netz, bei dem du zum telefonieren auf den balkon / in den garten gehen musst ?
das auf einer netzabdeckungskarte der indoor empfang nur extrem ungenau angegeben werden kann, ist mir schon klar, drum sag ich ja auch, dass netzabdeckungskarten ungenau und unsinnig sind (naja, zum grob orientieren reichts natürlich schon, aber das gilt genauso für die karte von 3).

Und warum man von den 95% weit weg sein sollte musst du mir auch erklären.
weil mathematik anhand einer topographischen karte schön einen hügel und einen wald mit einberechnet, aber das dicke stahlbeton gebäude, was zwischen mir und dem masten liegt, völlig ignoriert … und wennst jetzt wien hernimmst, und die gesamte karte mit einem messgerät ablaufst (raster mässig), wirst merken, dass du nicht nur von 95% genauigkeit weit entfernt bist, sondern sogar ein problem haben wirst, deutlich über der 60% marke zu bleiben. und wennst es ned glauben magst, dann kannst gern an t-mobile service agent fragen, wie oft er einem kunden gut zureden muss, der zwar laut karte an hsdpa empfang haben sollte, auf seinem handy aber ein dickes "E" stehen hat ;-)
 

m404

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.442
489
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

Oder es kommt das (Nah am westlichen Stadtrand 1140 Wien)
Ihre angegebene Adresse befindet sich im 3MegaNetz.
An diesem Standort telefonieren Sie in unserem GSM Netz und surfen mit EDGE-Datenverbindung im Internet.
--> vollkommener Blödsinn, aber gut, man kann sagen die Modelle sind halt nicht 100% verlässlich
wieso ? wenn man sich die abdeckungskarte von Drei ansieht, sieht man, wie westlich bei Wien eben ein paar klitzekleine "weisse Flecken" sind, also wo kein 3G empfang herrscht … offensichtlich befindet sich die von dir eingegeben adresse in genau so einem fleckerl.
und das dies in der realität anders aussieht (also die empfangssituation), ist ja eben genau der grund, warum ich hier sage, dass solche netzabdeckungskarten ein schwachsinn sind (zumindest sie so ernst zu nehmen!). eben WEIL die daten so statisch berechnet sind, und überhaupt nicht so extrem realitätsnah sind, wie es sich jeder hier ausmalt.
das man die karte selbst 100x exakter und genauer machen kann (siehe Telenor beispiel) ändert an der relation Theorie/Praxis überhaupt nix ?

aber bitte … wenn man sich gerne einreden lässt, dass die netzabdeckungskarte korrekt ist … wie gesagt, ein jeder service-agent, der tagtäglich damit konfrontiert wird, kann dir ein lied davon singen, wie ungenau eben diese karten sind ;-)
 

smaug

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
192
29
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

aber bitte … wenn man sich gerne einreden lässt, dass die netzabdeckungskarte korrekt ist … wie gesagt, ein jeder service-agent, der tagtäglich damit konfrontiert wird, kann dir ein lied davon singen, wie ungenau eben diese karten sind ;-)
Ich glaube nicht, dass du meinen Beitrag in dem gleichen Sinn verstanden hast, wie er meinerseits gemeint war, also versuche ich es erneut:

Ich wollte weder sagen, dass das Modell hinter Karte oder Adresssuche von einem Betreiber besser ist, als von einem anderen, noch dass die Daten rein prinzipiell gut genug sein können, um Sicherheit über die Versorgung an einem bestimmten Flecken zu erlangen und bevorzuge daher ebenfalls den örtlichen Test, ABER:

Es gibt Situationen, wo ich vorher nicht testen kann, oder sich der Aufwand des Testens einfach nicht lohnt und ich daher die Karte zu rate ziehe. Und in diesem Fall möchte ich mir gerne ein Bild machen können, wie plausibel das Ergebnis der Adresssuche ist. Habe ich dabei, wie bei Drei, keine Karte in ausreichendem Detailgrad zur Verfügung, gibt es überhaupt keinen Anhaltspunkt für mich, ob das Ergebnis der Adresssuche korrekt ist oder nicht, geschweige denn, ob ich auch Indoor-Empfang erwarten kann. Gibt es jedoch eine Karte, die mir die errechneten Signalstärken für jede Technologie anzeigen kann, bietet das beispielsweise folgende Informationen, die ich sonst nicht hätte:

- Wird beispielsweise bei 4G nur ein Strich Empfang angezeigt, kann ich mir schon denken, dass das ganze Indoor nicht ohne externe Antenne funktionieren wird und ich sehe mich vielleicht nach etwas anderem um
- Wird voller 4G-Empfang signalisiert, kann ich durchaus mit Indoor-Empang rechnen. Dass dabei ein im Weg stehender Stahlbetonbau nicht berücksichtigt werden kann, ist mir vollends bewusst, aber nicht überall hat man dieses Pech.

Zusammenfassend noch einem für den Schluss: Wenn eine Karte vernünftig gemacht ist und mit dem Wissen potenzieller Inkorrektheit gelesen wird, kann sie trotz (Hausnummer!!!) 80 prozentiger Korrektheit entscheidende Anhaltspunkte geben und muss daher nicht pauschal verteufelt werden, wie viele in diesem Forum das gerne machen. Laut meiner persönlichen Erfahrung überwiegen die richtigen Informationen bei weitem.
 
Zuletzt bearbeitet:

m404

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.442
489
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

- Wird beispielsweise bei 4G nur ein Strich Empfang angezeigt, kann ich mir schon denken, dass das ganze Indoor nicht ohne externe Antenne funktionieren wird und ich sehe mich vielleicht
ned wirklich, nein … bei LTE kann "1 Strich" sich über einige Kilometer weit ziehen … das bedeutet dass man in den ersten 1-2 kilometer des "1 Strich" radiusses durchaus auch indoor noch diesen 1 Strich haben könnte.

- Wird voller 4G-Empfang signalisiert, kann ich durchaus mit Indoor-Empang rechnen. Dass dabei ein im Weg stehender Stahlbetonbau nicht berücksichtigt werden kann, ist mir vollends bewusst, aber nicht überall hat man dieses Pech.
nein aber in wien hat man das pech WEIT häufiger, als es der nutzen einer solchen karte vorraussetzen würde.

ich verstehe den ansatzpunkt sehr wohl … ich behaupte aber einfach, dass es sich dabei um eine individuelle "einzelsituation" handelt (also dass man schnell schnell nur kurz wissen will, wie der empfang an einem ort sein wird). ich wage zu behaupten, dass ein enormer grossteil der abfragen einer netzabdeckungskarte damit einher gehen, dass sich jemand ansieht, ob er sich einen netzwechsel antun soll, und ob er daheim/auf der arbeit/etc empfang haben wird … und für diesen - meiner meinung nach häufigst auftretenden - nutzungsfall, taugen netzabdeckungskarten nur bedingt, weil die realität von der karte einfach viel zu häufig abweichen kann … auf sowas sollte man die netzwahl nicht basieren.

wenn jetzt ein anbieter a la Telenor diesen service für diese individuelle einzelsituationen perfektioniert, dann ist das durchaus lobenswert … aber es als einen "notwendigen Standard" anzusehen ist dann doch etwas sehr weit hergeholt, weil der effektive nutzen für die masse (!) nicht gegeben ist. da ists mir lieber ein netzanbieter investiert personal ressourcen in etwas anderes, wichtigeres …
 

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mai 2014
5.292
3.690
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

Ich wohne in Wien und laut Abdeckungskarten der Betreiber hätte ich vollen Empfang mit allen verfügbaren Technologien (2G/3G/4G), aber effektiv schaut es so aus:

A1:
2G -> schwacher Empfang
3G -> kein Empfang
4G -> kein Empfang

T-Mobile:
2G -> minimaler Empfang
3G -> kein Empfang
4G -> kein Empfang

Drei:
2G -> sehr guter Empfang
3G -> guter Empfang
4G -> kein Empfang

Daher können Netzabdeckungskarten maximal als grobe Einschätzung dienen, aber die tatsächliche Empfangssituation vor Ort kann eben stark abweichen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 0rambo0

smaug

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
192
29
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

ich verstehe den ansatzpunkt sehr wohl … ich behaupte aber einfach, dass es sich dabei um eine individuelle "einzelsituation" handelt (also dass man schnell schnell nur kurz wissen will, wie der empfang an einem ort sein wird). ich wage zu behaupten, dass ein enormer grossteil der abfragen einer netzabdeckungskarte damit einher gehen, dass sich jemand ansieht, ob er sich einen netzwechsel antun soll, und ob er daheim/auf der arbeit/etc empfang haben wird … und für diesen - meiner meinung nach häufigst auftretenden - nutzungsfall, taugen netzabdeckungskarten nur bedingt, weil die realität von der karte einfach viel zu häufig abweichen kann … auf sowas sollte man die netzwahl nicht basieren.

wenn jetzt ein anbieter a la Telenor diesen service für diese individuelle einzelsituationen perfektioniert, dann ist das durchaus lobenswert … aber es als einen "notwendigen Standard" anzusehen ist dann doch etwas sehr weit hergeholt, weil der effektive nutzen für die masse (!) nicht gegeben ist. da ists mir lieber ein netzanbieter investiert personal ressourcen in etwas anderes, wichtigeres …
Du hast sicherlich Recht, dass viele wenn nicht sogar die Mehrheit der Abfragen an die Netzabdeckungskarten von Leuten vor einem geplanten Netzwechsel kommt und diese sich vielleicht sogar darauf verlassen, dass es an den für sie wichtigsten Orten funktioniert, ohne es getestet zu haben.

Allerdings glaube ich nicht, dass es sich bei meiner Benutzung der Karte um eine "individuelle Einzelsituation" handelt. Auf Urlaub fahren soweit ich weiß relativ viele Leute und die Anzahl derer, die dort mobiles Internet wollen, legt stetig zu. Dabei empfinde ich es nicht als exotische Idee, schnell die Karten der lokalen Anbieter zu vergleichen, bevor ich mir eine Prepaid zulege. Wenn ich dabei eine Karte habe, die mir sagt "Es geht! Du bist im MegaNetz" und eine die mir sagt "Du kannst mit 4G 4 von 5 Strichen Empfang und mit 3G 5 von 5 erwarten", welcher Aussage werde ich wohl mehr Glauben schenken?
 
Zuletzt bearbeitet:

braveheart

Mobilfunk Teilnehmer
29 Jul 2014
2.383
891
AW: Netztest - futurezone (für alle die daran glauben)

Ich bin auch jemand der nicht allzu viel verbraucht, grade beim mobilen Datenvertrag (und es einfach nur angenehm findet relativ günstig "unlimitiert" inkludiert zu haben.

Versteh aber keinen der von sich auf andere schließt und jedem mitteilt was sein müssen und was nicht (und insgeheim vielleicht joch die Diskussion wg. 6back mit Genugtuung verfolgt)
Ich Schließe mich auch dazu ich hab seit 2012 Febr. Drei Internet und habe bis jetzt 4 oder 5 mal über 100GB verbraucht sonst war ich meistens zwischen 45 und 70 GB max. inkl. Server mit SAT-TV Funktion.

Also es geht auch anders denke ich. LG
 

Aktuelle Themen