5 April 2020
41
6
ad Push-Benachrichtigung BA: dafür gibt es ein Widget, wo man nur hinsehen muss, ob sich was getan hat. Da werden der Kontostand (bis zu 2 Konten) und die letzten 2-3 Umsätze angezeigt.
Ja das weiß ich, aber das ist nicht der Sinn der Sache und es ist natürlich kein Ersatz für Push-Benachrichtigungen.
Weil wenn ich dann sowieso jedes Mal das Handy entsperren muss und nachsehen muss, dann brauche ich das gleich gar nicht, bzw. kann ich dann ja gleich direkt in die Banking App hinein schauen.

Ich bin halt einfach schon zu sehr verwöhnt von bunq, aber leider kann man denen nicht mehr trauen.
 
11 Dezember 2018
798
633
also, wozu benötigt man derartige push-benachrichtigungen der banking-app so unbedingt, dass man deshalb eine bank ausschließt? 🧐
Das mag sehr stark vom Nutzertyp abhängen, aber ich liebe N26 genau dafür, dass ich direkt sehe, dass was abgebucht wurde. Benachrichtigungen sind - wohl oder übel - das Zentrum meiner Handybenutzung und bei Kartenzahlungen und Abbuchern verliert man leicht das "Gefühl" für das Geld. Nur dadurch, dass ich eine Benachrichtigung über 50€ von Mediamarkt wegwische, merke ich, dass ich wieder mal einen Blödsinn gekauft habe :D Selbiges bei Amazon etc.
Auch kann man auf falsche Abbucher wesentlich schneller reagieren. Das mag zwar keinen Unterschied machen, aber gibt mehr Sicherheit.

Ich bin halt einfach schon zu sehr verwöhnt von bunq, aber leider kann man denen nicht mehr trauen.
Was war mit Bunq jetzt schon wieder?? Jetzt wollte ich gerade mehr Umsatz zu denen schieben...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: meins1 und amiga500
5 April 2020
41
6
Das mag sehr stark vom Nutzertyp abhängen, aber ich liebe N26 genau dafür, dass ich direkt sehe, dass was abgebucht wurde. Benachrichtigungen sind - wohl oder übel - das Zentrum meiner Handybenutzung und bei Kartenzahlungen und Abbuchern verliert man leicht das "Gefühl" für das Geld. Nur dadurch, dass ich eine Benachrichtigung über 50€ von Mediamarkt wegwische, merke ich, dass ich wieder mal einen Blödsinn gekauft habe :D Selbiges bei Amazon etc.
Auch kann man auf falsche Abbucher wesentlich schneller reagieren. Das mag zwar keinen Unterschied machen, aber gibt mehr Sicherheit.


Was war mit Bunq jetzt schon wieder?? Jetzt wollte ich gerade mehr Umsatz zu denen schieben...
Na ja diese ali hat von heute auf morgen die Karten der kostenlosen Mitglieder auf Premium umgestellt ohne Vorankündigung.
Lust haben sie zwar noch 2 Monate Zeit um es sich zu überlegen ob sie die 8 € bezahlen möchten ansonsten haben sie einfach Pech gehabt.
Ach ja und dieses Joint Pack gibt es auch nicht mehr, wo zwei Familienmitglieder ein Konto um 9,99 hatten, die wurden auch einfach von heute auf morgen beide auf Premium umgeschalten so dass nun jeder 7,99 € bezahlen muss.
Brauchst nur ins Together Forum schauen, da geht es ganz schön zu.
Und Zensur steht dort an der Tagesordnung, sobald mal etwas kritisch geäußert wird, selbst wenn es noch so konstruktiv ist.
Da werden Beiträge einfach gelöscht und die User einfach mal fürs Forum komplett gesperrt, also gleich mundtot gemacht.
Fast alle Moderatoren haben dort ihren Job an den Nagel gehängt, da sie selbst nicht mehr ihr Gewissen mit dieser Bank vereinbaren können.
Mich betrifft es zwar selbst nicht, da ich sowieso in einem bunq Pack bin, wo ich nur 5 € bezahle, aber mein Vertrauen zu dieser Bank ist komplett verloren gegangen, da sie sich nun nach einer Woche immer noch nicht dazu geäußert haben und einfach nicht auf die Fragen der User reagieren und so geht man nicht mit seinen Kunden um.
Deshalb heißt sie jetzt auch nicht mehr Bank of the Free, sondern Bank of the Fee. :D
Ich glaube aber, dass das hier auf der Startseite eh irgendwo zu lesen ist, oder zumindest im Forum ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sebinity
31 Mai 2014
1.697
1.170
@amiga500: Es gibt bei der Bank Austria doch auch ein Push Benachrichtigungsservice. Man kann sich zB. die letzten 2 oder 10 Umsätze täglich anzeigen lassen oder bekommt eine Benachrichtigung, wenn sich jemand eingeloggt hat. Leider auch jedesmal, wenn man sich selbst eingeloggt hat.
Man kann halt Diverses einstellen, über das man informiert werden möchte.
 
5 April 2020
41
6
@amiga500: Es gibt bei der Bank Austria doch auch ein Push Benachrichtigungsservice. Man kann sich zB. die letzten 2 oder 10 Umsätze täglich anzeigen lassen oder bekommt eine Benachrichtigung, wenn sich jemand eingeloggt hat. Leider auch jedesmal, wenn man sich selbst eingeloggt hat.
Man kann halt Diverses einstellen, über das man informiert werden möchte.
Aber das ist doch sinnlos.
es geht doch darum dass man Push Benachrichtigungen in Echtzeit bekommt sobald Geld aufs Konto eingeht und nicht einen Tag danach irgendeine Zusammenfassung vom Vortag.
Wie schon mehrmals geschrieben, jede andere Banking App kann das, nur diese nicht.
Deshalb musste ich das Konto leider schon wieder kündigen, bevor ich überhaupt eine Karte bekommen habe.
Einerseits sind sie so modern mit Apple Pay, Android Pay und Echtzeit-Überweisungen, doch andererseits schaffen sie es nicht mal ganz normale Push-Benachrichtigungen in die App zu bringen, so wie es jede andere App auch kann.
Das können sogar Banken von denen ich noch nie zuvor gehört habe und die kaum ein Mensch kennt.
Echt schade, da ich leider dringend eine österreichische Alternative brauche zu meinem jetzigen bunq Konto.
Aber die meisten Backen sind einfach viel zu teuer und haben keine Pauschalangebote, sondern man bezahlt extra für jede einzelne Überweisung.
Easybank kommt für mich keinesfalls in Frage, von denen gibt es nur negative Berichte und ich war bereits einmal bei der BAWAG und das war schon eine ziemliche Katastrophe.
Vor allem würde ich eine Bank benötigen bei welcher es Geldeinzahlungsautomaten gibt, was ja heutzutage leider auch schon sehr selten ist.
Weil nicht mal die ebenfalls teure Bank 99 schafft es mit ihrer erst neu eröffneten Bank einen solchen Automaten in eine Postfiliale hineinzustellen.
Der Support hat auch null Ahnung und sagt dir lediglich, dass sie ja noch am Anfang sind und sie nicht von Null auf 100 starten können.
Blöde Ausrede, da sie ja schon lange wussten dass sie am 1. April starten und die Automaten wurden ja sowieso ausgetauscht, aber wenn sie dann nur einen gewöhnlichen Bankomaten hineinstellen und keinen richtigen Selbstbedienungsautomaten für diese Bank, damit man ja gezwungen wird, 3 € für eine Bareinzahlung am Schalter zu tätigen, dann ist diese Bank gleich von Anfang an unten durch.
 
20 September 2015
3.680
2.426
Aber das ist doch sinnlos.
es geht doch darum dass man Push Benachrichtigungen in Echtzeit bekommt sobald Geld aufs Konto eingeht und nicht einen Tag danach irgendeine Zusammenfassung vom Vortag.
Wie schon mehrmals geschrieben, jede andere Banking App kann das, nur diese nicht.
Deshalb musste ich das Konto leider schon wieder kündigen, bevor ich überhaupt eine Karte bekommen habe.
Einerseits sind sie so modern mit Apple Pay, Android Pay und Echtzeit-Überweisungen, doch andererseits schaffen sie es nicht mal ganz normale Push-Benachrichtigungen in die App zu bringen, so wie es jede andere App auch kann.
Das können sogar Banken von denen ich noch nie zuvor gehört habe und die kaum ein Mensch kennt.
Echt schade, da ich leider dringend eine österreichische Alternative brauche zu meinem jetzigen bunq Konto.
Aber die meisten Backen sind einfach viel zu teuer und haben keine Pauschalangebote, sondern man bezahlt extra für jede einzelne Überweisung.
Easybank kommt für mich keinesfalls in Frage, von denen gibt es nur negative Berichte und ich war bereits einmal bei der BAWAG und das war schon eine ziemliche Katastrophe.
Vor allem würde ich eine Bank benötigen bei welcher es Geldeinzahlungsautomaten gibt, was ja heutzutage leider auch schon sehr selten ist.
Weil nicht mal die ebenfalls teure Bank 99 schafft es mit ihrer erst neu eröffneten Bank einen solchen Automaten in eine Postfiliale hineinzustellen.
Der Support hat auch null Ahnung und sagt dir lediglich, dass sie ja noch am Anfang sind und sie nicht von Null auf 100 starten können.
Blöde Ausrede, da sie ja schon lange wussten dass sie am 1. April starten und die Automaten wurden ja sowieso ausgetauscht, aber wenn sie dann nur einen gewöhnlichen Bankomaten hineinstellen und keinen richtigen Selbstbedienungsautomaten für diese Bank, damit man ja gezwungen wird, 3 € für eine Bareinzahlung am Schalter zu tätigen, dann ist diese Bank gleich von Anfang an unten durch.
Das Onlinekonto der EB & Sparkasse wäre noch zu empfehlen, da kannst du auch Bargeld jederzeit ein- & auszahlen lassen. Es kostet 8,97€/Quartal wäre das nicht eine Option für dich? Push-notification kann man in George auch aktivieren, soweit ich weiß.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: m1key_SAN
5 April 2020
41
6
Das Onlinekonto der EB & Sparkasse wäre noch zu empfehlen, da kannst du auch Bargeld jederzeit ein- & auszahlen lassen. Es kostet 8,97€/Quartal wäre das nicht eine Option für dich? Push-Notidication kann man in George auch aktivieren, soweit ich weiß.
Bei der Sparkasse war ich bis vor einem Jahr noch und ich habe diese aus gutem Grund für bunq verlassen.
Meine Betreuerin war nie erreichbar und obwohl mir versprochen wurde, dass sie mich zurückruft, ist dies geschehen.
Genauso wurde nie auf meine E-Mails geantwortet, die ich ihr über Georg geschrieben habe.
Dann diese Pseudo Debit-Mastercard funktionierte kaum irgendwo, weil ich konnte damit nicht mal im PlayStation Store, oder im Microsoft Store bezahlen und auf der Kartenhotline wurde mir lediglich mitgeteilt, dass sie eigentlich überall auf der ganzen Welt funktionieren müsste.
Witzigerweise bekam ich zwar jedesmal den SecureCode zugeschickt und ich habe ihn auch eingeben können, doch danach wurde die Zahlung immer wieder abgelehnt und niemand wusste warum.
Selbst nach Austausch der Karte hat sich nichts daran geändert.
Das hat mir dann natürlich den Rest gegeben.
Also der miese Support, der eigentlich nie antwortet und eine Karte, die so gut wie nirgendwo funktionierte im Online-Shopping Bereich.
Aber wahrscheinlich habe ich einfach nur Pech gehabt, oder es gab nur am Anfang diese Probleme, da ich erst letztes Jahr im April dazu gegangen bin, wo die Karte quasi erst neu herauskam.
Aber nach einem Monat habe ich das Handtuch wieder geworfen.
Wobei die Georg App natürlich eine der besten ist und keine andere App der österreichischen Banken auch nur annähernd mithalten kann.
Elba kann man sowieso total vergessen, da gibt es ja ständig Ausfälle wie man bei allen Banken liest die Elba haben.
Die Banking App von ARZ finde ich zwar sehr gut und auch schön übersichtlich und funktionell, aber bis auf die Anadibank kommt da für mich keine andere in Frage, doch leider gibt es da ebenfalls keine Möglichkeit Geld einzuzahlen, außer man fährt nach Klagenfurt lol
Ansonsten wäre sie wirklich sehr gut, da man hier auch nichts bezahlen muss, bei Geldeingängen ab €300.- monatlich :)
Bei dieser war ich nämlich auch schon ein Jahr lang vor der Sparkasse.
Übrigens die Sparkasse kostet bei uns über 20.- im Quartal, lediglich die Erste Bank bietet ein günstiges Online-Konto an, das sogar im ersten Jahr gratis ist.
Allerdings müsste ich da extra nach St. Pölten fahren, um ein Konto zu eröffnen, da dies leider nicht anders geht :(
Unverständlich warum heutzutage nicht alle Banken eine Kontoeröffnung via Video-Ident Verfahren zulassen, was ja viel einfacher und schneller geht.
Bei allen Banken, die das System von ARZ nutzen, geht dies ja immerhin auch problemlos ;)
 
20 September 2015
3.680
2.426
@amiga500: Mit der neuen Debit-MC hatte ich keine Probleme, hab aber auch erst bisschen später die Karte austauschen lassen. Ich finde mittlerweile dürfte jede Bank auf die Debit-MC wechseln, beim Onlineshopping ist sie mittlerweile wirklich top.

Was den Service angeht, manchmal ist es so, manchmal so. Es hängt sehr stark davon ab welchen Betreuer man gerade erwischt.

Ich war auch eine Zeit lang bei der ING Kunde, dort kann man in der App wirklich sehr viel einstellen. Die Push-notification lassen sich individuell einstellen. Vilt wäre die ING eine Alternative für dich? Nachteile mMn dort ist, das man kein Bargeld einzahlen kann & das die App manchmal sich etwas aufhängt. (Könnte mittlerweile anders sein, aber zumindest bis Anfang Dezember 2019 gab es das Problem definitiv.)

https://www.ing.at/haeufige-fragen-faq/konto-karten

Hab deshalb dort mein Konto geschlossen & bin wieder zur EB & Sparkasse zurückgegangen, aber wenn du nur selten Bareinzahlungen benötigst & die Sache mit der App dich nicht wirklich stört wäre es vilt eine Überlegung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: amiga500
5 April 2020
41
6
@amiga500: Mit der neuen Debit-MC hatte ich keine Probleme, hab aber auch erst bisschen später die Karte austauschen lassen. Ich finde mittlerweile dürfte jede Bank auf die Debit-MC wechseln, beim Onlineshopping ist sie mittlerweile wirklich top.

Was den Service angeht, manchmal ist es so, manchmal so. Es hängt sehr stark davon ab welchen Betreuer man gerade erwischt.

Ich war auch eine Zeit lang bei der ING Kunde, dort kann man in der App wirklich sehr viel einstellen. Die Push-notification lassen sich individuell einstellen. Vilt wäre die ING eine Alternative für dich? Nachteile mMn dort ist, das man kein Bargeld einzahlen kann & das die App manchmal sich aufhängt.

https://www.ing.at/haeufige-fragen-faq/konto-karten

Hab deshalb dort mein Konto geschlossen & bin wieder zur EB & Sparkasse zurückgegangen., aber wenn du nur selten Bareinzahlungen benötigst & die Sache mit der App dich nicht wirklich stört wäre es vilt eine Überlegung.
Bei der Ing habe ich mich vor zwei Tagen online angemeldet, aber die haben irgend eine dumme Ausrede, dass man sich per Post im Moment nicht indentifizieren lassen kann, weil ja nur kontaktlos zugestellt wird.
Das ist aber absoluter Blödsinn, da das Identitätsverfahren sowieso nur am Postschalter gemacht wird und dort wird dies sehr wohl praktiziert.
Na ja Bargeld Einzahlungen sind für mich eigentlich das Wichtigste, deshalb bin ich ja damals auch nach einem Jahr von der kostenlosen Anadibank wieder weg gegangen, mit der ich eigentlich rundum zufrieden war.
Die App von der ING-DiBa schaut mich schon gut an, allerdings wenn die tatsächlich dauernd abstürzt, dann werde ich damit auch nicht glücklich, weil für so etwas habe ich keine Geduld ;)
Das ist bei mir wie bei einem Videospiel, egal wie gut es auch ist, aber wenn ich an einer Stelle mehrmals hintereinander scheitere, spiele ich das nie wieder weiter und verkaufe es dann einfach :D
Echt schade, dass man die bunq App nicht bei unseren Banken verwenden kann, oder zumindest die George App mit anderen Banken verknüpfen.
Obwohl ich eigentlich sogar dachte, dass früher schon mal davon die Rede war, dass dies irgendwann mal möglich sein sollte, also dass andere Banken ebenfalls George integrieren können.
Die ganzen Fintech "Banken" sind halt für mich auch keine Option, vor allem ist es mit einer österreichischen IBAN doch viel einfacher, da man nicht ständig auf sein Recht beharren muss, bezüglich IBAN-Diskriminierung ;)

Übrigens das mit der Debit MasterCard sehe ich genauso wie du, aber offenbar traut sich noch keine andere Bank darüber, da leider niemand mit der Sparkasse nachgezogen ist :(
In Deutschland ist das bei so gut wie jedem Bankkonto völlig normal, dass eine Debit MasterCard oder Visa als Bankomatkarte verwendet wird.
Außerdem mit den Echtzeit-Überweisungen, also Instant Payments, könnten sie auch schön langsam mal beginnen, also auf der aktiven Seite und nicht nur als Empfänger, weil das geht eh schon lange, zumindest bei der Sparkasse, Raiffeisen und Bank Austria.
 
20 September 2015
3.680
2.426
Das mit der App könnte mittlerweile wieder anders sein. Ich war bei der ING von Anfang September bis ca. Anfang Dezember 2019 Kunde, in dieser Zeit haben sie den fehler aber nicht behoben bzw. beheben können. Sowie ich es beobachten konnte betraf das meistens die Android Version, am iPad lief die App nahezu immer perfekt.

Die Sache mit dem Bargeldeinzahlungen hab ich damals so gelöst, das ich einfach jemanden aus der Famille gefragt hab ob man mir den Betrag doch bitte auf das Konto einzahlen kann. Das war ziemlich ein Aufwand immer, weil zuerst auf das Konto des jeweiligen Familienmitglieds erst eingezahlt werden musste & dann wiederum musste man den entsprechenden Betrag auf mein ING Konto rüber überweisen.

Der große Nachteil bei der lösung war definitiv, das der Betrag nicht sofort auf meinem Konto verfügbar war, sondern aufgrund der Überweisungsdauer (meistens erst in 1-2 Werktagen), auf meinem Konto lag. Das fand ich ziemlich nervig, da musste man eben immer den Einzahlungsbeleg als Nachweis aufbewahren falls eventuell die Bank da was versemmelt hat was zum Glück nie der Fall war. :)

Das gehört zum Glück nun der Vergangenheit an.

Ich denke man sollte immer etwas neues ausprobieren, bis man das richtige für sich persönlich gefunden hat. Klar irgendwo muss man auch ein wenig Kompromisse eingehen, z.B. Für die kontoführung zahlen da war ich früher total dagegen, aber wenn man dann sagen kann das es für einen eigentlich perfekt passt dann ist das auch halb so schlimm.

Vilt wird die ING nicht die perfekte lösung für dich sein, aber probier es einfach mal selbst aus.
 

Aktuelle Themen