5 April 2020
41
6
Das mit der App könnte mittlerweile wieder anders sein. Ich war bei der ING von Anfang September bis ca. Anfang Dezember 2019 Kunde, in dieser Zeit haben sie den fehler aber nicht behoben bzw. beheben können. Sowie ich es beobachten konnte betraf das meistens die Android Version, am iPad lief die App nahezu immer perfekt.

Die Sache mit dem Bargeldeinzahlungen hab ich damals so gelöst, das ich einfach jemanden aus der Famille gefragt hab ob man mir den Betrag doch bitte auf das Konto einzahlen kann. Das war ziemlich ein Aufwand immer, weil zuerst auf das Konto des jeweiligen Familienmitglieds erst eingezahlt werden musste & dann wiederum musste man den entsprechenden Betrag auf mein ING Konto rüber überweisen.

Der große Nachteil bei der lösung war definitiv, das der Betrag nicht sofort auf meinem Konto verfügbar war, sondern aufgrund der Überweisungsdauer (meistens erst in 1-2 Werktagen), auf meinem Konto lag. Das fand ich ziemlich nervig, da musste man eben immer den Einzahlungsbeleg als Nachweis aufbewahren falls eventuell die Bank da was versemmelt hat was zum Glück nie der Fall war. :)

Das gehört zum Glück nun der Vergangenheit an.

Ich denke man sollte immer etwas neues ausprobieren, bis man das richtige für sich persönlich gefunden hat. Klar irgendwo muss man auch ein wenig Kompromisse eingehen, z.B. Für die kontoführung zahlen da war ich früher total dagegen, aber wenn man dann sagen kann das es für einen eigentlich perfekt passt dann ist das auch halb so schlimm.
Für einen Pauschaltarif zahle ich auch gerne, jetzt zahle ich bei bunq ja auch 5 € monatlich für den Premium Account und das ist auch ein fairer Preis, dafür was du dort wirklich alles machen kannst.
Vor allem kenne ich keine Bank bei der du fünf Tage Zeit hast um eine Lastschrift zu akzeptieren, oder abzulehnen.
Und falls mal eine Lastschrift nicht durchgehen sollte, weil dein Konto nicht gedeckt ist, zahlst du dort 0 €, aber bei der Bank 99 z.b. bezahlst du tatsächlich 10 € dafür und das ist glaube ich Rekord, weil bis jetzt kannte ich nur von der Bank Austria, dass die 8,70 € dafür verlangt, was ja auch schon sehr hoch ist, da andere Banken nur zwischen 4 und 6 € dafür verlangen, wobei das auch nicht gerade wenig ist, nachdem die Bank ja keine Kosten hat, wenn etwas nicht von deinem Konto abgebucht werden kann, weil nichts drauf ist.
Aber einige Banken verlangen dafür einfach viel zu hohe Gebühren.
Echt traurig, dass sich Ali von bunq innerhalb von wenigen Tagen alles zerstört hat, was er sich jahrelang aufgebaut hat.
Weil da war wirklich alles perfekt und was es noch nicht gab, wurde schnellstmöglich nachgeholt, sowie die Bargeldeinzahlungen im DM, Billa, oder Penny Markt.
Und die Echtzeit-Überweisungen sind natürlich der Hammer, vor allem wird dir auch angezeigt wann das Geld am anderen Konto angekommen ist, auch bei normalen Überweisungen.
Bevor du eine Überweisung abschickst steht auch schon da, ob es noch heute ankommt, oder erst am nächsten Tag.
Aber ohne Vertrauen macht es keinen Sinn und wer weiß wie lange es die überhaupt noch geben wird, nach dieser Aktion.
Warum kann nicht jemand in Österreich eine moderne Bank eröffnen, die eine geniale App mit vielen Features hat ;)
Ich brauche sowieso keine Filialen, solange ich Geld in irgendeinem Geschäft auch einzahlen kann.
Da ich oft etwas gebraucht verkaufe, ist diese Option für mich unverzichtbar :(
Natürlich möchte ich das dann sofort am Konto haben, wenn jemand bar bezahlt :)
Oder wenn es zum Geburtstag und Weihnachten wieder etwas Bargeld gibt :D
 
10 April 2020
107
50
Ich denke man sollte immer etwas neues ausprobieren, bis man das richtige für sich persönlich gefunden hat. Klar irgendwo muss man auch ein wenig Kompromisse eingehen, z.B. Für die kontoführung zahlen da war ich früher total dagegen, aber wenn man dann sagen kann das es für einen eigentlich perfekt passt dann ist das auch halb so schlimm.

Genau so finde ich es auch ok ;) deswegen sind die 9€ für George und Online Konto auch OK.
Alles muss ich auch nicht gratis haben ;) deswegen gibts noch für Google Pay ein Backup Konto bei der DKB.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealMartin
2 April 2014
283
173
@amiga500
aktives Instant Payment ist in der pipeline, technisch bereits alles umgesetzt (= funktioniert), jedoch noch nicht in George (Frontend) implementiert. Meines Wissens aber noch für 2020 im Plan.
 
5 April 2020
41
6
@amiga500
aktives Instant Payment ist in der pipeline, technisch bereits alles umgesetzt (= funktioniert), jedoch noch nicht in George (Frontend) implementiert. Meines Wissens aber noch für 2020 im Plan.
Ja das behaupten sie schon seit 2018 lol
Man braucht ja nur auf Facebook schauen, da fragen die Leute schon seit zwei Jahren nach und immer wieder wird denen nur geantwortet, dass es sich leider noch ein bisschen verschiebt.

Selbst die Raiffeisenbank kann das schon seit einer Weile.
Nur haben die völlig überzogene Preise und leider ein nicht brauchbares Elba Banking, zumindest die App funktioniert anscheinend schon seit einem Monat bei kaum jemanden noch.
Da ich aber alles nur am Smartphone erledige (habe weder einen PC noch einen Laptop) und somit von einer gut funktionierenden App abhängig bin, nützt mir ein normales Online-Banking nicht wirklich etwas.
Ich glaube die Bank die zu mir passt, muss erst geboren werden haha :D
 
S

smart-mobility

Gast
Was ist das "aktives Instant Payment"? Kann mir das bitte jemand erklären?
 
17 Juni 2015
760
488
Echt traurig, dass sich Ali von bunq innerhalb von wenigen Tagen alles zerstört hat, was er sich jahrelang aufgebaut hat.

Na ja, "alles zerstört" ist ein wenig übertrieben. Es hat sich an den Funktionen von bunq ja überhaupt nichts geändert. Es wurden zugegebenermaßen die Tarife über Nacht geändert. Ich glaube nicht, dass sie den gleichen Fehler nochmal machen würden. Und wenn man im bunq pack ist, kann man den sowieso behalten. Also wozu wechseln?
 
5 April 2020
41
6
Na ja, "alles zerstört" ist ein wenig übertrieben. Es hat sich an den Funktionen von bunq ja überhaupt nichts geändert. Es wurden zugegebenermaßen die Tarife über Nacht geändert. Ich glaube nicht, dass sie den gleichen Fehler nochmal machen würden. Und wenn man im bunq pack ist, kann man den sowieso behalten. Also wozu wechseln?
Er hat doch diesen Fehler schon einmal 2017 gemacht.
Damals wurde es ihm ja noch verziehen, aber auch nur weil er sich dafür entschuldigt hat, doch jetzt reagiert er nicht mal auf die ganze Kritik.
Wie soll man solch ein Unternehmen bitte ernst nehmen und sein Geld in diese ausländische Bank hineinpulvern?
Mehr Unsereriösität geht doch gar nicht mehr.
Vor allem weil eben jede Kritik im Forum gelöscht wird und sämtliche Themen dazu ebenfalls gelöscht werden und sämtliche User sogar gesperrt werden, damit sie ja nichts Negatives mehr schreiben können.
Sowas nennt man Diktatur und mit solch einer asozialen Bank möchte ich ehrlich gesagt nichts mehr zu tun haben.
Aber wenn jemand zu viel Geld hat und es ihm egal ist, weil er eh zuviel davon hat, dann kann man dies natürlich problemlos unterstützen.
 

Aktuelle Themen