Neue Bank gesucht

2 Oktober 2014
101
50
Ich überlege aktuell unsere 3 Konten (2x Gehaltskonto, 1x Gemeinschaftskonto) bei der Ersten Bank zu kündigen.
Ich wollte auf das "neue" Online-Girokonto umsteigen, dies ist laut meiner Beraterin nur für Neukunden verfügbar.
Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative, welches sich schwieriger als gedacht herausstellt.
George ist meiner Meinung nach das mit Abstand beste Onlinebanking.

Debitkarte ist ein muss, Kreditkarte wird nicht benötigt (DinersClub)
Deshalb scheidet die Bank99 aus.
Einzahlungen im SB Foyer gewünscht.

Was haltet ihr von Bankdirekt?
Ist ELBA im vollen Funktionsumfang inkludiert?

Gibt es sonst noch Empfehlungen?
Es muss kein Gratiskonto sein.
Ich nutze Bankdirekt als Hauptkonto, funktioniert sehr gut, Debitkarte ist dabei, Einzahlungen im SB-Foyer der Raiffeisenbanken möglich (Kosten meines Wissens € 1,22 pro Vorgang), Elba ist im Funktionsumfang mit dabei.
 
29 Januar 2016
2.672
941
Oder das jetzige Konto kündigen und neu ein Onlinekonto wieder bei der Ersten Bank nehmen.
Dadurch ändert sich natürlich die IBAN, aber das Problem hast du bei einer anderen Bank sowieso...
Wird wohl nicht so gehen (noch existierendes Konto und gleich neu Online-Konto beantragen)
Das System fragt ja bei Onlineantragsstellung ab und bemerkt, dass man noch Kunde dort ist.
Entweder Kundenbetreuer fragen und drum bitten, oder weggehen zur anderen Bank.
 
31 März 2015
2.704
1.302
Das Online Konto kann bei jeder Erste Bank und Sparkasse umgestellt werden.
Natürlich muss man schon zum umstellen in eine Filiale der eigenen Region.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
1 Dezember 2020
270
291
Weshalb scheidet die bank99 aus, da du eine Debit-Karte benötigst.

Eine solche gibt's dort ja. Vielleicht nicht bei den Kontomodellen, die von der ING kommen, die eigenen bank99-Konten haben allerdings eine Debit Mastercard.

Und da Maestro bereits ein angekündigtes Ende hat (von Seiten des Herausgebers: Mastercard), wird es auch an den verbleibenden Stellen nicht mehr lange dauern, bis Maestro gegen andere Debit-Lösungen ersetzt wird.

Wenn es 3 Konten sind, würde ich empfehlen, diese möglichst bei verschiedenen Banken zu führen (gleicher Grund, wie verschiedene Handynetze innerhalb der Familie: Redundanz). Geht mal bei einer etwas schief, kommt man damit selber nicht in eine Schieflage und hat seinen Anteil vom "peace of mind"
 
1 Dezember 2020
270
291
kommt halt darauf an in welchen bundesland denn wen sich die landesbank quer stellt dann hat man eh keine chance.
Man kann der Bank in dem Fall ja ein gutes Angebot machen:

Entweder sie stellen um und haben weiterhin den Umsatz, wie die Gebühren halt anfallen für das Online-Konto. Oder sie haben fortan 0 Umsatz, weil man stattdessen beim Mitbewerb all seine Gebühren bezahlt.

Wirtschaftlich sollte klar auf der Hand liegen, was hier besser ist für die Bank
 
1 Februar 2018
418
185
also seit die ING weg ist hab ich

1) N26,
2) daneben noch VB Konto anfangs gratis jetzt 3,97 pM mit debitkarte und irgendeinem bonus, dann hab ich noch von früher eine normale Mastercard -> vom Umsatz bekomm ich da auch immer was refundiert (dann bleiben defacto 2 euro im Monat fürs Konto übrig)

-> Mastercard brauch ich weil ich viel unterwegs bin -> wegen Versicherung

so ganz trau ich mich noch nicht nur n26 zu nutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: supermancece
29 Januar 2016
2.672
941
Weshalb scheidet die bank99 aus, da du eine Debit-Karte benötigst.

Eine solche gibt's dort ja. Vielleicht nicht bei den Kontomodellen, die von der ING kommen, die eigenen bank99-Konten haben allerdings eine Debit Mastercard.
Bin bei Bank99 und nach 3 Monaten Geldeingang kann man KK beantragen (abhängig vom Kontomodell mit oder ohne Versicherung). Und das erste Jahr (12 volle Monate) ist gratis und mit Code zahlt man lebenslang nur die Hälfte (nach Ablauf der 12 Monate)....
Die Debitkarte gibt es gleich eine Woche nach Identifizierung.
 
27 Juni 2019
4.770
2.643
Debitkarten von Mastercard (oder auch Visa) gibt's in fast jedem Lebensmittelgroßmarkt an der Kassa (ab 6 EUR) zu kaufen; dafür brauche ich keine (heimische) Bank und keine Wartezeit. Also bei Revolut & Co. angemeldet, verifiziert und Debitkarte verknüpft, aufgeladen und los geht's! Und das ganze ist auch noch unabhängig von meinem Hauptkonto; sehr praktisch und auch sehr schlau! Ein kostenloses Girokonto gibt's noch obendrauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen