Neue Bank gesucht

25 März 2014
2.565
375
Debitkarten von Mastercard (oder auch Visa) gibt's in fast jedem Lebensmittelgroßmarkt an der Kassa (ab 6 EUR) zu kaufen; dafür brauche ich keine (heimische) Bank und keine Wartezeit. Also bei Revolut & Co. angemeldet, verifiziert und Debitkarte verknüpft, aufgeladen und los geht's! Und das ganze ist auch noch unabhängig von meinem Hauptkonto; sehr praktisch und auch sehr schlau! Ein kostenloses Girokonto gibt's noch obendrauf.
Es geht aber hier um ein Hauptkonto für das Gehalt, oder?
 
27 Juni 2019
4.770
2.643
Es ging darum, dass die heimische Bank XYZ nicht in Frage käme, weil diese noch keine Debit-Mastercard ausgäbe usw. Und ja, man könnte auch das Revolut-Girokonto als Hauptkonto nutzen; warum denn nicht.
 

KAB

19 Dezember 2021
3
0

Debitkarten von Mastercard (oder auch Visa) gibt's in fast jedem Lebensmittelgroßmarkt an der Kassa (ab 6 EUR) zu kaufen; dafür brauche ich keine (heimische) Bank und keine Wartezeit. Also bei Revolut & Co. angemeldet, verifiziert und Debitkarte verknüpft, aufgeladen und los geht's! Und das ganze ist auch noch unabhängig von meinem Hauptkonto; sehr praktisch und auch sehr schlau! Ein kostenloses Girokonto gibt's noch obendrauf.
Kannst Du das näher ausführen? In welchem Großmarkt kriege ich solche Karten? Danke!
Karl
 
27 Juni 2019
4.770
2.643
Klar, wenn man die Debitkarte nur in digitaler Form benötigt geht es noch schneller und einfacher (das klappt natürlich auch bei Revolut), aber viele wollen halt immer noch auch eine physische Karte haben. Denn wer listig ist, nutzt eine rein virtuelle "Kreditkarte" für alle Onlinezahlungen, und die physische in allen anderen Fällen. Denn so kann man im Falle eines Missbrauchs der Kartendaten die Virtuelle sperren, und die Physische (deren Ersatz ja mit einer Wartezeit und Kosten verbunden ist) dennoch weiternutzen.
Debitkarten von Mastercard (oder auch Visa) gibt's in fast jedem Lebensmittelgroßmarkt an der Kassa (ab 6 EUR) zu kaufen; dafür brauche ich keine (heimische) Bank und keine Wartezeit. Also bei Revolut & Co. angemeldet, verifiziert und Debitkarte verknüpft, aufgeladen und los geht's! Und das ganze ist auch noch unabhängig von meinem Hauptkonto; sehr praktisch und auch sehr schlau! Ein kostenloses Girokonto gibt's noch obendrauf.
Kannst Du das näher ausführen? In welchem Großmarkt kriege ich solche Karten?
In den Intersparmärkten usw. gibt's die an der Kassa; z.B. von Revolut. Da kostet das "Starterset" mit einer hochgeprägten Mastercard (ursprünglich war es eine Visa) 6 EUR. Die verknüpft man dann mit seinem Revolut-Konto und das war's. Auch bei der BAWAG hatte ich derartiges einmal gesehen (wer da der Anbieter der Mastercard war, habe ich allerdings nicht mehr in Erinnerung), "3" hat die auch mal angeboten, doch gibt's da nur noch wenige Shops die eine solche noch haben (bei "3" war / ist es eine Visa von Revolut; da ich ein solches "Starterset" überzählig habe, kann ich es Dir gerne zukommen lassen) und an zig anderen Stellen.

Der Hauptvorteil besteht eben darin, dass ich die Karte gleich habe, dann steht da ja kein Name drauf (was in bestimmten Situationen ebenfalls nicht unangenehm ist), und dann ist man vor allem von seiner "Hausbank" unabhängig. Durch das Aufteilen seiner Geldgeschäfte auch ein weiteres Konto ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: kofel
1 Dezember 2020
270
291
@KAB
Die hängen bei vielen Spars an der Kassa herum, dort wo zB die ganzen Handy-Wertkarten und Gutscheine der Läden (Amazon, Zalando, etc.) sind.

Du kannst dir sonst aber auch die Revolut-App auf das Handy installieren und die Karte dort anfordern. Sollte gleich viel kosten (Gebühr für die Plastikkarte), wegen des Versands dauert es halt ein paar Tage länger ...

Revolut ist ein Bankkonto, das für EU-Bürger in Litauen eröffnet wird (vor dem Brexit: Großbritannien).

Damit erhältst du eine IBAN und kannst dir sodann entweder selber Geld dorthin überweisen. Ebenso kannst du natürlich Zahlungen von anderen annehmen (es ist ein ganz normales Bankkonto).

Mit der Debitkarte kannst du das Guthaben ausgeben (du hast keinen Überziehungsrahmen am Konto).

Besonders interessant:
* Zahlungen in Fremdwährung mit der Debit-Karte: ist völlig kostenlos zum Interbankenkurs ohne Aufschlag (Ausnahme: 1% an Wochenenden); damit bist du also weit günstiger als mit den sonstigen Karten, die du in Österreich erhältst
* Das Konto ist ein Multiwährungskonto. Du kannst damit völlig kostenlos in fremden Währungen (GBP, CHF) Geld in die Welt überweisen, ebenso kostet es nichts wenn du solche Zahlungen aus dem Ausland empfängst (bei österr. Banken würde das ein "kleines Vermögen" kosten)
 
1 Dezember 2020
270
291
Eine Prepaid-Mastercard (oder VISA) mit dem gleichen Nutzungsprinzip* bekommst du zB bei:

www.n26.de
www.wise.com
www.revolut.com

*) Gleiches Nutzungsprinzip:
* Du kannst die Karte aufladen (mittels Überweisung auf die IBAN deiner Karte)
* Das gesamte Guthaben kannst du über die Prepaid-Mastercard (oder VISA) ausgeben

Gleichzeitig gilt bei allen oben genannten Angeboten
* keinerlei Gebühren bei Zahlungen in fremder Währung
* Kontoführung komplett kostenlos
* teilweise kannst du (bis zu bestimmten Limits) das Geld weltweit kostenlos an Bankomaten abheben
* Zusätzlich erhältst du jeweils ein vollwertiges Konto mit eigener IBAN, die du auch für diverse ein- und ausgehende Überweisungen sowie auch Lastschriften verwenden kannst
* Zudem sind bei den Anbietern Überweisungen ins Ausland (zB Schweizer Franken in die Schweiz, Britische Pfund nach Großbritannien) weit günstiger als bei traditionellen Banken
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen