palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mai 2014
5.442
4.045
DerStandard berichtet:

"Zum Start gibt es vier Tarife. "Simfonie Pur" kommt ohne Grundgebühr aus, hier werden Telefonie, SMS und Datenverbrauch per Einheit verrechnet. Simfonie Data wird ausschließlich mobilen Breitbandzugang bieten. Simfonie Collect richtet sich mit 1.000 Minuten bzw. SMS und 17 GB Datenverkehr an Vielnutzer und bei Simfonie Select soll es Einheitenpakete geben, deren Nutzung die Kunden beliebig nach Telefonie, SMS und Daten aufteilen können sollen. Es gibt keine Aktivierungsgebühr oder Bindefristen, zudem bietet man kostenlose Rufnummernmitnahme an. Weitere Details und Preise sollen zum Start bekannt gegeben werden."

http://derstandard.at/2000066780132/Wien-Energie-wird-Mobilfunker
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SPOCK

opb

Mobilfunk Teilnehmer
2 Apr 2015
373
180
Zur Abwechslung finde ich den Namen des neuen MVNO mal sehr gelungen :)
ja finde ich auch.

Hoffentlich kommen da nicht wieder diese sinnlosen nur Österreich Tarife ohne EU Roaming und so ein schass. Das würde mich dann wieder eher abschrecken...
 
S

SPOCK

Gast
Und es ist für jeden Anmeldbar auch die was keine WIEN ENERGIE Kunde sind.
 

Matador1

Mobilfunk Teilnehmer
23 Nov 2015
554
483
Na toll, dass die A1 wieder einmal eine neue Marke an den Start bringt. Oft habe ich das Gefühl A1 mag selbst nicht mehr A1 sein wenn man so viele verschiedene Marken an den Start bringt um möglichst gut zu verschleiern, dass trotzdem die A1 dahinter steckt.

Ich verstehe es einfach nicht, anstatt mit der sehr bekannten Marke A1 endlich mal Marktkonforme Preise anzubieten, gründet man lieber 15 verschiedene MVNO´s welche nur unnötig Geld verbrennen und jede der einzelnen Marken nur ein paar tausend Sim Karten im Umlauf hat.

Bin neugierig wie viele von den jetzt gestarteten Anbietern es Ende 2018 noch geben wird. Ich vermute die ersten werden nächstes Jahr schon wieder aufgeben.
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
3.085
2.024
Ich betracht des a bisserl skeptischer um ehrlich zu sein. Die Preise sind ja teils in den letzten Jahre ziemlich gestiegen und gehen jetzt erst wieder langsam runter. Und speziell was Preise betrifft, so sind sie fast ident (im Besonderen bei den virtuellen Betreibern). Möcht jetzt nicht das böse Wort Kartell unbedingt sofort in den Mund nehmen
Naja für mich sieht das nach keiner Kartellbildung aus. Sondern nach einem Wettbewerb bzw. Preiskampf. Sowas bewegt den Markt und ist durchaus Positiv zu betrachten. Denn als Konsument hat nan schon lange genug hohe Preise für Mobilfunk bezahlt. Und es gab eher bevor die vielen MVNO‘s gestartet sind wie etwa hot eine deutliche Kartellbildung seitens der großen Mobilfunkanbietern, da einer nach dem anderen die Preise erhöht hat und da kann nan aus meiner Sicht durchaus von einem Kartell sprechen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: snow
A

alessio

Gast
Naja für mich sieht das nach keiner Kartellbildung aus. Sondern nach einem Wettbewerb bzw. Preiskampf. Sowas bewegt den Markt und ist durchaus Positiv zu betrachten. Denn als Konsument hat nan schon lange genug hohe Preise für Mobilfunk bezahlt. Und es gab eher bevor die vielen MVNO‘s gestartet sind wie etwa hot eine deutliche Kartellbildung seitens der großen Mobilfunkanbietern, da einer nach dem anderen die Preise erhöht hat und da kann nan aus meiner Sicht durchaus von einem Kartell sprechen.
Deswegen hab ich ja das Wort Kartell vermieden ;).

Aber wie bereits geschrieben, in den "guten" alten Zeiten von max.mobil, ONE, etc. mit fünf Anbietern hat es tatsächlich etwas ähnliches wie Wettbewerb gegeben und Österreich hat wirklich zu den Ländern mit den günstigsten Preisen gezählt. Durch die Reduktion auf drei ist dieser aber sukzessive abgebaut worden und die Preise nach oben geschraubt worden. Inzwischen haben uns viele Länder "überholt", unter anderem auch unsere ehemals "teureren" Nachbarn Italien, Slowenien, Deutschland usw. - teils sogar die Schweiz.

Erst mit den virtuellen Providern hat sich im Preisgefüge etwas leicht getan, aber wie auch schon erwähnt gibt es hier inzwischen auch mehr oder weniger Stillstand (schauen wir was mit Simfonie passiert). Ja, Hot und Yes bieten inzwischen 2 GB mehr als an noch vor ein paar Monaten aber ich bin mir mehr als unsicher ob das dem "grausamen" Wettbewerb geschuldet ist und nicht eher einfach den technischen Gegebenheiten (Teleweb/chello/UPC/wi-hassns-noamoi bieten inzwischen auch a bissal mehr als die damaligen 100 MB Traffic an ;)).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Aktuelle Themen