Neuer Gaming Pc

26 März 2014
435
241
Mein Neffe (fast 13) wünscht sich nichts sehnlicheres als einen neuen Gaming-PC zu Weihnachten und Geburtstag.. da der Preis natürlich kein Lärcherl ist wird halt jeder was dazusponsern von der Familie und einen Teil muss er auch selber berappen
:)


Als IT'ler der Familie obliegt es nun mir ein gscheides System für den Junior auszusuchen.. Leider ist mein letztes PC-Building auch schon wieder einige Jahre her dh bin ich vorallem bei den Grakas nicht ganz Up-to Date.

Grafikkarten sind halt momentan der größte Preistreiber aber leider auch kein Ende absehbar..
Auf einen BlackFriday-Deal hoff ich wohl vergebens...
$-)


Folgende Komponenten hab ich mal zusammengestellt:

https://geizhals.at/?cat=WL-2206253

was meint Ihr?

das Gehäuse dient nur als Platzhalter - da werd ich mit ihm selber was noch was aussuchen - Tipps sind aber gerne willkommen
 
7 Juni 2015
1.252
415
Es gibt von AMD den 5700G, der ist etwas schwächer, hat aber eine integrierte Grafikkarte.

Es kommt auch darauf an, was man mit dem PC machen möchte.
 

SuMotik701

Bekannt als 'x_DoMi_x'
29 Juni 2015
1.020
633
Mein Neffe (fast 13) wünscht sich nichts sehnlicheres als einen neuen Gaming-PC zu Weihnachten und Geburtstag.. da der Preis natürlich kein Lärcherl ist wird halt jeder was dazusponsern von der Familie und einen Teil muss er auch selber berappen
:)


Als IT'ler der Familie obliegt es nun mir ein gscheides System für den Junior auszusuchen.. Leider ist mein letztes PC-Building auch schon wieder einige Jahre her dh bin ich vorallem bei den Grakas nicht ganz Up-to Date.

Grafikkarten sind halt momentan der größte Preistreiber aber leider auch kein Ende absehbar..
Auf einen BlackFriday-Deal hoff ich wohl vergebens...
$-)


Folgende Komponenten hab ich mal zusammengestellt:

https://geizhals.at/?cat=WL-2206253

was meint Ihr?

das Gehäuse dient nur als Platzhalter - da werd ich mit ihm selber was noch was aussuchen - Tipps sind aber gerne willkommen

Prinzipiell keine schlechte Auswahl (man sieht du hast dir Gedanken gemacht) & ziemlich ähnlich meiner Konfig was ich mir im Februar bestellt habe.

Was will denn der Neffe so zocken & noch damit machen?


Ich z.B. hab mir auch den R7 5800X gegönnt, wegen den 8 Kernen --> ein wenig Zukunftssicherheit.
Den Scythe Fuma 2 habe ich auch, sowie auch das Pure Base 500 DX... Hier noch einen Pure Wings 2 dazu und man hat ein gut gekühltes System --> Wasserkühlung würde ich weglassen - sieht zwar optisch gut & aufgeräumt aus aber hat überhaupt im Vergleich zu einem Fuma 2 nicht wirklich Kühlungsvorteile & vor allem kann dir nichts kaputt (Pumpe!) werden und den PC ruinineren ;)

Bzgl. CPU kann man auch über den R5 5600x reden, sollte fürs Gaming ganz leicht reichen - vor allem würde für den quasi auch der Boxed Kühler reichen.

Netzteil finde ich mit 1000 Watt zu overpowered - vor allem wenn man evtl. auf einen R5 5600X ausweichen würde.
Habe ein 750 Watt Seasonic GX mit eben der stromhungrigen 5800er CPU sowie einer RX6900XT OC... Und überhaupt keine Probleme. Wichtig ist her ein gutes Markennetzteil (wie von dir schon vorgeschlagen die BeQuiet Straight Power Serie) zu nehmen mit genügend Ampere pro Schiene - oft sind weniger Watt mehr ;)

Mainboard ist Geschmacksache welcher Hersteller und Features - ich persönlich bin ein Fan von MSI.
Selbst habe ich das B550 Gaming Carbon WIFI, einem Kollegen habe ich das MAG B550 Tomahawk verpasst.

SSD bin ich ein Fan von Samsung Evo oder Kingston A2000, Crucial und co sind auch gut --> den Unterschied merkt man bei Games eh nicht mehr ;)

Sapphire Grafikkarten -- hammermäßige Kühlleistung und im Vergleich zu anderen (hatte auch die Referenzkarte) leise... Aber halt nicht ganz klein. Wie du schon sagst, GPUs aktuell leider das teuerste vom ganzen PC bzw. kann gleich mal den Gesamtwert der restlichen Komponenten ausmachen.

Wegen RAM musst umbedingt auf die Timinigs sowie Taktung aufpassen - Ryzen Zen 3 ist da ziemlich heikel bzgl. Performance.

Da würde ich z.B. Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 empfehlen.
Nach obenhin natürlich auch wieder keine Grenzen gesetzt.

Wenn du noch was brauchst, schreib mir einfach eine PN ;)

 
Zuletzt bearbeitet:
23 März 2014
132
42
Mir fällt auf, du hast einen Luftkühler und einen Wasserkühler für die CPU ausgesucht. Montieren kannst du nur eines davon. Ich kenne die Firma des Luftkühlers nicht. Ich persönlich habe einen be quiet dark rock, die sind auch gut. Noctua hat ebenfalls einen guten Ruf.

Die AMD 5000er CPU Serie ist sehr gut. Da kannst du nicht viel falsch machen.

Der Mainboard Chipsatz B ist so der Basis-Chipsatz. A bietet fast keine Features und ist eigentlich auszuklammern (außer bei einem Low-End PC). B ist gut. Wer übertakten möchte wird eher auf den X Chipsatz gehen. Da ich nicht übertakte bleibe ich immer beim B.
Mir fällt beim Gigabyte Modell auf, dass es hinten keinen USB C hat. Das Gehäuse hat aber einen an der Front. Dann hat der PC folglich nur einen USB-C.

Bezüglich des Arbeitsspeichers kann ich mich meinem Vorredner anschließen: Ich habe einen Kingston 3200 MHz gekauft und er läuft am Asus TUF Gaming B550 mit dem XMP-Modus nur mit 3000 MHz, bei 3200 stürzt das System ab. Ich habe mal die Kompatibilitätsliste für den Arbeitsspeicher vom Mainboard durchgesehen, da war der Kingston nicht aufgelistet. Wenn also ein Arbeitsspeicher verfügbar ist, der in der Kompatibilitätsliste aufscheint, wäre das vorteilhaft.
Ich empfehle ein 2er Kit zu kaufen und pass auf, dass du sie so einbaust, dass Dual Channel läuft (empfohlene Steckplätze laut Anleitung verwenden). Wenn du das nicht machst oder nur einen einbaust, dann bremst du ddie AMD CPU merklich aus.

Grafikkarten bin ich auch schwach. Bei Nvidia ist die 3000er Serie aktuell, die 2000er ist die vorhergehende. Ich weiß nur, die aktuellen sind sehr groß. Aber du hast eh ein großes Gehäuse ausgeäwhlt.

Zum Netzteil hat sich auch mein Vorredner bereits geäußert. Ist wie du weißt sehr komponentenabhängig, auch, auf welche Grafikkarte du die schlussendlich festlegst. Dafür gibts auch Online Rechner.

Das sind halt so meine Gedanken. Alles in allem sehr ordentlich zusammengestellt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SuMotik701
30 April 2021
95
38
Mein Neffe (fast 13) wünscht sich nichts sehnlicheres als einen neuen Gaming-PC zu Weihnachten und Geburtstag.. da der Preis natürlich kein Lärcherl ist wird halt jeder was dazusponsern von der Familie und einen Teil muss er auch selber berappen
:)


Als IT'ler der Familie obliegt es nun mir ein gscheides System für den Junior auszusuchen.. Leider ist mein letztes PC-Building auch schon wieder einige Jahre her dh bin ich vorallem bei den Grakas nicht ganz Up-to Date.

Grafikkarten sind halt momentan der größte Preistreiber aber leider auch kein Ende absehbar..
Auf einen BlackFriday-Deal hoff ich wohl vergebens...
$-)


Folgende Komponenten hab ich mal zusammengestellt:

https://geizhals.at/?cat=WL-2206253

was meint Ihr?

das Gehäuse dient nur als Platzhalter - da werd ich mit ihm selber was noch was aussuchen - Tipps sind aber gerne willkommen
Bissl zu teuer was? Mit 12 sollte man sich außerdem noch anderweitig beschäftigen als mit nem Gaming PC.
 

SuMotik701

Bekannt als 'x_DoMi_x'
29 Juni 2015
1.020
633
Bissl zu teuer was? Mit 12 sollte man sich außerdem noch anderweitig beschäftigen als mit nem Gaming PC.
Nicht böse gemeint, aber ich finde sowas gehört hier nicht her. Der Threadersteller hat um die Meinung zu seiner Konfig gefragt und nicht wie er seinen Neffen erziehen soll oder dergleichen... Jeder soll für das Geld ausgeben für was er will und ihm glücklich macht. Und wenns ein Gaming PC für den 12 Jährigen Neffen ist.

Da braucht man nicht solche "Belehrungen".
 
26 März 2014
435
241
Bissl zu teuer was? Mit 12 sollte man sich außerdem noch anderweitig beschäftigen als mit nem Gaming PC.
a) er interessiert sich wirklich dafür und wird im Jan bereits 13.
daher ist auch nur Selbstzusammenbau relevant und definitiv KEIN fix-fertiger Stangen-PC.

b) bekommt er den PC sozusagen von der ganzen Familie zu Weihnachten UND Geburtstag
also Ich als Onkel, Mama, Papa, Oma Opa...

und einen Guten Teil muss er auch selbst dazu beiteuern durch zB gute Noten, Helfen im Haushalt, mit dem Hund spazieren, Schneeschaufeln, Rasenmähen usw..
 
26 März 2014
435
241
Mir wurde von mehreren Seiten Dubaro.de genannt
hier kann man sich seinen WUnsch PC konfigurieren und auch als Bausatz zuschicken lassen

hab mich mal gespielt -was meint ihr?

EInfach in den Konfigurtor einsteigen bei irgendeinem PC und dann unten die ID laden

ID: 1450730

ID: 1450802

ID: 1450833
 
23 März 2014
132
42
Ich habe mir das erste angesehen. Das gefällt mir sehr gut. Wenn ich diesen bekommen würde, wäre ich sehr erfreut. Ich würde mir noch für Daten eine zweite SSD oder eine HDD einbauen (ich eher eine HDD, aber das ist schon eher altmodisch ... man bekommt bei der HDD halt viel Speicherplatz für wenig Geld, ich hab da eine 4TB eingebaut).

Prüft Dubaro.de die Bauhöhe des Luftkühlers? Ich kann das Modell des Gehäuses nicht finden (Phanteks Eclipse ...). Auf der Phanteks Seite gibt es bei den Spezifikationen des Gehäuses (Technical Specifications) bei jedem Modell einen Punkt Clearance CPU Cooler. Das hast du vielleicht schon nachgesehen, ob der Kühler sich mit seiner Bauhöhe eh ausgeht.

Der Arbeitsspeicher, den du gewählt hast, ist von der Bauhöhe recht hoch. Passt da der Luftkühler drüber? Ich nehme immer RAM mit niedriger Bauhöhe. Da müsste man auch die Bauhöhen abgleichen mit den technischen Spezifikationen.

Der zweite ist fast dasselbe, aber mit Wasserkühlung. Meine persönliche Präferenz ist Luftkühlung, da sie leichter zu warten ist (ausblasen, und wenn der Lüfter kracht, den wechseln ... ziemlich einfach)

Für den dritten habe ich leider keine Zeit mehr. Muss in die Arbeit :).
 

Aktuelle Themen