Neuer Kabelanschluss für Mietwohnung?

Erebos

Mobilfunk Teilnehmer
25 Jun 2020
7
3
Hallo zusammen! :cool:
Bin neu hier :)

Meine Frage gleich zu beginn:
Weiß jemand wie ein Neuanschluss in einem Mehrparteienhaus realisiert wird? Gibt es da normalerweise eine Leerverrohrung?
Über eine bestehende DSL-Leitung kann da wahrscheinlich nichts gemacht werden, oder etwa doch?
Ich bin mir nicht sicher ob die Vermietung/Hausverwaltung einen großen Umbau genehmigt...
Laut Auskunft von Kabelplus sollte unsere Stiege versorgt sein, aber bisher weiß Keiner genau wie es dann weitergeht.

Hier meine Story:
Weil ich demnächst vom Dorf nach 3430 Tulln ziehe muss natürlich eine gute Internetanbindung her.
Bislang hatte ich eine LTE-Anbindung über educom (Netz von A1) mit veranschlagten 50Mbit/s Down- und 10Mbit/s Upload. Diese Werte konnte ich locker zu jeder Tages und Nachtzeit halten (Oft sogar fast 60Mbit/s) und war super zufrieden.
Natürlich geht das nur wenn die Auslastung im Netz gering genug ist, wovon ich am neuen Standort nicht ausgehe.

Nachdem ich hier aufs Forum gestoßen bin, bin ich sehr überzeugt vom Kabelinternet :)

Es gibt nur ein Problem: :(
Die Wohnung hat anscheinend nur einen DSL-Anschluss (zumindest habe ich bisher keinen Kabelanschluss gesehen).
Da ich eher schlechte Erfahrungen mit DSL habe, will ich dieses "Teufelszeug" tunlichst vermeiden.
Ich habe mit Kabelplus herumtelefoniert um herauszubekommen wie das Kabel genau verlegt wird im Falle des Falles und welche Kosten da auf mich zukommen.
Antwort: Bei 2 Jahren Bindung ist alles Gratis bis zur ersten Dose in der Wohnung.
Bei der Frage wie das dann genau vonstatten geht bin ich auf den zuständigen Partner verwiesen worden, wo die Dame an der Gegenstelle mir erst keine technische Auskunft geben konnte.
 

Taimi01

Mobilfunk Teilnehmer
29 Aug 2019
54
34
Darf man Fragen welche schlechten Erfahrungen du mit DSL gemacht hast?
Ich würde DSL noch nicht ganz ausschließen. Gib mal deine Daten auf Telematica ein (auf den Button „Verfügbarkeit pürfen“ klicken) und poste einen Screenshot von dem Reiter ganz unten „Für Technik-Verliebte“ hier.
Dann erst kann bzw. sollte man DSL ausschließen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Erebos

mitsuhiko

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2016
557
305
Ich gehe davon aus, dass wenn du modernes DSL bei dir hast damit sicher was stabileres als LTE zusammenbekommst. Wuerde ich also nicht per Definition ausschliessen. In Tulln sollte auch zumindest in ein paar Haushalten Glas von der A1 sehr nahe kommen.
 

Erebos

Mobilfunk Teilnehmer
25 Jun 2020
7
3
Danke für die schnellen Antworten :)

Darf man Fragen welche schlechten Erfahrungen du mit DSL gemacht hast?
Eben da wo ich jetzt wohne: Verbindung über gute alte Postleitung übers Dach. Während der Primetime teilweise <1Mbit/s wenn überhaupt eine Verbindung möglich war. Älterer Knebelvertrag von A1, Techniker die das Problem suchen aber nichts finden, etc.
Ist aber auch schon ein paar Jahre her (dann eben umstieg auf LTE mit Vertrag ohne Bindung).
Natürlich sollte aber die Infrastruktur in der Stadt um längen besser ausgebaut sein.

Gib mal deine Daten auf Telematica ein (auf den Button „Verfügbarkeit pürfen“ klicken) und poste einen Screenshot von dem Reiter ganz unten „Für Technik-Verliebte“ hier.
Danke für den Tipp! Den Provider kannte ich noch gar nicht.
Hier der Screen:
telematica.JPG



Gibt es keine Antennendose, an der ein Fernseher aktuell angeschlossen ist?
Ja gibt es fürs SAT-TV. Ich weiß leider aber nicht ob sich da vielleicht nicht doch das gewünschte Koax dahinter versteckt. Da wir noch nicht eingezogen sind, kann ichs auch noch nicht überprüfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Taimi01

cremor

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2019
108
45
Danke für den Tipp! Den Provider kannte ich noch gar nicht.
Hier der Screen:
Die Telematica Seite ist super, weil die Verfügbarkeitsabfrage sehr detailliert ist. Als Provider kann ich aber fonira gar nicht stark genug empfehlen. Dort gibt es nur noch diese Woche Angebote (danach voraussichtlich erst wieder im Herbst): https://fonira.at/produkte/internet/privat/

An deinem Standort sind voraussichtlich 66 MBit/s per DSL erreichbar. Oder alternativ 102 MBit/s mit Bonding (hohe Herstellungskosten).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Taimi01 und Erebos

NerdTech

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
622
434
Schau mal bei Kabelplus ob an der Adresse, der neuen Wohnung, ihr Netz vorhanden ist.
https://www.kabelplus.at/

So maximal 66 MBit/s sollten über DSL machbar sein, bzw. mit Bonding auch ~100 Mbit/s, dies bieten aber derzeit nur wenige DSL-Anbieter an (z.B. telematica, oja & fonira).
 

Erebos

Mobilfunk Teilnehmer
25 Jun 2020
7
3
Schau mal bei Kabelplus ob an der Adresse, der neuen Wohnung, ihr Netz vorhanden ist.
https://www.kabelplus.at/
Ja das hab ich eben schon geprüft.
Laut Online Abfrage und Kundendienst ist zumindest die Stiege versorgt, das Problem ist aber wie ich die Leitung dann in die Wohnung bekomme. Ich weiß eben nicht ob große Umbauten möglich sind.
Bzw. würde das der Techniker überhaupt machen wenn keine Leerverrohrung liegt?
 

mitsuhiko

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2016
557
305
Bzw. würde das der Techniker überhaupt machen wenn keine Leerverrohrung liegt?
Wir sehr von der Wohnung/dem Haus abhaengen. Gibt Altbauten wo es zwischen den Stockwerten schon "Utility Ducts" (keine Ahnung wie man das auf Deutsch nennt) gibt wo die Kabel durchgehen. Wennst das hast und deine Wohnung da in der Naehe ist, bohren die einfach durch.
 

Taurus91

Mobilfunk Teilnehmer
10 Nov 2014
3.681
1.556
Einfach bei Kabelplus bestellen. Ist die Herstellung möglich, wird es hergestellt, sonst nicht.
Läuft bei DSL (wenn noch nicht in der Wohnung) genau so.