Neues Online Konto bei Erste Bank und Sparkassen

1 April 2014
751
221
Nach Rücksprache mit meinem Betreuer wird die Bereitstellungsgebühr seit ca. letzten April verrechnet da der Kontorahmen nun "verbüchert" wird. Ab 1500€ Kontorahmen würden sogar nochmal eine zusätzliche Einmalgebühr anfallen da dann der Rahmen auch im KSV eingetragen wird. Ich werde den Rahmen nun löschen ...
 
29 März 2014
1.566
547
Die von der Bank Austria finde ich eigentlich recht gelungen. Ich meine die Handy App.
ja wenn man sich mal daran gewöhnt hat. was ich bei der bank austria generell nicht verstehe. da haben die diesen lustigen finanzmanager. und ein- oder ausgänge auf der konto übersicht, sowohl in handy app als auch im web, werden erst dann kategorisiert, wenn man diesen finanzmanager aufgerufen hat. bzw. man hat in der konto übersicht erst auch dann die möglichkeit das zu tun. ohne vorhergehenden aufruf is keine kategorie und so da.

ansonsten werde ich nicht verstehen, warum die leute alle das erste bank online konto wollen. nur wegen dem george, wenn das genau so "bunt" wie deren website ist, kann ich darauf verzichten. billig ist es nicht gerade und vor allem, die erste scheint sehr viel fantasie zu haben, was gebühren betrifft.
Automatisch zusammengeführt:

Nach Rücksprache mit meinem Betreuer wird die Bereitstellungsgebühr seit ca. letzten April verrechnet da der Kontorahmen nun "verbüchert" wird. Ab 1500€ Kontorahmen würden sogar nochmal eine zusätzliche Einmalgebühr anfallen da dann der Rahmen auch im KSV eingetragen wird. Ich werde den Rahmen nun löschen ...
und geachtet der gebühren. sollte das nicht generell dann transparent für den kunden sein, ab wann er im KSV eingetragen wird? sprich die tragen jemand einfach so im KSV ein, nur weil er 1500€ überziehungsrahmen mal beantragt hat, den aber vielleicht nie nutzt?

man weiss ja nie was in zukunft passiert und da mach ich lieber im vorhinein schon eine sicherheit rein mit ü-rahmen und nicht erst dann, wenn die kacke am dampfen is, wo die bank dann vielleicht generell nein sagt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kofel
21 Dezember 2015
707
437
ja wenn man sich mal daran gewöhnt hat. was ich bei der bank austria generell nicht verstehe. da haben die diesen lustigen finanzmanager. und ein- oder ausgänge auf der konto übersicht, sowohl in handy app als auch im web, werden erst dann kategorisiert, wenn man diesen finanzmanager aufgerufen hat. bzw. man hat in der konto übersicht erst auch dann die möglichkeit das zu tun. ohne vorhergehenden aufruf is keine kategorie und so da.

ansonsten werde ich nicht verstehen, warum die leute alle das erste bank online konto wollen. nur wegen dem george, wenn das genau so "bunt" wie deren website ist, kann ich darauf verzichten. billig ist es nicht gerade und vor allem, die erste scheint sehr viel fantasie zu haben, was gebühren betrifft.
Automatisch zusammengeführt:


und geachtet der gebühren. sollte das nicht generell dann transparent für den kunden sein, ab wann er im KSV eingetragen wird? sprich die tragen jemand einfach so im KSV ein, nur weil er 1500€ überziehungsrahmen mal beantragt hat, den aber vielleicht nie nutzt?

man weiss ja nie was in zukunft passiert und da mach ich lieber im vorhinein schon eine sicherheit rein mit ü-rahmen und nicht erst dann, wenn die kacke am dampfen is, wo die bank dann vielleicht generell nein sagt.
mag natürlich jeder anders empfinden, aber ich finde george sehr gut und sehr übersichtlich. alle funktionen, die ich brauche sind da.
hab eine finanzierung bei der BA und deren online-konto software ist mir ein graus.
war vorher auch schon bei anderen banken, aber die erste ist bis jetzt mein favourite. teuer ists auch nicht!
 
20 September 2015
3.843
2.584
ansonsten werde ich nicht verstehen, warum die leute alle das erste bank online konto wollen. nur wegen dem george, wenn das genau so "bunt" wie deren website ist, kann ich darauf verzichten. billig ist es nicht gerade und vor allem, die erste scheint sehr viel fantasie zu haben, was gebühren betrifft.
Sehe das eigentlich genauso wie @panzi, vor allen die George App finde ich klasse.👍 3€ pro Monat ist auch nicht wirklich viel, wenn man das mit anderen Banken vergleicht ist es auf jeden Fall eines der günstigsten Konten am Markt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: akro
8 Januar 2020
64
14
Ist es möglich das Konto zu kündigen, laut DSGVO alle Daten löschen zu lassen und dann als Neukunde ein Onlinekonto zu eröffnen ?
Weil wenn die dann noch Daten hätten, könnte man im Zuge die gleich verklagen ? :p
 
31 Mai 2014
2.075
1.459
Wenn du einige Jahre warten kannst, ist das möglich.

Ich weiß jetzt nicht, wie lange Firmen die Geschäftsdaten aufheben müssen; aber erst nach Ablauf der Frist, können/müssen Sie die Daten löschen. Habe ich zumindest so im "Hinterkopf".
 
2 April 2014
149
132
Ist es möglich das Konto zu kündigen, laut DSGVO alle Daten löschen zu lassen und dann als Neukunde ein Onlinekonto zu eröffnen ?
Weil wenn die dann noch Daten hätten, könnte man im Zuge die gleich verklagen ? :p

Wenn du einige Jahre warten kannst, ist das möglich.

Ich weiß jetzt nicht, wie lange Firmen die Geschäftsdaten aufheben müssen; aber erst nach Ablauf der Frist, können/müssen Sie die Daten löschen. Habe ich zumindest so im "Hinterkopf".

Nachdem die Kundendaten wohl auch für das Finanzamt bei Prüfungen relevant sein können, wird eine Löschung erst frühestens nach 7 Jahren nach Ende des Kalenderjahres der Kündigung in Betracht kommen.
 
2 April 2014
149
132
...
Blöd halt nur, dass die Onlinebanking Oberfläche bei den anderen wahrscheinlich nicht mit George mithalten kann.

...
@Online-Banking Obefläche
ich kenne die Oberflächen von verschiedenen Instituten (easybank, Bank Austria, Erste Bank George, ING, Santander) ...
MIR gefällt die Oberfläche der easybank dabei noch immer am besten :rolleyes: :)

Ich finde George auch nicht besonders ansprechend oder bedienungsfreundlich.
Da war das alte Netbanking viel besser.
Die Easybank (bzw. die BAWAG-PSK Plattform) finde ich ebenfalls am besten bzgl. Oberfläche und Funktionalität.
Einzig die zuletzt durchgeführte Verschlimmbesserung bei der "Prüfung" und "Freigabe" von Transaktionen mit dem unverschiebbaren und die dahinterliegenden Inhalte verdeckenden Popup hätte m.M.n. nicht sein müssen.
 
21 Juni 2014
120
29
Kurzes Update zu meinem Umstieg:

Nach mehreren Gesprächen mit meiner Betreuerin & Kundendienst habe ich mich an die Ombudsstelle gewant. Am nächsten Tag erhielt ich einen Rückruf und der Umstieg wurde bestätigt. Kein neuer Iban nötig.
 

Aktuelle Themen