Notebook für Schule gesucht

26 November 2014
1.378
697
Wir suchen für unsere 11 Jahre alte Tochter ein Notebook, mit dem sie zuhause schulische Themen erledigen kann. Diese sind z.B.

- Office (Dokumente schreiben, manchmal Präsentationen erstellen)
- Recherchieren im Internet

und off school hin und wieder Filme gucken (Netflix). Also kein Notebook, das sehr viel können muss; gespielt wird auch nicht darauf.

Mir schwebt hier ein Gerät mit ungefähr folgenden Eckdaten vor:
- SSD mit mind. 256 GB
- Display 17 Zoll

Gibt es dafür Empfehlungen?
 
26 August 2018
1.112
424
Verwendet sie den Laptop in weiterer Folge auch in der Schule, ansonsten würde ich dir einen Desktop PC empfehlen, von Shinobee auf Amazon.
Kenn das von mir hab den Laptop erst in der Oberstufe für Geogebra gebraucht und selbst da hätte man sich einen von der Schule ausborgen können.
Falls es doch ein Laptop werden sollte, empfehle ich keine 17 Zoll zu nehmen, die Dinger sind schwer zu verstauen, deine Tochter wird auch bald mit Handtasche in die Schule gehen und da sind 15 Zoll die Obergrenze, dass er noch Platz findet.
Was hast du dir denn preislich vorgestellt, bzw für welchen Zeitraum willst du den anschaffen?
Und ist lange Akkulaufzeit und Touchscreen verlangt/gewunscht?
 
26 August 2018
1.112
424
HP 250 G6 (15,6 Zoll Full HD) Business Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB DDR4 RAM, 256GB SSD, Intel HD Grafikkarte, DVD-Writer, Windows 10) Schwarz #5774 https://www.amazon.de/dp/B07CRD8ZL5/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_nlNoCbZ00F087
Bei Laptops ist wichtig, dass sie ein mattes Display haben und der Prozessor genug Takt hat. (Vergiss Netbooks, Smartphones haben da bessere Hardware)
Bei dem ist die Akkulaufzeit relativ schwach mit 4 Std, aber in Schulen rüsten sie eh schon Steckdosen nach. DDR4 Arbeitsspeicher hat er auch und von dem Verkäufer kann ich nur sagen, dass die Qualität für die Preise angemessen ist (Mutter hat einen Office Desktop für unter 300 bekommen, war mit Abstand der billigste und läuft)
 

ChrisXXIII

Previously ChrisXXIII
25 August 2018
716
505
der von NamePhilip1994 vorgeschlagene Laptop ist für knapp 500€ in Ordnung, kann man nichts gegen sagen
(vermutlich sogar mehr als überdimensioniert, aber dafür wird man ihn auch wesentlich länger nicht ersetzen müssen)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fabey

sss

25 März 2014
1.446
620
In die Schule mitnehmen schließe ich die nächsten 3-4 Jahre bei einem Alter der Tochter von 11 Jahren aus. In der Oberstufe ist das dann sicher ein Thema, aber in der Unterstufe wohl kaum.

Für das von dir beschrieben langt da ein € 500 Gerät allemal! In dem Sinne könnte es jetzt ruhig ein 17er werden.

Sollte es dann wirklich zum Thema werden, so wäre hier Mobilität wohl klar der Vorzug zu geben. 14" mit einem i5/7-1234u mit SSD und ohne optischem Laufwerk. Da ist weniger Gewicht und Akkulaufzeit klar Trumpf! In einer O-Bag verstaut sich ein 17er nicht, ein 15,6" auch schon recht schwer.

Wer braucht das heute noch? Ich habe nicht mal mehr in unseren Standgeräten ein DVD-LW verbaut. Für Notfälle habe ich ein externes DVD-LW um 24€.
 
26 August 2018
1.112
424
In die Schule mitnehmen schließe ich die nächsten 3-4 Jahre bei einem Alter der Tochter von 11 Jahren aus. In der Oberstufe ist das dann sicher ein Thema, aber in der Unterstufe wohl kaum.

Für das von dir beschrieben langt da ein € 500 Gerät allemal! In dem Sinne könnte es jetzt ruhig ein 17er werden.

Sollte es dann wirklich zum Thema werden, so wäre hier Mobilität wohl klar der Vorzug zu geben. 14" mit einem i5/7-1234u mit SSD und ohne optischem Laufwerk. Da ist weniger Gewicht und Akkulaufzeit klar Trumpf! In einer O-Bag verstaut sich ein 17er nicht, ein 15,6" auch schon recht schwer.

Wer braucht das heute noch? Ich habe nicht mal mehr in unseren Standgeräten ein DVD-LW verbaut. Für Notfälle habe ich ein externes DVD-LW um 24€.
Sollte sie ihn nur Zuhause brauchen, wäre ein Desktop weit sinnvoller, langlebiger und billiger, ansonsten degradiert man den Laptop zum Desktop und der Akku ist nach 6 Monaten des Dauerladens kaputt.
So unwahrscheinlich finde ich es nicht, dass sie den Laptop in die Schule mitnimmt, Schüler können damit ihre Mitschrift aufnehmen, vor allem in Schreibfächern wie Geschichte, Geographie und Deutsch und für Mathe braucht sie ihn auch in absehbarer Zeit.
Ein 17 Zoll ist für gewöhnlich ein teurer StandPC oder für Menschen mit schlechter Sicht, wenn er nur rumsteht einen 24 Zoll Monitor und den bereits erwähnten 300 Euro PC und man hat sich sogar was gespart.
 

sss

25 März 2014
1.446
620
Sollte sie ihn nur Zuhause brauchen, wäre ein Desktop weit sinnvoller, langlebiger und billiger, ansonsten degradiert man den Laptop zum Desktop und der Akku ist nach 6 Monaten des Dauerladens kaputt.
So unwahrscheinlich finde ich es nicht, dass sie den Laptop in die Schule mitnimmt, Schüler können damit ihre Mitschrift aufnehmen, vor allem in Schreibfächern wie Geschichte, Geographie und Deutsch und für Mathe braucht sie ihn auch in absehbarer Zeit.
Ein 17 Zoll ist für gewöhnlich ein teurer StandPC oder für Menschen mit schlechter Sicht, wenn er nur rumsteht einen 24 Zoll Monitor und den bereits erwähnten 300 Euro PC und man hat sich sogar was gespart.

Wir reden von einer 11 jährigen ...

Mein Junior ist 13, hat seinen PC unter der Woche 1 Stunde am Tag in Betrieb, am Wochenende 4 Stunden am Tag und von einem Laptop für die Schule war seitens der Schule noch nie die Rede. Das war damals in der ersten Klasse für die Oberstufe angekündigt worden.

So im Eimer sind die Geräte nicht mehr. Mein Acer v5-573g ist Baujahr 2013 und wurde von meiner Frau zum Zocken verwendet. Der Akku hält beim Filme schauen noch immer gut und gerne 4 Stunden aus (waren mal 6). Nach 5 Jahren finde ich das ok.
 
26 November 2014
1.378
697
Hey Leute, danke für eure bisherigen Rückmeldungen! Einige von euch haben bereits wichtige Punkte angesprochen, die ich im Startposting nicht erwähnt hatte:

Ja, das Gerät ist hauptsächlich für den Einsatz zuhause gedacht. Wir haben zwar auch überlegt, einen Desktop-PC anzuschaffen, allerdings uns aus folgenden Gründen (vorläufig?) dagegen entschieden:
Die Kleine kann dann sowohl in ihrem Zimmer, als auch bei uns im Wohnzimmer damit arbeiten (wenn unser "großer" Desktop-PC zum Arbeiten benötigt wird). Außerdem könnte sie den Laptop ggf. auch zu einer Freundin mitnehmen.

DVD-Laufwerk brauchen wir keines; Daten werden sowieso über USB-Stick transportiert, DVDs werden am Laptop nicht geguckt.
17" eben deswegen, weil das Gerät nicht unbedingt oft herumtransportiert wird und es doch angenehmer zum Lesen ist. Die Option, 15" zu nehmen und im Kinderzimmer mit einem externen 24" Monitor (oder so) zu arbeiten, ist alledings auch nicht ganz verkehrt.

@sss Ist dein Junior (bzw. auch deine Frau) mit den 15" immer zufrieden gewesen und damit auch ausgekommen?

HP 250 G6 (15,6 Zoll Full HD) Business Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB DDR4 RAM, 256GB SSD, Intel HD Grafikkarte, DVD-Writer, Windows 10) Schwarz #5774 https://www.amazon.de/dp/B07CRD8ZL5/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_nlNoCbZ00F087
Bei Laptops ist wichtig, dass sie ein mattes Display haben und der Prozessor genug Takt hat. (Vergiss Netbooks, Smartphones haben da bessere Hardware)
Danke auch für diese Hinweise, insbesondere mit dem matten Display! Das hatte ich zwar schon mal gehört, aber bereits längst wieder vergessen :)
 
24 März 2014
2.010
567
also ich kann dir meine erfahrungen erläutern
mein sohn hatte für die mittelschule (schwepunkt edv) ein 10 zoll netbook mit tabletfunktion um 460 euro vogeschrieben
das gerät funktioniert heute noch mit windows 10 für office, mail und internet ausreichend, wird aber fast nicht mehr verwendet ... wir verwenden es noch für den urlaub, da es wirklich überall reingeht

wir haben aber für zu hause dann trotzdem einen monitor gekauft, da 10 zoll wirklich wenig sind

nach 1 jahr hab ich aber dann trotzdem zusätzlich einen pc gekauft
mein hintergedanke ... die kinder machen das gerät weis nicht wie oft auf und zu, da hält das gerät sicher nicht lange

am ende der mittelschule hatten dann mein sohn und noch 2 oder 3 andere das 10 zoll gerät
alle anderen waren schon gestorben

ich würde alles so wieder machen
nur, wenn das 10 zoll nicht vorgeschrieben wäre, hätte ich ein 300 - 400 euro notebook mit 15" gekauft

meine tochter ist jetzt 11 jahre alt und verwendet unser altes notebook ... das ist schon gut 7 jahre alt und funktioniert für office noch immer gut genug, wenn mehr nötig ist, dann gibt´s mal was neues ...

was ich damit sagen will; wenn man das notebook halbwegs verwendet, funktioniert es ewig
auch der akku vom notebook meiner tochter hält noch gut 1 stunde ... obwohl er immer drinnen ist und das notebook meistens am stecker hängt
der akku des 10 zöllers hält sicher noch 3 bis 4 stunden ....

als reserve notebook habe ich da zugeschlagen:
https://www.preisjaeger.at/deals/le...ll-notebook-grausilber-am-612-um-8-uhr-195039
das liegt derzeit in meinem kasten und wartet auf den einsatz .... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gorbag
9 April 2014
1.216
940
für deine anforderungen reichen wohl ziemlich alle notebooks, da kommts nicht so sehr auf die cpu-leistung an :rolleyes: ... wichtiger sind ausreichend RAM (mind. 8 GB) und ein halbwegs ordentliches display (mindestens full-hd- auflösung ) zu haben ...
ich würd dir aber aus preis-/leistungssicht eher eins mit ~15" display und empfehlen ...


bei geizhals kann man diesbezüglich ganz gute filter setzen ;-)
aus preis-/leistungssicht sind das ganz ordentliche kandidaten:
https://geizhals.at/?cat=nb&bpmax=4...48_21~6748_22~82_allgsosd~9291_Allround+Profi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gorbag