Notebook für Schule gesucht

sss

25 März 2014
1.470
645
@sss Ist dein Junior (bzw. auch deine Frau) mit den 15" immer zufrieden gewesen und damit auch ausgekommen?

Gekauft habe mir den damals eigentlich ich für mich, 2013 war mein Junior ja erst 8 Jahre alt. Kaufzweck war meine eigene Ausbildung wo ich den Laptop mitnehmen musste. Da waren lange Akkulaufzeit (deutlich über 6h am Beginn), geringes Gewicht, wenig Hitzeentwicklung usw wichtig. Den Laptop konnte ich eigentlich immer prima am Schoß liegen haben um Netflix zu schauen, ohne Verbrennungen zu erleiden oder ein unangenehmes Gewichtsgefühl zu haben :)

Für alles was nicht Zocken betrifft kommt man mit dem auch heute noch prima aus. 15,6" FullHD, i5-4200u, 12GB Ram und 256GB mSata SSD (4GB Ram und SSD wurden damals direkt beim Kauf aufgerüstet). Einziges Problem ist natürlich, dass die verbaute GTX 750M Grafikkarte zockertechnisch heute nicht mehr alles schafft, zumindest nicht in 1920*1080 Auflösung und halbwegser Qualität.

Da haben nun inzwischen schon beide andere Geräte - Er meinen alten PC (mein erster i5-750, mit neuer Grafikkarte halt) und sie hat sich einen neuen 15,6" Acer Laptop mit einer GTX 1050Ti gekauft.
 
26 August 2018
1.127
443
Wir reden von einer 11 jährigen ...

Mein Junior ist 13, hat seinen PC unter der Woche 1 Stunde am Tag in Betrieb, am Wochenende 4 Stunden am Tag und von einem Laptop für die Schule war seitens der Schule noch nie die Rede. Das war damals in der ersten Klasse für die Oberstufe angekündigt worden.
Nur weil die Schule sagt, verpflichtend ist er erst ab der Oberstufe heißts ja nicht, dass man ihn nicht trotzdem schon davor verwenden kann, ich würde meine Kinder im schlimmsten Fall dazu zwingen den PC so oft es geht fürs arbeiten zu verwenden, damit das 10Finger schon früh sitzt und man von klein auf den Umgang mit Textverarbeitung, PP und Konsorten lernt.
Das mit der PC Zeit von unserer Generation hat sich auf das Smartphone für die jüngere Generation verlagert. Wenn du mal misst wie lange dein Sohn das Smartphone anzapft kommt er sicher auf 5Std+
 

sss

25 März 2014
1.470
645
Nur weil die Schule sagt, verpflichtend ist er erst ab der Oberstufe heißts ja nicht, dass man ihn nicht trotzdem schon davor verwenden kann, ich würde meine Kinder im schlimmsten Fall dazu zwingen den PC so oft es geht fürs arbeiten zu verwenden, damit das 10Finger schon früh sitzt und man von klein auf den Umgang mit Textverarbeitung, PP und Konsorten lernt.
Das mit der PC Zeit von unserer Generation hat sich auf das Smartphone für die jüngere Generation verlagert. Wenn du mal misst wie lange dein Sohn das Smartphone anzapft kommt er sicher auf 5Std+

Stimmt alles!

10Finger kann er, auf das hat sein Info Professor in der ersten und zweiten Klasse sehr viel Wert gelegt und das auch benotet. Dem jetzigen ist es eher wurst.

Vll war es etwas undeutlich von mir ausgedrückt... PC oder Laptop wurde vom Gym aus auch für die Unterstufe angeraten und wird auch tw benötigt (zB Cyberhomework in Englisch), wobei es nicht verpflichtend ist, die Kinder könnten Cyberhomework und Co auch auf den PCs machen die in der Schule jedem frei zur Verfügung stehen.
Von Seiten der Schule ist ist es nur nicht vorgesehen, dass die Kinder einen Laptop in der Unterstufe in der Schule benötigen oder mithaben sollen. Das kommt erst ab der Oberstufe. Das finde ich eigentlich sehr korrekt, schon alleine weil 11, 12, 13 jährige Kinder es mit dem Aufpassen doch nicht immer so wirklich haben.

Zum Smartphone... ja der würde das auch 10 Stunden am Tag benutzen, kann er aber nicht. Unter der Woche ist es von Haus aus genau für 2,5h offen (YT gar nur eine Stunde). Mehr Zeit gibt es nur wenn alles für die Schule erledigt ist und das pubertierende Benehmen passt :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fabey
26 August 2018
1.127
443
Das kommt erst ab der Oberstufe. Das finde ich eigentlich sehr korrekt, schon alleine weil 11, 12, 13 jährige Kinder es mit dem Aufpassen doch nicht immer so wirklich haben.
Glaub mir, auch in der Oberstufe passt du nicht mehr auf, wenn du einen PC zur Verfügung hast^^

Wir haben sofort Halo oder CS über den Schulserver gespielt, wenn wir in einem EDV Raum waren (auch die Mädchen), finde es sogar gut, dass man sich so Zerstreuung holen kann, da man dem Prof. vill 15 Minuten aufmerksam zuhört und dann kaum noch was mitbekommt, wenn er nur Frontalunterricht macht (andere Praktiken ausgenommen)



Aber zurück zum Thema:

Falls er doch mobiler sein soll und vielleicht Internet für unterwegs mal interessant wäre (Urlaub, Skikurs, etc) wäre auch ein Tablet-PC geeignet, ala Surface Book (Bsp, natürlich gibt's die billiger), wäre auch handlicher und Office geht auch ganz gut und für daheim einen Monitor nehmen und man kann super damit arbeiten.
 
26 November 2014
1.378
697
Wir sind inzwischen auch mehr auf dem Standpunkt, lieber ein 15" Gerät und bei Bedarf einen externen großen Monitor im Kinderzimmer.
Zum 10Finger: Unsere Tochter hat das schon gelernt, am Desktop hat sie auch schon öfters gearbeitet, also ist das jetzt nicht so das KO-Kriterium. Das Notebook soll nur ein Ersatz sein, wenn der Desktop von den Eltern benötigt wird (meine Frau arbeitet von zuhause aus, ich muss nach der Büroarbeit hin und wieder auch noch was am PC erledigen)
Super, dankeschön für das Präsentieren auf dem Silbertablett! ;)(Y)

Falls er doch mobiler sein soll und vielleicht Internet für unterwegs mal interessant wäre (Urlaub, Skikurs, etc) wäre auch ein Tablet-PC geeignet, ala Surface Book (Bsp, natürlich gibt's die billiger)
Tablet hatten wir schon mal, war nicht ganz unpraktisch, ist aber leider kaputt gegangen. Um "vernünftig" arbeiten zu können, d.h. auch mit Tastatur, soll es jetzt eben ein Notebook werden.
 
10 Mai 2014
2.738
2.402
Ja, das Gerät ist hauptsächlich für den Einsatz zuhause gedacht.
...
Die Kleine kann dann sowohl in ihrem Zimmer, als auch bei uns im Wohnzimmer damit arbeiten (wenn unser "großer" Desktop-PC zum Arbeiten benötigt wird). Außerdem könnte sie den Laptop ggf. auch zu einer Freundin mitnehmen.

DVD-Laufwerk brauchen wir keines; Daten werden sowieso über USB-Stick transportiert, DVDs werden am Laptop nicht geguckt.
Das mit dem DVD Laufwerk würde ich mir noch überlegen. Momentan werden keine Filme geschaut, das kann sich rasch ändern wenn eine Freundin mit der DVD wedelt und sagt "Das ist der Film den du sehen musst!" Dann geht das Gejammere los.
Sollten Computer in der Schule verwendet werden dann ist es oft so, dass benötigte Programme nur auf DVD zur Installation zur Verfügung stehen.

Mein Tip wäre ein 15 Zoll Notebook mit DVD Laufwerk für die gibt es die meisten Angebote und das Format ist auch gerade noch portabel.
Und dann schauen, was so an Angeboten daherkommt - z.B. auf Amazon und Notebooksbilliger. Auch Saturn und Mediamarkt (die Online Shops) haben oft gute Angebote.
Mattes Display ist besser, aber ein spiegelndes ist für einen Laptop der nur zu Hause verwendet wird auch kein Problem.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Metalcist
23 März 2014
775
303
Wenn Du wirklich ein 17 Zoll Gerät möchtest, schau Dir mal das HP Probook 470 G5 an. Kostet zwar ca. 700, hat aber schon ein IPS Display und spielt qualitätstmäßig in einer anderen Liga als die Consumer Geräte.

FInde das Gerät ist ein Preis/Leistungs Geheimtip
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gorbag

sss

25 März 2014
1.470
645
Das mit dem DVD Laufwerk würde ich mir noch überlegen. Momentan werden keine Filme geschaut, das kann sich rasch ändern wenn eine Freundin mit der DVD wedelt und sagt "Das ist der Film den du sehen musst!" Dann geht das Gejammere los.

Na ich weiß net... DVD :) Die letzten die bei uns gekauft worden sind waren Novotny & Maroudi - Zahngötter in weiß.

BR wäre sicher nett, das hat in der Preisklasse aber eh kein Gerät.
 
26 August 2018
1.127
443
Man kann sich doch eh um kleines Geld ein externes Laufwerk kaufen, außerdem ist das eine aussterbende Technik, die Tochter wird sicher Streamen, aber, ob sie mal anfängt Filme auf DVD zu schauen wage ich zu bezweifeln.
Auch die ganzen Programme die man in der Schule braucht, sind Online oder zumindest auf einem Stick verfügbar.

Ich für meinen Teil verwende das Laufwerk nur noch für alte Spiele, die es in keinem Store mehr gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pc.net
26 November 2014
1.378
697
die Tochter wird sicher Streamen, aber, ob sie mal anfängt Filme auf DVD zu schauen wage ich zu bezweifeln.
Die Tochter streamt bereits, DVDs werden nur noch soweit verwendet wie sie bei uns im Haushalt vorhanden sind; aber gekauft werden kaum mehr DVDs.
Und dafür haben wir noch einen DVD-Player am TV, also keinen Bedarf für ein DVD-Laufwerk im Notebook.