NÜVi Überprüfung - Dauer?

27 Juni 2019
4.770
2.643
In einem der Fälle gab es hinterher massive Probleme mit der zeitnahen Zustellung von Kurznachrichten (die fürs Login benötigt wurden), die eindeutig nicht am Netz lagen, aber leider auch beseitigbar waren. Ein ander mal landeten Anrufe erst am späteren Vormittag auch tatsächlich bei der neuen SIM-Karte. Da gab's wohl ein Problem mit der Datenbank des übernehmenden Anbieters.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: antiheld
1 Dezember 2020
270
291
Ich hab meine Nummer schon mehr als 10x portiert, das erste Mal im Oktober 2004 (ja, tatsächlich!). Das war damals in den ersten Wochen, als eine Portierung überhaupt möglich gemacht wurde.

Die erste hab ich vor Ort in einer Niedermeyer-Filiale durchgeführt, von T-Mobile zu Drei.

Der Mitarbeiter wusste kaum, wie das zu machen ist (ich war der erste Kunde, der dieses exotische neue Ding verlangt hat). Die NÜV-Information brauchte nicht Minuten bis sie da war, sondern ganze Tage. Für den Portierauftrag bin ich dann 1 Woche später nochmals hin (die NÜV-Info war schon da, was für ein Glück!), und dann ging das von vorne los, denn der Mitarbeiter konnte (nochmals) beginnen, den Portierauftrag in seinem Computer einzutippen.

Das war eine Kinderkrankheit, den der ganze Vorgang noch hatte.

Insgesamt klappte es auch etwa 3-4x (von mehr als 10 Portierungen) nicht so ganz. Dabei war man größtenteils aus anderen (bestimmten) Netzen nicht erreichbar, und ebenso zeigten sich SMS aus dem Ausland als Besonderheit, da sie nach einer Portierung gerne noch ein Extra-Thema waren und nicht ankamen. SMS aus dem Ausland erhält man zB von diversen Webseiten, wenn sie eine 2-Faktor-Authentifzierung anfordern (die hab ich schon vor 10 Jahren mittels Paypal genutzt).

All das würde mich aber keine Sekunde von einer Portierung aufhalten.

Die von mir geschilderten "groben" Probleme traten vor allem in den ersten Jahren auf, in den letzten etwa 5 Jahren hatte ich überhaupt keine mehr: Es klappte alles vom ersten Moment an tadellos.

Und wenn es doch nicht klappt:
Das kann man alles hinbekommen, indem man es einfach seinem neuen Anbieter meldet. Einziges Hindernis sehe ich darin, wenn man sich selber zu wenig zutraut. Tatsächlich ist das alles aber überhaupt nicht schwer und bringt auch im Fehlerfall kaum mehr als 10 Minuten Aufwand mit sich
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: antiheld
4 Januar 2021
13
7
Danke für Eure Erfahrungsberichte! Ich denke, diese relativieren die bisherigen negativen Stimmen schön...
 

Aktuelle Themen

Wie zufrieden bist du mit yesss?