Österreich "erstes Land mit flächendeckendem 5G"

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.428
1.429
Eine ehemalige " A1lerin" im T-Center ist schon irgendwie komisch :)
Schramböck, Arnoldner, Krammer usw. haben alle "freundschaftliche Beziehungen zu schwarzen Reichshälfte" oder
sind Parteimitglieder. Wenigstens ist der Krammer A1 erspart geblieben. Abgesehen davon vielleicht gibt es irgendwann einmal eine Untersuchung über den Kauf von Yesss durch A1 und man schaut sich an wer davon profitiert hat ? mfg
 

Quasimodem

Mobilfunk Teilnehmer
22 Aug 2019
457
148
haha, pörtschach, genau... von der ganzen Ortschaft wird mit derer Antenne genau 8% abgedeckt- läuft wirklich gut ja muss man wirklich sagen.
Dann wirst noch nicht gegrillt , sei Froh :)

Spaß bei Seite... War ja am Anfang von den 3G/4G auch nicht anders . Ist ja im großen und ganzen ein Testbetrieb und für den Otto Normal Verbraucher sowieso für die Fische .Solltest du eigentlich als technikaffiner der schon alles seit GSM durch hat aber wissen .
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.818
2.359
So ich hab mir jetzt die Tests in Pörtschach mal angeschaut. Dort war ja die Präsentation von drei. Der niedrigste Ping ist 20 ms. Mit LTE hatte ich dort 23ms mit B1+B3. Via DSL hat man in Klagenfurt Land auch so 12-14ms nach Wien zum RTR Netztest. Bei der A1 Präsentation im Arsenal in Wien war am Foto ein Ping von 8ms zu sehen und die hängen da sehr sicher direkt am Core Netz wo es zu den eigenen Speedtest Server 1 oder max 2 ms Latenz gibt.

Langsam kann man sich schon so ausdenken das die Latenz dann über 5G auch noch um 5-10ms höher sein wird wie DSL, Glas am gleichen Standort. Man muss auch bedenken das bei den Testnetzen und Präsentationen vielleicht eine Hand voll Geräten eingebucht sind und es praktisch keinerlei Störungen gibt.

Und man sieht auch schön das die TDD Konfiguration komplett auf den Downlink ausgelegt ist. Upload max 50-60 Mbit was mit LTE und QAM64 schon locker möglich ist.
 

Quasimodem

Mobilfunk Teilnehmer
22 Aug 2019
457
148
So ich hab mir jetzt die Tests in Pörtschach mal angeschaut. Dort war ja die Präsentation von drei. Der niedrigste Ping ist 20 ms. Mit LTE hatte ich dort 23ms mit B1+B3. Via DSL hat man in Klagenfurt Land auch so 12-14ms nach Wien zum RTR Netztest. Bei der A1 Präsentation im Arsenal in Wien war am Foto ein Ping von 8ms zu sehen und die hängen da sehr sicher direkt am Core Netz wo es zu den eigenen Speedtest Server 1 oder max 2 ms Latenz gibt.

Langsam kann man sich schon so ausdenken das die Latenz dann über 5G auch noch um 5-10ms höher sein wird wie DSL, Glas am gleichen Standort. Man muss auch bedenken das bei den Testnetzen und Präsentationen vielleicht eine Hand voll Geräten eingebucht sind und es praktisch keinerlei Störungen gibt.

Und man sieht auch schön das die TDD Konfiguration komplett auf den Downlink ausgelegt ist. Upload max 50-60 Mbit was mit LTE und QAM64 schon locker möglich ist.
Mich haben die Tests auch nicht vom Hocker gerissen. Gut zu sehen ist auch wenn der Test etwas entfernt von der 5G Antenne durchgeführt wird, sinkt der Speed extrem in den Keller. Die hohe Frequenz ist halt nicht das beste bei dieser Technologie.
 

EDGE-Surfer

Mobilfunk Teilnehmer
21 Jan 2015
1.630
521
Wenn man sich die eingesetzten Frequenzen anschaut sind gewisse Zweifel schon berechtigt.
Alles was nicht auf 800 oder 900 gesendet wird kann man vergessen daß es das flächendeckend geben wird.
Mann braucht sich ja nur 1800 oder 2100 anschauen. Von 2600 braucht man erst garnicht reden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Quasimodem

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.818
2.359
Mich haben die Tests auch nicht vom Hocker gerissen. Gut zu sehen ist auch wenn der Test etwas entfernt von der 5G Antenne durchgeführt wird, sinkt der Speed extrem in den Keller. Die hohe Frequenz ist halt nicht das beste bei dieser Technologie.
Ich habe dort Fotos von dem Sender gepostet:

https://www.lteforum.at/mobilfunk/3...b-in-der-region-woerthersee.12980/post-236354

Wenn man die Umgebung kennt weiß man auch wo die Pressekonferenz war anhand der Fotos. Sind 300 Meter Luftlinie. Ist auch kein besonders hoher Mast. Und war sicher kein Zufall das die Konferenz dort auch am Flachdach war mit Sichtverbindung. Indoor wäre dort der Empfang schon grenzwertig gewesen. Das ist halt das Problem der hohen Frequenzen.

Edit: Hab gerade gesehen das beim RTR Netztest die Tests dort so 2 Wochen vor der Pressekonferenz war. Da hat man wohl sehr genau geschaut das der Empfang bei der Location passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Quasimodem

Aktuelle Themen